SpiritualWiki

Hawkins / ListeWahrheit

Hawkins-Menu:


Wiki-Menu:  

2·2012


 

Wahrheit Erkennungsmerkmale
Die Kunst, die Geister zu unterscheiden

 

 

KultCult

 


 

Zitate zum Thema Merkmale von Wahrheit / Features of truth

Zitate von D. Hawkins

Erkennungsmerkmale von Wahrheit,
integeren Lehrern und Lehren

 


Photomontage Baum
  1. Universal; Wahrheit ist zu allen Zeiten und an allen Orten wahr, unabhängig von Kultur, Persönlichkeiten oder Umständen.
  2. Inklusiv; Wahrheit ist allumfassend, weder geheimniskrämerisch noch sektiererisch noch exklusivistisch.
  3. Verfügbar; Wahrheit steht allen zur Verfügung. Sie hat keine magischen Formeln, noch ist sie "sagenumwoben" oder "geheimnisvoll".
  4. Integer; In Wahrheit liegen rechtschaffene Intentionen. Durch sie kann man nichts gewinnen oder verlieren.
  5. Für alle; Wahrheit lässt sich nicht sektiererisch zurechtstutzen.
  6. Meinungsunabhängig; Wahrheit ist nichtlinear und nicht der Beschränktheit von Verstand und Form unterworfen.
  7. Frei von Denkpositionen; Wahrheit ist nicht "gegen" etwas. Irrtum und Falschheit sieht sie nicht als Gegner. Sie kennzeichnen lediglich ihre Abwesenheit.
  8. Nicht forderd, vorschreibend; Wahrheit setzt weder Bedingungen, noch macht sie Vorschriften, befiehlt sie Mitgliedschaften, noch erhebt sie Gebühren noch verlangt sie Gelübde ab.
  9. Nicht kontrollierend; Spirituelle Wahrheit ist weder am Privatleben, am Einkommen, den familiären Verhältnissen, der Kleidung, den Essgewohnheiten, dem sexuellen Verhalten und dem Lebensstil der Aspiranten interessiert.
  10. Zwanglos, nicht einschüchternd; Spirituelle Wahrheit enthält sich der Bewusstseinskontrolle, Gehirnwäsche, des Kults um Führungspersonen. Es gibt keine Ausbildungsrituale, Indoktrination oder Eingriffe ins Privatleben.
  11. Nicht bindend; Bei Wahrheit gibt es keine irdisch bindenden Gesetze, Erlässe, Verträge, Vorschriften oder Gelübde.
  12. Frei; Teilnehmer können ungehindert kommen und gehen. Sie werden nicht überredet, genötigt, eingeschüchtert oder bestraft. Es gibt keine Hierarchie. Stattdessen werden die praktischen Notwendigkeiten und Pflichten freiwillig erfüllt.
  13. Gewöhnlich; Anerkennung und Respekt findet das, was ein Mensch ausstrahlt, was er im Fleisch verkörpert. Zugeschriebene Titel, Auszeichnungen oder Eigenschaften sind unwesentlich.
  14. Inspirierend; Wahrheit meidet Faszinieren, Verführen und Machtspielchen.
  15. Nicht weltlich; Wahrheit ist nicht auf materialistischen Wohlstand, Gebäude, Prestige und Pomp angewiesen.
  16. Selbstgenügsam; Wahrheit ist bereits umfassend und vollständig. Ihr liegt nichts an Anhängern, Nachfolgern oder eingeschriebenen Mitgliedern.
  17. Losgelöst; Wahrheit ist nicht anhaftend. Sie engagiert sich nicht in weltlichen Angelegenheiten.
  18. Wohlwollend; Wahrheit lässt sich anhand einer aufsteigenden Messskala nachweisen. Sie ist ohne "Gegenteil", weswegen sie weder mit "Gegnern" argumentieren noch sie züchtigen "muss".
  19. Absichtslos; Wahrheit mischt sich nicht ein, sie hat kein Programm, das sie vorstellt, verkündet oder aufdrängt.
  20. Nicht-dualistisch; Prozesse geschehen in Feldern durch innewohnende (karmische) Neigungen. Potentiale manifestieren sich als Feldwirkung (nicht dem Kausalitätsprinzip von Ursache ↔ Wirkung zufolge).
  21. Beschaulich und friedfertig; Wahrheit ist unparteiisch und vertritt keine "Streitpunkte". Sie will Mitmenschen weder verändern noch der Gesellschaft etwas überstülpen. Die Wirksamkeit weitreichenderer Energien ist innewohnend und nicht auf Bemühungen oder Missionierung angewiesen.
  22. Ebenbürtig; Allen Ausdrucksformen des Lebens gebührt Achtung. Schadenbringendes oder Zwietrachtstiftendes ist zu meiden, nicht zu bekämpfen.
  23. Zeitlos; Das Leben unterliegt nicht dem Tod. Körperliches ist zeitlich begrenzt, das Leben ist ewig.
  24. Nicht beweisbar; "Beweisbares" ist linear, begrenzt und das Ergebnis von Intellektualisieren und Mentieren. Die Realität bedarf nicht der Zustimmung.
  25. Mystisch; Wahrheit stellt sich spontan als erhellende Strahlen ein. Offenbarungen ersetzen illusionäre Vorstellungen eines getrennten grübelnden Ichs.
  26. Unbeschreiblich; Realität ist jenseits aller Beschreibungsansätze. Sie lässt sich nicht definieren. Radikale Subjektivität ist Erleben. Kontext ersetzt Inhalt.
  27. Einfach; Die innewohnende Schönheit und Vollkommenheit von allem ist sichtbar, unabhängig von der jeweiligen Erscheinungsform.
  28. Bejahend; Wahrheit ist jenseits von Meinungen und Beweisbarkeit. Sie wird lediglich durch subjektives Gewahrsein bestätigt. Anhand der Messung von Bewusstseinswerten kann sie identifiziert werden.
  29. In sich ruhend; Wahrheit "tut" oder "verursacht" nichts.
  30. Einladend; Wahrheit lädt ein, sie wirbt nicht oder überredet nicht.
  31. Nicht vorhersagbar; Wahrheit birgt keine Geheimnisse. Nichtlineare Realität ist nicht göttliche Launenhaftigkeit. Sie ist nicht orts- oder zeitgebunden noch in beschränkten Formen zu verschlüsseln. Geheime Botschaften, Codes, Zahlen oder Inschriften usw. sind Ausdruck der menschlichen Vorstellungskraft.
  32. Nicht sentimental; Emotionalität beruht auf Wahrnehmung. Mitgefühl ist die Folge der Unterscheidung von Wahrheit(stufen).
  33. Nicht autoritär; Es sind keine Regeln oder Vorschriften zu befolgen.
  34. Nicht Ego-orientiert; Spirituellen Lehrern gebührt Respekt. Sie weisen es zurück, persönlich angehimmelt zu werden oder sonderbehandelt zu werden.
  35. Aufklärend; Informationen werden in vielfältiger Form geliefert, der Zugang dazu wird sichergestellt.
  36. Selbsterhaltend; Wahrheit genügt sich selbst und bedarf nichts. Sie ist weder gewinnsüchtig noch materialistisch.
  37. Autark; Wahrheit ist vollständig. Sie ist nicht auf äußere oder historische Amtswalter angewiesen.
  38. Natürlich; Wahrheit ist nicht an Formen gebunden. Sie braucht weder herbeigeführte veränderte Bewusstseinszustände noch energetische Manipulationen durch künstliche Hilfsmittel.
  39. Aufrichtig; Wahrheit schwingt authentisch und rechtschaffen. Wahrheitsliebende lösen sich von ethisch verwerflichen Lehrern.

 

Quelle: ► Weitgehend orientiert an der Liste Identification and Characteristics of Spiritual Truth,
Integrous Teachers, and Teachings
, FU Truth vs. Falsehood. How to Tell the Difference, S. 379-382, 2005

Quotes by D. Hawkins


List of characteristics of spiritual truth, integrous teachers, and teachings

 

  1. Universality: Truth is true at all times and places, independent of culture, personalities, or circumstances.
  2. Nonexclusionary: Truth is all inclusive, non-secretive, and nonsectarian.
  3. Availability
  4. Integrity of purpose
  5. Nonsectarian
  6. Independent of opinion
  7. Devoid of positionality
  8. No requirements or demands
  9. Noncontrolling
  10. [Truth is] Free of force or intimidation. There is no brainwashing, adulation of leaders, training rituals, indoctrinations, or intrusions into private life.
  11. Free of force or intimidation
  12. Nonbinding
  13. Freedom
  14. Commonality
  15. Inspirational
  16. Nonmaterialistic
  17. Self-fulfilling
  18. Detached
  19. Benign
  20. Nonintentional
  21. Non-dualistic
  22. Tranquility and peace
  23. Equality
  24. Nontemporality
  25. Beyond proof
  26. Mystical
  27. Ineffable
  28. Simplistic
  29. Affirmative
  30. Nonoperative
  31. Invitational
  32. Nonpredictive
  33. Nonsentimental
  34. Nonauthoritarian
  35. Nonegoistic
  36. Educational; Informationen werden in vielfältiger Form geliefert, der Zugang dazu wird sichergestellt.
  37. Self-supporting
  38. Freestanding
  39. Open honesty

 

Source: ► Truth vs. Falsehood. How to Tell the Difference, chapter 17 Spiritual Truth,
Identification and Characteristics of Spiritual Truth, Integrous Teachers, and Teachings, S. 379-382, 2005

Zitate von anderen Quellen

Quotes by various other sources

 

Links zum Thema Merkmale von Wahrheit / Features of truth

Externe Weblinks

External web links (engl.)

 

Interne Links

Wiki-Ebene

 

 
Letzte Bearbeitung:
05.09.2017 um 03:00 Uhr

Page generated in 0,892 seconds.