SpiritualWiki

Wiki / OMCedricParkin

Wiki-Menu:  

2·2012


Hawkins-Menu:


 

OM Cedric Parkin
(*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Philosoph

 


 

Kurzbiografie

Der gebürtige Hamburger OM Cedric Parkin studierte Psychologie. Nach drei Jahren brach er das Studium ab, da es ihm keine wirklichen Einsichten über die Natur des Menschen vermittelte. Nach intensivem Studium der spirituellen Tradition des Sufismus und des Enneagramms als Spiegel der menschlichen Psyche erlitt er 1990 im Alter von 27 Jahren einen schweren Autounfall. Zwei Tage lag er im Koma. Seine Todeserfahrung sprengte seinen alltäglichen Erfahrungsrahmen und verwandelte sein Leben.
Kurz nach dem Unfall begegnete er seiner US-amerikanischen Advaita-Lehrerin Gangaji (*1942). Sie half ihm, seine Todeserfahrung zu verarbeiten. Sie schickte ihn zu ihrem indischen hinduistischen Advaita Vedanta-Lehrer Sri Poonja-Ji HWI [Papaji] (1910-1997), der ein direkter Schüler von Ramana Maharshi war. Papaji gab ihm den spirituellen Namen OM. Seither schreibt OM C. Parkin Bücher und leitet spirituelle Veranstaltungen, Darshan genannt, in denen er Menschen bei ihrer Suche nach Wahrheit und Selbsterkenntnis begleitet. Er hat die erste größere Mysterienschule im deutschsprachigen Raum ins Leben gerufen und initiierte die Stiftung Gut Saunstorf [Ort der Stille] in der Nähe der Hansestadt Wismar, ein Rückzugsort für Menschen, die auf der Suche nach sich selbst sind.
OM C. Parkins spirituelle Lehre, die er als Innere Wissenschaft bezeichnet, gründet sich einerseits auf die östliche Advaita-Tradition (Lehre der Nicht-Dualität mit dem bekanntesten Vertreter Ramana Maharshi, und andererseits auf westliche Erfahrungswege (wie Christliche Mystik, Georges I. Gurdjieffs Der Vierte Weg) und psychologisch-wissenschaftliche Methoden. Ihr Ziel ist Selbsterkenntnis durch Innere Arbeit und darüber hinaus Erkenntnis der wahren Natur des Menschen.

Zitate zum Thema OM C. Parkin

Zitate von OM C. Parkin

  • Wahre Spiritualität ist Wissen-schaft, Religion ist Glauben-schaft. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Quelle unbekannt

 

  • Die äußere phänomenale Welt ist die projizierte innere Welt. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Quelle unbekannt

 

  • Die Frage "Wer bin ich?" kann nicht von dem beantwortet werden, der sie stellt. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Quelle unbekannt

 


OM Cedric Parkin CC 2.0 BY DE
  • Jeden Morgen, wenn du aufwachst, siehst du einen Film. Du machst dir Sorgen um die möglichen Ausgänge. Du versuchst seinen Ablauf deinen Wünschen entsprechend  zu manipulieren, bestimmte Personen in diesen Film hineinzuziehen, andere auszugrenzen. Leidenschaftlich führst du Regie, hast alle Haupt- und Nebenrollen mit Ich besetzt, und selbst für die Komparsen bist du dir nicht zu schade. Diesen Film nennen wir die Welt. Diese Welt ist in Wirklichkeit dein eigener Geist, und während du vollauf mit ihr beschäftigt bist, vergisst du die Leinwand. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Quelle unbekannt

 

  • Der Geburtsgrund eines jeden menschlichen Wesens ist die Möglichkeit zur Selbsterkenntnis. Einen anderen Geburtsgrund gibt es nicht. Dieses Leben hat nur einen einzigen Sinn: zu erkennen, wer du wirklich bist. Dazu dient die Inszenierung des großen göttlichen Theaters. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Quelle unbekannt

 

  • Die Sinnkrise eines Menschen zerstört die perfekte Illusion und schickt ihn auf den inneren Weg der Erkenntnis. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Quelle unbekannt

 

  • Um den Weg der Entfaltung der Seele zu gehen, dazu bedarf es zunächst bewusster Anstrengungen (Gurdjieff). Damit ist eine Innenkehr gemeint, eine Drehung der Aufmerksamkeitsrichtung um 180 Grad. Sie initiiert das Beschreiten, die Innere Arbeit eines nach innen gerichteten, eines inneren Weges. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Intelligenz des Erwachens. Die spirituelle Neugeburt des Menschen, Advaita Media, August 2010

 

 

 

  • Die Erforschung deiner Identität ermöglicht es dir, zu erkennen, dass jedes Konstrukt einer Leidensgeschichte, jedes Drama, auf einen ersten Gedanken zurückgeht. Und dieser erste Gedanke gibt einem zweiten Kraft, einem dritten, einem vierten, es geschieht eine Vervielfältigung wie bei einem Krebsgeschwür. Aus diesem einen Gedanken entstehen Hunderttausende, Millionen von Gedanken, einer nach dem anderen, immer schneller, und irgendwann ist ein unentwirrbares Labyrinth entstanden – doch es beruht alles nur auf diesem einzigen Gedanken – Ich. Jetzt geht es darum, diesem Ich seinen eigenen Ursprung und den göttlichen Funken erneut zu zeigen, damit es weiß, dass es nicht außerhalb dieses Göttlichen existiert. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Donnerschlag und Tempelstille. (365) Unterweisungen eines modernen Zen-Meisters, advaitaMedia, 1. Auflage September 2004

 

 

  • Das Festhalten an unerfüllten Wünschen, Gefühlen, Sorgen und Gedanken jeder Art schafft einen ständigen inneren Geräuschpegel. Nur lauschende Anwesenheit in der Stille vernimmt die Stimme des Herzens. Die Stille ist das Ende deiner Suche, das Ende des Leidens, denn in der Stille des Geistes existiert kein Leiden. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Donnerschlag und Tempelstille. (365) Unterweisungen eines modernen Zen-Meisters, advaitaMedia, 1. Auflage September 2004

Zitate von OM C. Parkin – Die Geburt des Löwen

Taschenbuchausgabe: Goldmann Arkana, März 2006
Textauszug (PDF der ersten 20 Seiten), Random House/Goldman


 

 


© Random House/Goldmann

 

 

  • Nur durch das Leiden macht sich der Mensch zu etwas Besonderem. Und es ist diese Empfindung von Besonderheit, die sich im Satsang ganz natürlich in der Erkenntnis auflöst, dass es niemanden gibt, der sich besonders fühlen könnte. Wenn nichts mehr besonders ist, was ist dann? Du verlierst deine Identität. Die Identität, die du dir gegeben hast, ist ohnehin eine Scheinrealität. Es ist eine Seifenblase. Anders ausgedrückt: Es ist schlicht und ergreifend eine Lüge. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Die Geburt des Löwen. Dialoge zur Selbsterforschung, S. 93-94, Lüchow, Taschenbuch, 1. Auflage 1998

 

 

 

  • Es ist so, dass du dich ständig mit Phänomenen und Dingen – egal ob innen oder außen – identifizierst, an die du irgendwelche Wünsche hast. Ohne unerfüllte Wünsche keine Identifikation. OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor,  Die Geburt des Löwen. Dialoge zur Selbsterforschung, S. 92105, Lüchow, Taschenbuch, 1. Auflage 1998

 

  • Bist du dir der Konsequenzen bewusst, was es bedeutet dass alles, was in irgendeiner Form Leiden für dich verursacht, einzig dadurch festgehalten wird, dass du Wünsche darin hast, die du bisher nicht wahrnehmen wolltest? OM Cedric Parkin (*1962) deutscher Advaita-Lehrer, Mystiker, Geschäftsmann, Autor, Die Geburt des Löwen. Dialoge zur Selbsterforschung, S. 106, Lüchow, Taschenbuch, 1. Auflage 1998

 

 

Links zum Thema OM C. Parkin

Literatur

Externe Weblinks


 

Interne Links

Hawkins

 

 
Letzte Bearbeitung:
23.03.2017 um 16:47 Uhr

Page generated in 7,599 seconds.