SpiritualWiki

Hawkins / Wirklichkeit

Hawkins-Menu:


Wiki-Menu:  

2·2012


 

Wirklichkeit

 

Pasyryk-Teppich, Ältester geknüpfter
Teppich der Welt, 5.-4. Jht v. Chr.

KultCult


 

Realitätsvermeidung – Verleugnungsverhalten auf dem geistigen Weg


Zehn fehlangewendete spirituelle Konzepte zur Realitätsvermeidung
༺༻Spiritueller Bypass
Geistige Fallgrube
VerhaltenstendenzEffekt
Bemerkung
1.Positives Denken [BW 499]
Glückseligkeits-Falle
Sich selbst und anderen Positivität vorheucheln, um über den nicht geheilten Schatten hinwegzutäuschen, oft einhergehend mit dem überfliegenden Mantra "Alles ist gut." 
2.Intellektualisierungs-FalleFlucht in den Verstand, um allein in und durch Gedanken zu leben, unentwegtes übermäßiges IntellektualisierenKopf-Trip mit dem Ziel, sich von der Gefühlswelt zu lösen; gut ausgebildete Fähigkeit, Bewusstseins-Modelle zu artikulieren, ohne herzlich und echt fühlend zu sprechen
3.Bezeugungs-FalleStets im Zeugen- oder Beobachter-Bewusstsein leben, wie aus der Ferne auf den eigenen unerlösten Schmerzkörper starren und glauben, man sei präsent; hilfreiche Dissoziations-Techniken mit dem Leben selbst verwechselnPseudo-Gleichmut mit glänzenden Augen, sehr eingeschränkte Fühlfähigkeit; Der unerlöste innere Schmerz erstarrt zu einer Waffe, die sich nach innen gegen das eigene Selbst richtet.
4.Pragmatismus-FalleBemühen, sich stets auf die greifbare, praktische Realität zu konzentrieren, um eine Einheits- oder Gesamtbild-Erfahrung zu vermeidenHäufig bedeutender materieller Erfolg und spiritueller Bankrott
5."Alles-Ist-Eins"-FalleBemühen, sich stets auf das Einheitsbewusstsein zu konzentrieren, um spezifische Probleme, Herausforderungen und irdische Bedürfnisse zu vermeidenUngeerdetsein und Unvermögen, sich die eignen Bedürfnisse zu erfüllen, Abdriften ins große Mysterium
6.Advaita-Falle
Nicht-Dualitäts-Falle
Sich selbst als "nichtdual" einschätzen, [über BW 500 zu kalibrieren], um dem menschlichen Kampf auszuweichenNichtduale Vermeider entfernen das Unangenehme (Identifikationen, gestörtes Gefühlsrepertoire, Ich/Selbst, Körper) aus ihrem Wahrnehmungsspektrum, um ihre Menschlichkeit zu  transzendieren und damit das notwendige Wasser auf der Seelenmühle fernzuhalten.
7.Verantwortungs-FalleKonzepte ("Welt als Spiegel", "Nicht-Urteilen") missbrauchen, um die eigene Mit-Verantwortung beziehungsweise die Verantwortung der anderen für falsches Handeln zu umgehen, gestützt auf die überfliegende Idee, dass es kein Fehlverhalten gibtZiel dieses Vermeidungsverhaltens ist, ungesundes Verhalten weiterhin zu erdulden oder fortsetzen zu können und Opfer zu entmutigen, einen rechtmäßigen und notwendigen Heilungsprozess einzuleiten
8."Du-bist-nicht-deine-Geschichte"-FalleDurch Bagatellisierung der eigenen Geschichte dem Schmerz und der Verwirrung der persönlichen Lebenserfahrungen entfliehen.Die eigene Geschichte beinhaltet das zu bearbeitende karmische Material (Identifikationen, Gefühlsleben, ungelöste Probleme). Dieses Wasser auf der Seelenmühle fördert das spirituelle Wachstum.
9.Karmische VerträgeEinzelereignisse auf eine seelische oder universelle Absicht zurückführen ["Das hast du dir so kreiert", "Es war so bestimmt", "Deine Schwingung hat es angezogen", "Alles geschieht aus einem bestimmten Grund"], Bemühen, dem Schmerz, Unerklärlichen und Fehlgeleiteten vieler Erfahrungen zu entfliehenScham, persönliche und zwischenmenschliche Realitäts-
verleugnung, Unvermögen Mitgefühl zu zeigen und Heilung anzustreben
10.Vergebung Unerlöste Emotionen und Beziehungserfahrungen durch voreilige, vorgetäuschte Vergebung vermeiden, jene beschuldigen, die noch nicht verziehen haben, Heilungsvermeidung.Wahre Vergebung erfordert, seine Emotionen und die Erinnerungen seiner Erlebnisse zu konfrontieren, gefolgt von einer bewussten Entscheidung zu vergeben.
Quelle: ► Spiritual Bypassing – 10 Wege, die Realität zu vermeiden, englisches Original 10 Ways to Bypass the Real, 20. March 2014, präsentiert vom US-amerikanischen Elephant Journal, Jeff Brown, M.A., kanadischer Rechtsanwalt, Psychologe, körperzentrierter Psychotherapeut, Autor, 10. März 2014, übersetzt und nachgedruckt von der Schweizer Zeitschrift Sein Sein.de, November 2014
Reference: en.Wikipedia entry Spiritual bypass
Siehe auch: ► Weg und ► Fallen und ► Prüfungen und ► Schatten

Zitate zum Thema (Endgültige) Wirklichkeit / (Ultimate) reality

Zitate von D. Hawkins

Persönliche Bekenntnisse

⚠ Achtung Siehe Power vs. Truth (engl.) Januar 2013

Quotes by D. Hawkins

Personal avowals

⚠ Caveat See Power vs. Truth, January 2013

  • One's own consciousness as Self is the only Eye by which anything can be experienced or known. The inner sense of reality is bestowed by the Self on the 'outer' surroundings, which is what makes them seem real. The sense of realness is therefore a projection of consciousness by the self, originating from the Self. One is therefore not the witness of a 'real' world; one is actually the source of its seeming reality. The Eye of the I From Which Nothing is Hidden, chapter 4 The Basics, S. 48-49, Veritas Publishing, revised edition 2002

 

  • Ambiguity itself is illusory. All seeming ambiguities dissolve in the presence of understanding. Within truth, no arguments are possible.
    Only that which actually exists has Reality. There is no 'true versus false'. That which is called 'false' has neither existence nor reality, and only that which is true has existence; anything thought to be otherwise is illusion and falls away. The Eye of the I From Which Nothing is Hidden, chapter 12, S. 246, 2001

 

 


cc by iz*source

 

  • [T]he Self is not subject to death or birth, as it exists beyond temporality. The obscurity of the Self was the result of merely misidentifying perception as representing all Reality. The Eye of the I From Which Nothing is Hidden, chapter 20 Duality Vs Nonduality, S. 390, 2001

 

 

 

 


 

  • The only reality that can be confirmed is a subjective state called "I" – the presence of God within oneself, the Self (with a Capital S) which illuminates itself into your awareness as the feelingness that there is an "I" and that "I" exist. That’s the only reality you actually know. Beyond that is all imagination. Other than that you exist, there is no confirmable knowledge that you can possibly hold. Everything else, then, is a hypothetical possibility. Every piece of data the mind holds is a hypothetical abstraction. The only verification of reality, then, is the state of subjectivity. The only radically objective truth, then, is subjectivity itself. Without the subjective no objective could be said to exist. Because what would say that it exists? Only the subjective sense of self says an objective reality is out there. All conclusions, all mentations, then, are distilled down to a radical sense of subjectivity which is the only reality that can exist. The presence of God within shines forth as Self, that which I am. And that’s the only thing you know: that you exist. All the rest is software put on top of your hardware. Other than the fact that you exist, nothing else is really knowable. Sedona Seminar Advaita. The Way to God through Mind, DVD 3 of 3, track 9, minute 0:51, August 2002

 

(↓)

Reality and I

 

Zitate von anderen Quellen

Persönliche Bekenntnisse

  • Das Geheimnis des Lebens ist kein Problem, das gelöst werden kann, sondern eine Realität, die erfahren werden muss. Alan Watts [BW 485] (1915-1973) englischer Philosoph, Redner, Schriftsteller, Das Tao der Philosophie, Insel Verlag, 2. Auflage 27. September 2004

 

  • Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. Salvador Dali [Werke BW 455] (1904-1989) spanischer Maler, Grafiker, Bildhauer, Bühnenbildner, Schriftsteller, Quelle unbekannt



Audio and video links (engl.)

Personal avowals

  • Few people have the imagination for reality. Johann Wolfgang Goethe [LoC 465] (1749-1832) German polymath, poet, playwright, dramatist, novelist, source unknown

Literary quotes

  • Go, go, go, said the bird: human kind
    Cannot bear very much reality.
    T. S. Eliot (1888-1965) US American British literary critic, poet, playwright, Nobel laureate in literature, 1948, Four Quartets, Burnt Norton, 1935, Harcourt, 1943

Englische Texte – English section on (Ultimate) reality

BW-Werte: (Endgültige) Wirklichkeit

  • BW –

LoC calibrations (engl.): (Ultimate) reality

  • LoC –

Index: (Endgültige) Wirklichkeit / (Ultimate) reality – Bücher von D. Hawkins

Englische Werke

Index: Audio- und Videomedien (engl.) von und mit D. Hawkins

 

Links zum Thema (Endgültige) Wirklichkeit / (Ultimate) Reality

Literatur

Literature (engl.)

Externe Weblinks

  • Wikipedia-Einträge ?

External web links (engl.)

  • Wikipedia entries ?


Audio- und Videolinks

Audio and video links (engl.)

 

Interne Links

Wiki-Ebene

Englisch Wiki

 

 
Letzte Bearbeitung:
27.02.2017 um 04:25 Uhr

Page generated in 0,935 seconds.