SpiritualWiki

Wiki / WilliamToel-Videobotschaften

Wiki-Menu:  

2·2012


Hawkins-Menu:


 

William Toel – Zitate aus Vorträgen und Interviews ab 2023
Linkübersicht: Video- und Textbotschaften von William Toel
Verwandte Seiten: Deutschland, William Toel, Erlebnisberichte William Toel und WT Zitate

 

Inhaltsverzeichnis: (verbergen)

Bild

 

 

 


Ihr müsst glauben,
➢ dass Gott existiert,
➢ dass Er euch liebt und
➢ dass Er eingreifen wird.
Lasst Gott Gott sein.

Vortrag William Toel – 11.12.2022, Frankfurt,
Minute 1:36:24, 1:47:38 Dauer, eingestellt
22. Januar 2023


 

Videobotschaften von William Toel

WALK AM RHEIN, 24. August 2021

Videobotschaft von William Toel, William Toel – Worum sich alles dreht (beim WALK AM RHEIN),
YouTube Film, 5:23 Minuten Dauer, eingestellt 24. August 2021

 

Über die Auflösung der unrechtmäßigen Vernichtung des Deutschtums durch die Alliierten

  • Nach 187 Treffen in 78 Tagen war ich ein bisschen erschöpft. Mittlerweile habe ich meine Stärke und Energie wiedergewonnen! [...]
    Wenn ein Thema heiß diskutiert wird, ranken sich viele Gerüchte und Spekulationen drum herum. Wir brauchen Klarheit. Worum geht es beim WALK AM RHEIN und worum geht es nicht?
    ◊ Es geht NICHT um die politische Lage Ende September.
    ◊ Es geht auch NICHT um taktische Vorgehensweisen oder die brandaktuellen Ereignisse in den Nachrichten.
    ◊ Es handelt sich auch NICHT um eine Verschwörungserzählung, um Popularität zu erlangen.
    Der WALK am Rhein dreht sich nur um EIN WORT: Unrecht.
    Sieben große Ungerechtigkeiten wurden den Deutschen angetan.
    Jede einzelne davon muss rückgängig gemacht werden, damit die Deutschen frei und normal, glücklich und sicher leben können.
    Diese Ungerechtigkeiten wurden ihnen vorsätzlich angetan und niederträchtig ausgeführt – symbolisch entlang des ganzen Rheins, der Lebensader des deutschen Wesens.
    ◊ Man raubte den Deutschen die Möglichkeit, um die eigenen Landsleute zu trauern.
    ◊ Man befahl ihnen, die Verluste von anderen zu betrauern, die sie gar nicht kannten.
    ◊ Man verbot ihnen, die schmerzhaften eigenen Verluste zu betrauern, der Menschen, die ihnen am nächsten standen.
    ◊ Um die Misere noch zu steigern, wurden vernünftige Diskussionen über dieses Thema als »rechtsextrem« gebrandmarkt.
    ◊ Erwähnt man allein nur die Fairness gegenüber normalen deutschen Familien, wird man als »Nazi« abgestempelt. Ein bösartiges Unrecht.
    Der Zweite Weltkrieg war ein Krieg gegen das »Deutschsein« auf allen Ebenen. Die Botschaft war klar: Deutsche durften weiterleben, wenn sie zusicherten, sich dem Hass auf alles, was deutsch war, anzuschließen.
    ◊ Es galt, sich selbst so wie sie nach Gottes Ebenbild geschaffen wurden, zu hassen.
    ◊ Und sich zu identifizieren mit der Neuschaffung der Deutschen nach dem Ebenbild der Alliierten.
    Es ist nicht schwer zu verstehen.
    Der täglich beigebrachte und ständig wiederholte Selbsthass über alle Generationen, ist das Fundament des politischen Parteienkoalisationssystems, das Deutschland 75 Jahre lang regiert hat.
    Ohne die ständige Verabreichung von Scham, Schuld und Gewis-sensbissen hinsichtlich der schrecklichen Taten, die Deutsche verüben, gibt es überhaupt kein System.
    Darum geht es beim WALK AM RHEIN.
    ◊ Sie sagen, euch könne nie vergeben werden. Doch euch IST VERGEBEN.
    ◊ Sie sagen, ihr dürft eure eigenen schmerzlichen Verluste nicht betrauern.
       Ihr dürft und könnt sie betrauern. Und ihr müsst trauern.
    Wenn ein Deutscher leidet, leiden alle Deutschen.
    Das ist hier am Rhein geschehen: dem »Deutschtum« wurde auf ewig der Krieg erklärt. Ohne die Möglichkeit, sich zu wehren oder auch nur Fragen zu stellen.
    Jetzt holen wir uns den Rhein zurück – als einen urdeutschen Fluss. Und wir lieben alles und kehren symbolisch zu allem zurück, wofür die Deutschen geschaffen wurden. Sie sind die Schöpfer der schönen Dinge, an denen sich die ganze Welt erfreuen kann.
    ◊ Wir fahren acht Tage lang zum Rhein, um zu beten und zu gedenken.
    ◊ Wir lesen und hören darüber, was hier am Rhein vorgefallen ist.
    ◊ Wir gehen eine Stunde lang andächtig und still am Rhein entlang.
    ◊ Anschließend klicken wir auf den Zähler auf der Webseite, um zu dokumentieren: »Ich war da.«
    Ein Schritt in die Freiheit. – Ein aus Hass begangenes UNRECHT wurde in Liebe aufgelöst.

William ist zurück für den "WALK AM RHEIN", 29. August 2021

Videobotschaft von William Toel, WILLIAM IST ZURÜCK! (Start des "WALK AM RHEIN"),
YouTube Film, 2:16 Minuten Dauer, eingestellt 29. August 2021

 

Achttägiger Gedenkgang am Rhein

  • Ich befinde mich am Rhein in Deutschland. Jetzt ist es eine Minute nach Mitternacht. Heute ist Sonntag, der 29. August 2021. Hiermit beginnt der WALK AM RHEIN.
    Wir erinnern uns dabei an die Hunderttausenden von Deutschen, denen man kein Essen und Wasser gab, die hier am Rhein durch Vernachlässigung ermordet wurden. Der Rhein wurde absichtlich von den Alliierten ausgewählt, um Deutsch-
    land und die deutsche Männlichkeit zu erniedrigen.
    Wir haben jetzt acht Tage, um an den Rhein zu gehen. Und Tausende von Menschen aus ganz Deutschland kommen,
    um am Rhein zu gehen und dabei diesen jungen deutschen Opfern zu sagen: »Wir erinnern uns an euch! Ihr seid nicht
    vergessen.« Heute Nacht beginnt es.
    Wir sind hier am Rhein, um diesen Fluss als reinen deutschen Fluss zurückzuerobern. Der Rhein ist die Lebensader
    Deutschlands. Um das Deutschsein wieder zurückzugewinnen, müssen wir genau hier anfangen.
    Tausende von Menschen haben uns geschrieben, die gern bei uns wären diese Woche, jedoch nicht kommen können.
    Sie sind im Geist und im Herzen bei uns, uns sie beten für uns. Auch die Mitbetenden können den Zähler [auf William
    Toels Webseite] anklicken und bekunden: »ICH WAR FÜR SIE DA.«
    Jede Nacht war kalt und regnerisch, als die jungen Deutschen hier gefangen waren. Sie hatten keinen Regenschirm,
    sie hatten keinen Unterstand.
    Danke, dass ihr dabei seid! Dies ist der Beginn von etwas ganz Großem für Deutschland.

Kommt jetzt der Krieg mit Russland?, 5. Januar 2022

Videobotschaft von William Toel, +++EIL+++ KOMMT JETZT KRIEG MIT RUSSLAND? –
Appell an die deutschen Mütter
, YouTube Film, 1:24 Minuten Dauer, eingestellt 5. Januar 2022

 

Ein Appell an die deutschen Mütter

  • Heute wende ich mich an die deutschen Mütter. Ich liebe euch.
    Wenn ihr die Entwicklung intuitiv erfassen könnt, wisst ihr Bescheid.
    Deutsche Mütter, es besteht die Möglichkeit, dass bald ein Konflikt entsteht. Doch dies ist nicht euer Krieg.
    Es ist nicht der Wille Gottes,
    ⚑ dass ihr jene, die ihr so liebevoll großgezogen habt, losschickt, um die Kinder anderer Mütter zu töten
    ⚑ oder dass sie außerhalb ihres Landes selbst getötet oder verstümmelt werden.

    Schützt eure Kinder! Macht euch stark für ihre Sicherheit!
    Amerika ist seit langem von der Vorstellung besessen, dass Russland immer noch das böse Imperium ist.
    Dies ist nicht euer Krieg.

UKRAINE – Warum Ihr keine Angst haben müsst, 2. März 2022

Videobotschaft von William Toel, UKRAINE – Warum Ihr keine Angst haben müsst,
YouTube Film, 4:00 Minuten Dauer, eingestellt 2. März 2022

 

Der perfekte Sturm, Gottes Arm, wirkt in Deutschland.

  • Der russische Überfall auf die Ukraine [24. Februar 2022] ist für viele Menschen besorgniserregend.
    Ich möchte euch hier und heute sagen, dass ihr euch keine Sorgen machen müsst.
    Außerdem möchte ich euch heute sagen, dass der perfekte Sturm in Deutschland am Werk ist. Er arbeitet zu euren Gunsten. Der perfekte Sturm ist ein mächtiger Freund für Deutsche. Ihr habt keinen Grund, euch vor euren Freunden
    zu fürchten. Gott kontrolliert den perfekten Sturm. Daher könnt ihr euch sicher sein, dass er sein Werk vollendet.
    Ihr braucht die richtige Perspektive. Ich bin hier, um euch zu sagen, dass ihr keine Angst zu haben braucht. Der perfek-
    te Sturm ist hier, um euch Freiheit und Souveränität zu bringen. Das ist wichtig.

 

Mut

Fürchtet euch nicht. Werdet stark.

  • Ihr wisst allerdings so gut wie ich, dass ihr momentan nicht stark genug seid, frei oder souverän zu sein. Ihr seid gefühlsmäßig, körperlich und auch spirituell nicht stark genug. Deswegen muss der perfekte Sturm euch helfen, aufzuwachen und an Stärke zu gewinnen an den Stellen, wo ihr sie brauchen werdet.
    Der perfekte Sturm wird euch freisetzen. Euer Erfolg ist jedoch nicht garantiert, es sei denn ihr seid bereit, auch dafür zu ar-
    beiten und dabei zu erstarken.
    Während dieser Zeiten, wo alles verdreht ist und alles, was man hört, nur Propaganda ist, müsst ihr die Gelegenheit nutzen und die Zeit, die euch gegeben wurde, um an Stärke zuzulegen. Eine innere Stärke, eine innere Festig-
    keit, eine innere Unerschütterlichkeit. Ihr habt nicht endlos Zeit, euch vorzubereiten.
    Denkt daran, euer Freiheitsstreben muss unbedingt gelingen.
    Die Schwäche, die in der deutschen Führungsebene erkennbar ist, führt genau zu dem Ergebnis, das ich euch bereits prophezeit habe. Sie leihen sich viel Geld, ohne eine sichere Rückzahlung zu gewährleisten. Für das Geld, das sie auf-
    nehmen, bekommen sie nicht den Gegenwert, der ihnen zustünde. Dies wird zu steigender Inflation führen, die schließ-
    lich eure Ersparnisse aufzehren wird.
    Von den massiven Migrationsströmen habe ich euch bereits erzählt. Ihr meint: »Oh, die kommen nur aus Syrien, sie flie-
    hen vor Putin.« So hat man es uns erzählt, doch es stimmte nicht. Die meisten kamen nicht aus Syrien, und sie flohen nicht vor Putin. Jetzt kommt eine neue "Flüchtlings"welle. Und wieder fliehen sie vor Putin. Wieder muss man sich um
    sie kümmern.
    Man muss jedoch den gesunden Menschenverstand benutzen. Fragt euch, mit welchen Konsequenzen zu rechnen ist
    und was unser Plan ist. Das müsst ihr vorher tun. Viele der Menschen, die nach Ost- und Süddeutschland hereinströ-
    men werden, kommen nicht aus der Ukraine. Das kann ich euch versichern.
    Ich möchte, dass ihr klug vorgeht. Eure Führungskräfte sind nicht klug. Sie kümmern sich nicht um deutsche Familien.
    Ihr müsst sie dafür zur Rechenschaft ziehen und anfangen, ihnen Fragen zu stellen. Die Zeiten sind verstörend, doch
    besteht kein Grund für Verwirrung oder Angst in euch.

Kriegspropaganda, 6. März 2022

Videobotschaft von William Toel EIN BLICK AUF KRIEGSPROPAGANDA | William Toel,
YouTube Film, 10:41 Minuten Dauer, eingestellt 6. März 2022

 

Gute Engel brauchen Weile. Böse Engel reagieren sofort.

  • Jeder Mensch hat gute Engel um sich. Sie sind in allen Menschen vorhanden.
    ☆ Man kann diese Engeln ansprechen.
    ☆ Man braucht allerdings Geduld, Besonnenheit und Zeit.
    ☆ Man muss ihnen die Wahrheit sagen.
    ☆ Dann muss man den guten Engeln Zeit gewähren, die Angelegenheit zu überdenken.
    ☆ Man muss ihnen vertrauen.
    Mit ihnen ist es wie mit Gott. Gott ist nie in Eile. Diese Engel sind genauso veranlagt.
    Es gibt jedoch auch böse Engel in jedem Menschen. Keiner von euch ist frei davon.
    ◊ Auch die bösen Engel kann man ansprechen.
    ◊ Man kann sich dabei einer gewalttätigen, sexuell anzüglichen oder rachsüchtigen Sprache bedienen.
    ◊ Diese Engel werden sofort reagieren. Sie wollen unverzüglich losschlagen und jemanden angreifen.
    Sie sind so impulsiv wie die Menschen. Die Menschen sind stets in Eile.
    ⚡️Ich möchte, dass ihr das Reich der bösen Engel ignoriert, denn sie würden euch auf einen Weg führen, den ihr
    besser nicht einschlagt.
    ❤️ Ich möchte, dass die guten Engel in euch wieder anfangen zu arbeiten.
    ⚑ Ihr seid die besten Denker der Welt. Das seid ihr.
    ⚑ Ihr seid Menschen, die gute Fragen stellen.
    ⚑ Ihr seid Menschen, die man nicht so leicht täuschen kann.
    Das möchte ich von euch. Einverstanden?  Minute 6:47

 

Toel erwähnte Abraham Lincolns Friedfertigkeit.  Minute 6:32

  • "Wir sind keine Feinde, sondern Freunde. Wir dürfen keine Feinde sein. Leidenschaft mag die Bande unserer Zuneigung anspannen,
    aber zerreißen darf sie sie nicht. Die mystischen Klänge der Erinnerung werden ertönen, wenn – und das ist sicher – die besseren
    Engel unserer Natur sie wieder berühren."

    Abraham Lincoln (1809-1865) politisch ermordeter 16. US-amerikanischer Präsident (1861-1865), Reden, Amtsantrittsrede, 4. März 1861

Ramstein kontrolliert Deutschland, 22. Januar 2023

Videobotschaft von William Toel, William Toel | Ramstein kontrolliert Deutschland,
YouTube Film, 4:05 Minuten Dauer, eingestellt 22. Januar 2023

 

Die USA und die NATO kontrollieren Deutschland.

  • Führung ist alles. Euer Kanzler verkörpert keine Führungsqualität, während er neben dem Telefon sitzt und darauf
    wartet, Anweisungen zu gehorchen. Dem ständigen Unbehagen und der Verwirrung, die eine beispiellose Neurose
    unter den Deutschen ausgelöst hat, liegt im Kern eine unzureichende Führung zugrunde.
    Keine echten Männer, lediglich zaudernde alte Damen und Geschlechtsverwirrte, führen die Geschicke Deutschlands.
    Statt etwas zu wagen, fürchten sie sich vor ihrem eigenen Schatten und verstecken sich lieber dahinter.
    Sie sind bestenfalls Manager mit dem Auftrag, die Effizienz von Systemen und Organisationen zu steuern und zu über-
    wachen. Lebenskünstler, die die sich einen schönen Lenz machen. Geschäftemacher durch und durch.
    Wahre Führungspersönlichkeiten zeichnen sich durch gänzlich andere Eigenschaften aus. Sie lieben das, wofür
    sie kämpfen und woran sie glauben. Im Dienst dieser Liebe setzen sie sich selbst voll und ganz dem Risiko aus.
    Während Manager ein Leben lang der Bequemlichkeit frönen, sterben Führungspersönlichkeiten häufig in dem Be-
    mühen das vor Schaden bewahren, was ihnen am Herzen liegt.
    Da die Aufstellung der zur Wahl antretenden Kanzlerkandidaten der stillschweigenden Billigung der Alliierten bedarf,
    werden diejenigen mit der Fähigkeit und dem Mut zum Handeln niemals zum Zug kommen. Das System der politi-
    schen Parteien und Koalitionen, auf dem die Alliierten am Ende des Zweiten Weltkriegs bestanden, stellt sicher, dass
    starken Führungspersönlichkeiten der Zugang zu Machtpositionen verwehrt bleibt.
    Die Deutschen haben ein hervorragendes Denkvermögen und sehen die Ausgangslage klar. In einer auf bloßer
    Selbsttäuschung und Wahrnehmung begründeten Welt fühlen sie sich unwohl. Der Grund, weshalb sie sich zuneh-
    mend ausgelaugt fühlen, ist berechtigt. Sie wissen, dass sie keine Führungspersönlichkeiten haben. Sie spüren die
    Machtlosigkeit angesichts der Besetzung und Fremdbestimmung. Die schwachbrüstige Opposition, die der deutschen
    Leitung zugestanden wird, ist sich stets ihr eigener schlimmster Feind. Aufgerieben im Kampf um Belanglosigkeiten
    und auf der Jagd nach hohen Klickzahlen im Internet, zerstört sie sich selbst.
    Deutschlands Führung geht weder von Berlin noch von Brüssel noch von Straßburg aus. Ramstein ist die Schalt-
    zentrale, die über die Zukunft deutscher Familien entscheidet. Ramstein entscheidet darüber, ob 19- und 20-jährige
    junge deutsche Männer und Frauen in den nächsten Jahren leben oder sterben werden.
    Genau daher rührt das deutsche Unbehagen, das einfach nicht verschwinden will.
    Der perfekte Sturm, will sagen der Arm Gottes, wird in Deutschland wirken, bis er sein Werk vollbracht hat. Er wird
    eine starke und liebevolle Führungsriege auf den Plan bringen, die sich für deutsche Familien einsetzen wird und
    insbesondere eine Gesellschaft für die noch ungeborenen deutschen Babys aufbauen wird.

Ein Jahr nach der 40 Tage-Prophezeiung, 13. Januar 2024

Videobotschaft von William Toel #WilliamToel | Die 40-Tage-Prophezeiung: Ein Jahr danach,
YouTube Film, 3:37 Minuten Dauer, eingestellt 13. Januar 2024

 

Rückblick und Ausblick

  • Vor einem Jahr vernahm ich klar und deutlich, dass eine bestimmte Zeit in Deutschland bevorstünde. Mir wurde damals die Wahrheit übermittelt, die bis zum heutigen Tag gilt. Ich war schlichtweg zu voreilig in der Aussage darüber, wann
    diese Zeit eintreffen wird. Dieser Fehler ist meiner allzu großen Liebe zuzuschreiben. Denjenigen, denen meine Worte [von damals] Unannehmlichkeiten bereitet haben, sage ich: »Es tut mir leid.«

 

Der Augenblick des großen Erwachens

  • Die Zeit der Erfüllung dieser Prophezeiung wird das Aha-Erlebnis sein, wenn nämlich ein Großteil der schlafenden Bevölkerung aufwachen und feststellen wird: »Mein Gott, sie haben mein Denken und Fühlen die ganze Zeit getäuscht. Die Leute, die uns regieren, sind keinesfalls Deutsche!«

 

Kennzeichen des visionären deutschen Anführers

  • Daher werden die Erwachten nach jemand anderem Ausschau halten.
    ➤ Derjenige wird scheinbar aus dem Nichts auftauchen.
    ➤ Es wird keinen Namen tragen, den man bereits aus dem heutigen Politikbetrieb kennt.
    ➤ Er wird nicht durch das bisherige politische System verdorben sein.
    ➤ Er wird jedoch ein umfassendes Wissen über das internationale Politik- und Finanzwesen mitbringen und verstehen,
        wie es interagiert, um die weltweiten Systeme unter Kontrolle zu halten.
    ➤ Er wird sich rund um die Uhr aufopferungsvoll dafür einsetzen, das Leben aller deutschen Familien zu verbessern.
    ➤ Er wird den Mut aufbringen, euren Widersachern, die sich bislang als eure Freunde ausgegeben haben, zu sagen:
        »Eure abgekarteten Machtspiele interessieren uns nicht mehr. Wir haben uns weiterentwickelt.«

 

Kennzeichen des neuen Deutschlands

  • ➤ Er wird Deutschland klare Ziele aufzeigen, die sich sehen lassen können:
    ⚑ ein sauberes, ordentliches Land, in dem Kinder angstfrei hüpfen und spielen und über Albernheiten kichern können.
    ⚑ wo Eltern gut über die Runden kommen und Pläne für die Zukunft schmieden können,
    ⚑ wo die Menschen sie selbst sein können – getragen von einem festen Fundament der Liebe zu ihrer eigenen Kultur,
    ⚑ wo die Menschen gelegentlich eine Vielfalt an Musik und Gerichten aus anderen Kulturen genießen können.
    In Israel kann ein Jude vollkommen jüdisch sein – und ist es auch. In Deutschland sollte es nicht anders sein.
    Ein Deutscher darf dieselbe Freude an Gottes genialer Schöpferkraft haben.

 

Deutschlands Neuaufbau mit Herzdeutschen

  • Viele von euch haben meinen Traum gehört, wonach 30 Prozent der Herzdeutschen bis Ende 2024 unserer Gemein-
    schaft angehören werden. Dadurch werden wir über die Mittel verfügen, um gemeinsam mit dem Aufbau des neuen Deutschlands zu beginnen.

Freiheit nicht mehr aufzuhalten, 17. Januar 2024

Videobotschaft von William Toel Die Freiheit ist nicht aufzuhalten, YouTube Film,
3:31 Minuten Dauer, eingestellt 17. Januar 2024

 

Deutsche Politiker müssen die Beschuldigung der Alliierten vertreten, in der deutschen Seele wohne etwas Böses.

  • Man hat euch auf vielerlei Art und Weise eingeredet, dass ihr wie ein gefährlicher Hund an der kurzen Leine zu halten
    seid und von Außenstehenden scharf bewacht werden müsst. Doch ihr seid weder ein Hund noch seid ihr gefährlich.
    Diese geschmacklose Beschuldigung ist eine Bürde, die seit 1945 allen Deutschen auferlegt wird und seither von je-
    dem Kanzler bekräftigt worden ist. Eure politische Führung muss dieser Anschauung zustimmen, um überhaupt am
    Wahlkampf teilnehmen zu dürfen. Die Unterstellung besagt, dass im Inneren der deutschen Seele etwas Böses schlum-
    mert. Und sollte die Seele jemals die Freiheit erlangen, spränge dieses Böse [wie ein Kobold] heraus und gefährdete
    die ganze Welt. Doch es schlummert nichts Böses in ihr. Die Seele hat sich lediglich zur Ruhe gelegt, um sich zu sam-
    meln für eine Zeit der Wiederbelebung zum Wohle aller.  Minute 0:09

 

Bauernproteste in Deutschland seit dem Jahreswechsel 23/24

  • Heute sehen wir Bauern, LKW-Fahrer und Arbeiter, die in ihrem Herzen wissen, dass die Freiheit nahe ist. Eure Regie-
    rung meldet sich zu Wort mit »Wir schlagen euch einen Handel vor«, um sie an den Konferenztisch in einem Hinter-
    zimmer zu führen, an dem zuvor schon Tausende von schmutzigen Geschäften ausgekungelt wurden. Dort gilt ent-
    weder die Devise »Bestecht sie!« oder »Übt Druck auf sie aus!«
    Doch dieses Mal wird es nicht gelingen. Diejenigen, die Kontrolle über euch ausüben wollen, kämpfen gegen die
    Wucht, die der Lauf der Geschichte entfaltet – und verlieren dabei.
    Für das deutsche Volk ist es jetzt an der Zeit, selbst über seine Zukunft zu bestimmen und die heimtückische aus-
    ländische Steuerung der Regierung zu beenden. All jene, die vorgeben, die Demokratie zu verteidigen, sind Betrü-
    ger, die nur darauf bedacht sind, fremde Interessen zu schützen. Wenn sie euch weiterhin ignorieren und eindeutig
    den Zwecken anderer dienen, dann seid ihr ihnen gegenüber zu nichts verpflichtet. Sie versuchen, euch die Stim-
    me zu verbieten. Sie nutzen Scham, Schuldgefühle und Erpressung als Mittel, um euch eures Einkommens und
    eurer Rente zu berauben. Ihr seid nicht ihre Melkkuh.
    Ihr werdet zutiefst geliebt.
    Wenn die Wahrheit in vollem Umfang bekannt geworden ist, bin ich genauso ein Deutscher wie ihr. Ihr habt eure
    Freiheit und Souveränität verdient. Die Zeit dafür ist gekommen.  Minute 1:26

Requiem-Städtetour mit William Toel, 11. Februar-April 2024

Im Gedenken an die unschuldig ausgelöschten Deutschen im Zweiten Weltkrieg1

  • Jede der Städte, die wir im letzten Video 2 namentlich aufgeführt haben, ist mit einem schweren »Schmerzkörper« be-
    lastet. Sie sind in einem niedergedrückten Geisteszustand gefangen, der verhindert, das Geschehene zu überwinden. Man kann es spüren. In einigen Städten wurde das Leben von Hunderten, in anderen von weitaus mehr unschuldigen Menschen im Feuer oder durch schwere Erschütterungen ausgelöscht.
    Systematische Terrorbombardierungen waren von den alten Männern, die den alliierten Krieg der kollektiven Massen-
    bestrafung führten, zur offiziellen politischen Strategie erklärt worden. Sie vollzogen sich unter dem Einsatz von tödli-
    chem Kriegsgerät gegen Frauen und Kinder, die vor Angst, Hunger und quälender Ungewissheit zitterten.
    Wir Mütter und Kinder mussten stets darauf gefasst sein, von einer gewaltigen Bombe, so groß wie ein Volkswagen,
    die mit einer Geschwindigkeit von 241 Stundenkilometern kreischend herabstürzte, getroffen zu werden. »Sie würde
    mir und meinem Baby den Schädel zertrümmern. Wo auch immer wir uns aufhalten, es gibt keinen sicheren Ort. Der
    Bombenterror geschieht aus purer Willkür und ohne eine durch internationales Recht gestützte Grundlage.
    Ob wir nun eine Mutter mit drei Kindern oder ein Urgroßvater mit dreißig Nachkommen sind, wir hegen weder Hass
    gegen die Alliierten noch haben wir ihnen Schaden zugefügt. Dennoch schwören sie, uns und unsere Familien im
    Zuge ihrer nationalen Politik zu vernichten.«
    Diese [deutschen] Opfer haben keine Stimme und keinen Fürsprecher. Seit fast 80 Jahren wurden sie  übergangen.
    Diese Namenlosen wurden vergessen und im Stich gelassen in einem Land, dem es verboten wurde, um seine eige-
    nen Opfer zu trauern, dem stattdessen befohlen wurde, den Tod von Fremden zu betrauern.
    Doch nun haben sie einen Fürsprecher.
    Jede Stadt, eine nach der anderen, wird von der Last des Schmerzes befreit. Jedes Opfer wird sichtbar und spürbar.
    Nehmt gemeinsam mit mir an der Gedenkreise teil. William Toel. Danke.
    Videobotschaft #WilliamToel | Im Gedenken an die Unschuldigen, YouTube Film, 3:13 Minuten Dauer, eingestellt 11. Februar 2024

Politik = Macht, 1. März 2024

Videobotschaft von William Toel, POLITIK = MACHT, YouTube Film, 5:10 Minuten Dauer, eingestellt 1. März 2024

 

Regierung und Politik im Auftrag der Alliierten und des Weltengeistes.

  • Die meisten Menschen in Deutschland leben in ständiger Ver-wirrung darüber, weshalb ihre Regierung genau das Gegenteil von dem zu tun scheint, was die Menschen wollen. Es hat den Anschein, als diente die Regierung jemand anderem, nämlich den Interessen der Politik. Und die Politik hat Macht über alle Bereiche eures Lebens.
    ☛ Lest alle Sätze mit den Kennzeichen der Politik genau durch, die nachfolgend auf eurem Bildschirm aufgeführt
         werden.
    ☛ Denkt darüber nach und
    ☛ sprecht die einzelnen Aussagen laut aus.
    ➡️ Sie (die Politik) entscheidet, wer dazugehört und wer nicht.
    ➡️ Sie bestimmt, was eine Gesellschaft für die Wahrheit hält, und legt fest, was unwahr ist.
    ➡️ Sie bestimmt, wem das Geld aus der Tasche gezogen wird und wer sich mit diesem Geld die Taschen füllt.
    ➡️ Sie legt die Regeln und Vorschriften fest und entscheidet, wer diese befolgen muss und wer einen Freifahrtschein
          erhält.
    ➡️ Sie richtet Kommissionen ein, die alle wichtigen Vorgänge innerhalb einer Gesellschaft überwachen.
    ➡️ Sie schreibt die Geschichte und definiert sie neu.
    ➡️ Sie bestimmt, was Kinder lernen, und besorgt die Aufseher für alle Stufen des Bildungssystems.
    ➡️ Sie stellt die Lizenzen aus, um festzulegen, wie sich die Medien zusammensetzen (Fernsehen, Radio, Zeitungen,
          Internet).
    ➡️ Sie legt die Agenda darüber fest, was in der Gesellschaft als wichtig erachtet wird.
    ➡️ Sie ist stark parteiisch und bestraft diejenigen, die sich gegen sie stellen, während sie ihren Befürwortern freien
          Zugang zu Privilegien verschafft.
    ➡️ Sie bestimmt, was man bauen darf und wo es gebaut werden darf.
    ➡️ Sie entscheidet über Leben und Tod und bestimmt, wer hingerichtet und wer begnadigt wird.
    ➡️ Sie hat als wichtigste Stimme, die gehört wird, das Sagen.
    ➡️ Sie bestimmt, wer Staatsbürger ist und wer in einem Land leben darf.
    ➡️ Sie befehligt das Militär und die Polizei, die bedingungslos gehorchen müssen.
    ➡️ Sie ernennt Richter, welche die politische Macht schützen.
    Ihr wendet nun ein: »Wir haben keine Macht, das zu ändern. Wir sind hilflos und schutzbedürftig.« Ich sage jedoch, ihr seid diejenigen, die diese fremden Elemente an die Macht bringen, weil ihr einfach nicht erkennt, welche extreme Kon-
    trolle sie rund um die Uhr über euer Leben und eure Familie ausüben. Sie berücksichtigen weder eure Ansichten noch
    eure Ängste noch eure Bestrebungen. Das nennt man Demokratie ohne Wahlmöglichkeit.
    Ob ihr Merkel oder Schulz oder ob ihr Scholz oder Laschet gewählt habt, war für die Alliierten unerheblich. Die Kandi-
    daten erhalten Zugang zu den Wählerstimmen und dadurch die absolute Kontrolle über euer Leben, indem sie ihr Ge-
    lübde auf die Interessen der Alliierten ablegen.
    Dieses Video dient dem Zweck, euch bewusst zu machen, in welchem Ausmaß die Politik Macht über euch ausübt und
    euch aufzufordern, nicht als Mittäter zu handeln, wodurch ihr Teil des Problems werdet. Wenn auf dem Stimmzettel nie-
    mand aufgeführt ist, der eure Werte vertritt, dann geht nicht wählen. Seid nicht länger Teil eines Systems, das euch das
    Gefühl vermittelt, machtlos und hilflos zu sein. Führungspersönlichkeiten, die eure Werte teilen und bereit sind, sich für
    die Zukunft eurer Familien aufzuopfern, stellen ihre Liebe unter Beweis. Und Liebe ist die einzige Antwort.  Minute 0:15

Von Herz zu Herz, 9. März 2024

Videobotschaft von William Toel Von Herz zu Herz, YouTube Film, 10:16 Minuten Dauer, eingestellt 9. März 2024

 

William Toel kommt, um die die Deutschen zu beschützen, die sich in Gefahr befinden und diese nicht einmal kennen.

  • Ich habe lange Zeit darauf gewartet, dieses Video zu erstellen! In gewisser Hinsicht hatte ich Angst davor, dass ihr mich verurteilen würdet oder dass es unsere Verbundenheit zunichte machen könnte. Doch ich weiß jetzt, dass dieses Video aufgenommen werden muss. Ich trage heute keine Brille, weil ich direkt zu euch spreche ohne eine Vorlage. Ich spreche frei zu euch. Ich muss euch sagen,
    ❖ wer ich bin,
    ❖ warum ich unter euch bin,
    ❖ warum jetzt,
    ❖ welche Machtbefugnis ich habe und
    ❖ wohin ich euch führe.
    Ich komme zu euch, weil es jetzt an der Zeit ist zu kommen.
    Ich komme zu euch, weil ich euch liebe.
    Das habt ihr mich immer und immer wieder sagen hören – bei 380 Treffen in ganz Deutschland, in Hunderten von Interviews und Einzelgesprächen und noch in Hunderten von Videos, die zusätzlich von anderen erstellt worden sind.
    Ich wurde zum jetzigen Zeitpunkt nach Deutschland zurückgebracht, weil ich zurückkommen muss. Ihr seid bedroht von einer Gefahr, deren ihr nicht gewärtig seid. Ich komme also in Liebe und in der Hoffnung, dass ihr mich annehmen könnt wie ich bin.
    ✣ Ich habe nicht darum gebeten.
    ✣ Ich wurde nicht geboren, um darum zu bitten.
    Es handelt sich dabei um etwas, das absolut notwendig ist für euer Wohlergehen.
    Ich bin bereit, den Mut aufzubringen, mich heute Abend an euch zu wenden, und ich bin bereit, den Mut aufzubringen,
    in diesen beunruhigenden Zeiten an eurer Seite zu sein.
    Meine Botschaft an euch ist eine sehr gute Nachricht. Meine Anwesenheit hier bedeutet, dass ihr geschützt sein werdet. Ihr werdet in Sicherheit sein und eure Angehörigen werden in Sicherheit sein.
    Die Zeit, die wir durchstehen müssen, wird keine leichte sein. Dennoch werdet ihr sie nicht allein bewältigen müssen.
    Ich habe euch gesagt, wer ich bin.
    ❖ Wer hat mich geschickt?
    ❖ Warum bin ich hier?
    Nun, ich habe es ständig und immer wieder gesagt: Gott liebt euch, ich liebe euch. Gott hat euch dafür geschaffen, so
    zu sein wie es eurem inneren Wesen entspricht. Er hat euch geschaffen, deutsch zu sein und in dem Land zu leben,
    das er für euch geschaffen hat. Das ist Sein Plan. Sein Plan ist sehr einfach.
    Doch ihr könntet nicht weiter entfernt sein von Seinem Plan als es gegenwärtig der Fall ist. Ich denke, ihr seid euch des-
    sen bewusst. Meine Aufgabe ist es, euch zurückzubringen – nicht zurück ins Dritte Reich oder zu bestimmten Epochen
    wie 1871 oder 1848 – sondern euch zurückzubringen, damit ihr wesensgemäß euch selbst sein könnt und euch in eurer
    eigenen Haut wohlfühlen könnt und euch selbst so liebt wie Gott euch liebt und wie ich euch liebe. Ganz genau so wie
    ihr seid.
    Ich hatte Angst, dieses Video aufzunehmen. Die Leute sagen mir: »Alle werden dich verurteilen, und sie werden sich
    gegen dich stellen, und du und Lisa werdet in großer Gefahr sein.«
    Wisst ihr, das glaube ich nicht.
    Vollkommene Liebe überwindet und vertreibt alle Angst.
    Meine Liebe zu euch ist stärker als meine Angst davor, was mir jemand antun könnte.
    ❖ Ich bin also schon seit langer Zeit an eurer Seite.
    ❖ Ich bin mit euch im tiefsten Inneren verbunden.
    ❖ Ich nenne es »Deutschtum«. Ihr habt dafür womöglich eine andere Bezeichnung.
    Es gibt nichts zu befürchten, diejenigen zu sein als die euch Gott geschaffen hat oder euch selbst zu lieben, so wie ihr
    seid und wo ihr seid. Aber eure Feinde, die psychologische Operation [Massenbewusstseinskontrolle am deutschen
    Volk] und die heutige Welt haben euch in die Irre geführt und aus der Bahn geworfen, und zwar so weit, dass ich zu-
    rückkommen muss und euch helfen muss, euren Weg zurück zu finden. Und ich werde das in Liebe tun, so wie ich
    es bislang bereits getan habe.  Minute 0:14

 

William und Lisa Toel kommen nach Deutschland, um ein Teil von uns Deutschen zu sein.

  • Ich mache mir keine Sorgen darüber, was mit mir geschieht, ich bin nur besorgt darüber, was euch widerfahren könnte.
    Ihr seid einer Gefahr ausgesetzt. Um euch herum baut sich ein immer größer werdendes Gefahrenszenario auf.
    Ihr habt eure politische Führungsmannschaft nicht danach ausgesucht, ob sie in eurem eigenen besten Interesse han-
    deln und ob es ihnen darum geht, wer ihr seid oder welche Zukunft ihr erleben wollt. Ihr habt Führungspersonen gewählt,
    die euch angeboten wurden. Diese Anführer sind meines Erachtens womöglich nicht wirklich deutsch. Eine ganze Nation
    von Menschen eures Schlages möchte gelassen sein, sich freuen und in Frieden, Wohlstand und Sicherheit leben. Und
    genau dafür bin ich zurückgekehrt.
    Ein geteiltes Land kann nicht bestehen. Das wisst ihr. Ihr seid ein untereinander gespaltenes Volk, das sich unbehag-
    lich fühlt, und außerstande ist, sich zu entspannen. Folglich kann sich die Liebe weder voll entfalten noch von euch an-
    genommen werden.
    Meine Aufgabe ist es,
    ❖ euch zu lieben,
    ❖ mein Leben für euch zu riskieren, selbst wenn ich es aufgeben muss,
    ❖ und dafür zu sorgen, dass ihr auf die kommende Zeit vorbereitet seid, die sich von der Welt unterscheidet, in der ihr
    in den letzten 80 Jahren gelebt habt oder je nachdem, wie lange ihr hier schon lebt.
    Ich spreche zu jungen Deutschen, zu Deutschen mittleren Alters, zu Deutschen im Rentenalter und zu denen, die noch
    älter sind.
    Ihr braucht jemanden, der euch durch diese Zeit begleitet. Und ich bin hier, um euch zu begleiten. Ich bin euch nun schon
    sehr lange ergeben und werde euch während dieser Zeit zur Seite stehen.
    ❖ Ihr wisst, wer ich bin.
    ❖ Gott hat mich geschickt.
    ❖ Er hat mich aus den Nebeln zurückgerufen und
    ❖ mich zur jetzigen Zeit hier bei euch eingesetzt.
    Welche Machtbefugnis habe ich?
    Solange ich euch liebe, verfüge ich über ein hohes Maß an Autorität und eine große Machtfülle.
    Darüber möchte ich mich mündlich jedoch nicht auslassen. Das müsst ihr im Lauf der Zeit selbst erkennen.
    Diese Videobotschaft habe ich bisher vermieden, weil ich ernsthaft befürchtete, unbarmherzig von euch verurteilt zu wer-
    den. Nicht dafür, wer ich [wirklich] bin, sondern aufgrund dessen, was man euch über mich eingetrichtert hat, wer ich sei.
    ⚑ Ich bitte euch also, eure Arme und Herzen aufzumachen und mich zu prüfen. Das sage ich bereits seit vielen Jahren.
    ⚑ Prüft mich. Durchforscht mich. Euer Herz wird euch die Wahrheit sagen.
    Es gibt nur sehr wenige Stimmen, die im öffentlichen Raum zu euch sprechen, ohne von anderer Stelle gesteuert zu sein
    mit dem Bestreben, die Kontrolle über euch beizubehalten. Das will ich nicht für euch. Und deswegen weile ich nicht wie-
    der unter euch.
    ❖ Ich möchte, dass ihr frei seid und euch frei fühlt.
    ❖ Ich möchte, dass ihr euer gottgegebenes Wesen leben könnt und euch daran erfreut.
    Daher werde ich zurückkommen, um in eurer Mitte zu sein. Lisa und ich werden zurückkommen, um unter euch zu sein.
    Wir werden nicht von Sicherheitskräften umgeben sein, denn ich glaube nicht, dass die Menschen, die wir lieben, danach
    trachten, uns in irgendeiner Weise zu schaden.
    Ich möchte vollständig transparent vor euch treten. Und das geht nicht,
    ➢ indem ich nur darüber spreche, sondern
    ➢ indem ich unter euch bin und ein Teil von euch bin,
    ➢ indem ich eure Ängste, Sorgen und Wünsche mit euch teile und
    ➢ indem ich euch helfe, den Weg zu finden, den ihr gehen müsst.
    Die Zukunft ähnelt einem Minenfeld, durch das ihr geführt werden müsst. [...] Wir freuen uns sehr darauf, zu euch
    zu gehören. Und es ist für uns beide eine große Ehre, dass ihr euch um uns kümmert und uns zuhört. Wir danken euch.
    Minute 5:08

Warum es Zeit ist, stark zu werden, 17. März 2024

Videobotschaft von William Toel WARUM ES ZEIT IST, STARK ZU WERDEN,
YouTube Film, 3:14 Minuten Dauer, eingestellt 17. März 2024

 

Der Wandel ist nah. Wir müssen nun stark sein.

  • Die Zeit der alliierten Aufsicht über die deutschen Angelegenheiten ist nun vorbei.
    Die derzeitige politische Führung hat nicht das Zeug für das, was noch kommen wird. Nachdem sie die Bühne verlassen hat, wird es weitere chaotische Versuche des Establishments geben, sich an die Macht zu klammern. Auch sie werden nicht funktionieren. Es wäre klug, wenn diese Leute von sich aus gingen. Dennoch werde ich während dieser Übergangs-
    zeit keine Gewalt gegen eine der deutschen Führungspersönlichkeiten dulden. Das wäre falsch.
    Die Deutschen müssen sich jetzt auf eine Lebensweise vorbereiten, die sich deutlich von ihrem Lebensentwurf der ver-
    gangenen achtzig Jahre unterscheidet.
    Ein perfekter Sturm von Faktoren kommt zusammen, um eine historische Flutwelle des Wandels herbeizuführen. Dieje-
    nigen, die sich ihr in den Weg stellen, werden von ihr mit-gerissen werden. Der deutschen Bevölkerung fehlt heutzutage die Standfestigkeit [Zivilcourage] für die kommende Zeit. Seit beinahe vier Jahren sage ich in ganz Deutschland immer wie-der, dass sich alle Deutschen auf eine neue Zukunft vorbereiten müssen. Eine Zukunft, die sich ➤ den deutschen Familien, ➤ einer deutschen Lebensweise und ➤ dem Aufbau der grundlegenden Infrastruktur für die Ausbildung der noch nicht geborenen deutschen Babys zuwenden wird.
    Bei Hunderten von Gelegenheiten habe ich gesagt, die Deutschen jeden Alters müssen sich spirituell, emotional und körperlich auf diese Zeit vorbereiten. Die Charaktereigen-schaften, die man am meisten schätzen wird, sind ➤ Stärke,
    ➤ Initiative, ➤ harte Arbeit und ➤ den Geist der nationalen Einigkeit.
    Dieser Aufruf zum Handeln beruht nicht auf Angst, sondern auf Liebe. Liebe ist die einzige Antwort. Endlich beginnen
    die meisten Deutschen, diese Tatsache zu begreifen.
    Sogar die Aufforderung der Regierung an die Schulkinder, widerstandfähiger zu werden3, ist ein Beweis dafür, dass der Wandel nahe ist.

Ein Volk, das sich selbst verleugnet, 11. April 2024

Videobotschaft von William Toel Ein Volk, das sich selbst verleugnet,
YouTube Film, 3:44 Minuten Dauer, eingestellt 11. April 2024

 

Goslar, eine der deutschesten Städte, spiegelt die den Deutschen aufgezwungene Selbstverleugnung wider.

  • Wir sind mitten in einem Kampf – einem Kampf um die Seele Deutschlands.
    Lisa und ich sind heute hier in Goslar. Goslar ist ein Musterbeispiel dafür, was mit Deutschland geschehen ist. In der ganzen Geschichte war Goslar eine der deutschesten Städte. Aber heute ist es zum perfekten Beispiel für ein Volk geworden, das gezwungen ist, sich selbst zu verleugnen. Äußerlich ist alles beim Alten geblieben. Der Harz, die Land-
    schaft und die Gebäude sind dieselben [geblieben], aber der Wesenskern hat sich dramatisch verändert.
    Liegt die Veränderung, die stattgefunden hat, im Innersten der Seele oder nur in dem, was die Menschen über sich
    selbst zu sagen genötigt sind, um zurechtzukommen?
    Deutschland ist eine ganze Nation von verwundeten Menschen, die mit der Frage kämpfen »Wer bin ich?«
    Sie haben eine völlig neue Geschichte über sich selbst erhalten, eine, die von ihren schlimmsten Feinden auf dem
    Höhepunkt ihres Hasses auf alles Deutsche geschrieben wurde. Es ist die Geschichte eines Landes, das nie exis-
    tiert hat. Was euch gesagt wurde, wer ihr seid, ist nicht, wer ihr seid.
    Die meisten Menschen hier erzählen dieses Märchen noch immer, als ob es die Wahrheit wäre. Das hat jedoch re-
    ale Folgen und fügt ihrem eigenen Wohlbefinden ernsthaften Schaden zu.
    Es ist an der Zeit, dass dieser dunkle Bann gebrochen wird. Ich glaube, dass unter der falschen Maske, die der Deut-
    sche zu tragen gezwungen ist, ein starker geistiger Kämpfer steckt.
    Man könnte meinen Glauben an die Deutschen optimistisch nen-nen. Es sind jedoch die Optimisten, die Geschichte
    schreiben. "Es ist gut, Deutscher zu sein."

 

Hinweise: Goslar ist eine große selbständige Kreisstadt in Niedersachsen mit über 50.203 Einwohnern. Der Harz ist ein Mittelgebirge in
                  Deutschland und das höchste Gebirge Norddeutschlands. Bis ins Mittelalter hieß er Hart [Bergwald].

Krieg verdient Geld für die Wenigen, 26./27. April 2024

Videobotschaft von William Toel Krieg verdient Geld für die Wenigen, YouTube Film,
5:19 Minuten Dauer, eingestellt 27. April 2024; Telegram-Version, eingestellt 26. April 2024

 

D-Herz

Krieg = Geld für die Wenigen – Frieden = Wohlstand für die Vielen

  • Krieg bringt einigen Wenigen Geld ein, nämlich den alten weißen Männern, die einander gut kennen.
    Frieden hingegen erzeugt Wohlstand für die Vielen, für alle Menschen, die nun vorsätzlich voneinander getrennt sind.

    Die westliche Welt provoziert Krieg – mithilfe von hundert gezielten Maßnahmen und schmutzigen Tricks. Sie gehen genau nach dem-
    selben Muster vor, mit dem sie Deutschland 1939 in einen Krieg zwangen.

    Der Krieg in der Ukraine ist der jüngste in einer Reihe von Stellvertreter-
    kriegen zwischen amerikanisch-britischen Interessen und Russland.
    Deshalb hat sich der ehemalige britische Premierminister4 beeilt, jede Friedensbemühung zu sabotieren. Die USA haben eine krankhafte Furcht vor und einen zwanghaften Hass auf Russland und dessen Volk. Selenskyj kann nicht bestehen und Biden nicht wiedergewählt werden, außer es gibt Krieg mit Russland. Die Aus-
    weitung dieses Kriegs ist der eigentliche Zweck der schweren neuen Waffen, die heute in aller Heimlichkeit auf schnell-
    stem Weg von Deutschland in die Ukraine geliefert werden.

 

Auch der Konflikt zwischen dem Iran und Israel ist einfach zu erklären. Der Iran ist für seine hervorragende Wissen-
schaft und seinen Maschinenbau bekannt. Das Land steht nun nur noch wenige Wochen vor der Entwicklung seiner
ersten Atomwaffe, trotz massiver Anstrengungen der USA und Israels dies zu untergraben. Der Mossad und die CIA
sind stolz auf die Computerviren, die Sabotage und die Attentate auf promovierte Wissenschaftler, womit sie sicherstel-
len wollen, dass es dem Iran auf keinen Fall gelingen wird.
Dies ist der Grund für den Angriff auf die Luftabwehr von Isfahan. Sowohl die USA als auch Israel haben erklärt, dass
sie alles dafür tun werden, um die Bestrebungen des Iran zu blockieren. Und Deutschland hat geschworen, Israel um jeden Preis zu schützen.
Ihr habt gehört, wie ich von dem »perfekten Sturm« gesprochen habe. Ich habe euch in aller Öffentlichkeit vorausgesagt, wann der Krieg zwischen Russland und der Ukraine beginnen würde.
Und jetzt sage ich euch, dass sich die Wolken des perfekten Sturms gerade über Deutschland zusammenbrauen. Damit
er losbricht, reicht der allerkleinste Funke – in Wirklichkeit hat der Kampf bereits begonnen.

Weshalb kündigen wir unter diesen Umständen »Herzdeutsch«-Picknicks und »Herzdeutsch«-Treffen an?
»Herzdeutsch« bedeutet einfach nur gleichgesinnte Menschen, die Deutschland lieben und sich umeinander kümmern.
Bei unseren Picknicks lernen wir einander von Angesicht zu Angesicht und per Handschlag kennen. Dort werdet ihr vie-
le ganz normale nette Menschen antreffen. Ihr werdet sie brauchen, ebenso wie sie euch sicherlich brauchen werden.
Wir geben die Treffen bekannt, um über die »Herzdeutsch«-Bewegung zu informieren, uns darüber auszutauschen und um weitere Details auszuarbeiten.
Unser Symbol ist ein Regenschirm. Unter diesem Regenschirm wollen wir eine echte und greifbare Schutzzone einrich-
ten, in der Liebe die einzige Antwort ist.
Wir werden landesweit Stammtische gründen – mit regelmäßigen 14-tägigen Treffen immer am selben Ort zur selben Zeit. Damit schaffen wir Orte, an denen wir in Verbindung bleiben und gemeinsam lernen und wachsen können.
Das »Herzdeutsch«-Programm verkörpert eine Lebensweise, mit der wir uns auf das vorbereiten, was unausweichlich kommen muss.

 

Termine: ► Anmeldung
Referenzartikel: ► Europa 2024: So fühlt sich eine Vorkriegsära an, Telepolis, 24. April 2024

Alles ist auf den Kopf gestellt, 12. Mai 2024

Videobotschaft von William Toel Alles ist auf den Kopf gestellt, YouTube Film,
4:05 Minuten Dauer, eingestellt am Muttertag, 12. Mai 2024

 

Deutschland steht noch auf dem Kopf.

  • Die heutige politische Situation in Deutschland ist unhaltbar. Alles ist auf den Kopf gestellt. So hat die derzeitige Regie-
    rung ihre Wahl mithilfe einer pazifistisch und umweltpolitisch orientierten Vorgeschichte und eines Friedensversprechens gewonnen. Jetzt benutzt sie dieselbe altbewährte Falschaussage »wir haben keine andere Wahl«, mit der Deutschland achtzig Jahre lang gesteuert wurde. Daher schickt sie in großem Umfang Lieferungen von Waffen und tödlicher Munition, um den Krieg in der Ukraine in Gang zu halten, während sie gleichzeitig Zehntausende junger, gesunder ukrainischer Männer versteckt, schützt und beherbergt, die notwendig wären, um diese Waffen zu bedienen und den Krieg zu gewin-
    nen. Wenn die Ukraine verliert, wird dies sicherlich ein wichtiger Faktor sein. Doch ist es möglich, dass dies ein Vorwand ist, um junge deutsche Männer und Frauen (und andere NATO-Truppen) zu zwingen, die Ukrainer zu ersetzen, die die deutsche Regierung so erfolgreich verheimlicht?
    Es ist auch weitgehend offensichtlich, dass die in Deutschland getroffenen politischen Entscheidungen – ohne Mitwir-
    kung der deutschen Familien – in den letzten Jahren Millionen von hochgebildeten und besten Deutschen vertrieben haben und vor allem aber Deutschland zu einer wenig überzeugenden Option für seine eigenen besten Zwanzigjähri-
    gen gemacht haben. Dieselbe Regierung, die dieses Problem verursacht, wendet hernach viel Zeit und Geld auf, um
    das deutsche Volk zu überzeugen, dass es Millionen neuer, oft armer Einwanderer braucht, um die Lücke zu füllen.
    Die Stimmung im Lande ist trotz der von der Regierung selbst durchgeführten »Umfragen« von zunehmender Hilflo-
    sigkeit geprägt, von Resignation, dass sich nie etwas ändern wird. Der Grund, weshalb niemand auch nur einfache
    Fragen stellt, ist, dass sie wissen, dass sie keine wahrheitsgemäßen Antworten erhalten werden.
    Wir sagen Tag für Tag, dass Liebe die einzige Antwort für Deutschland ist ... und genau das trifft auch zu.
    In den Maßnahmen der deutschen Regierung kann ich keine Anzeichen für Liebe erkennen. Das größte Problem, das
    Lisa und ich feststellen, ist, dass die Deutschen nicht wissen, wem sie vertrauen können.
    Die Herzdeutsch-Bewegung ist eine weder politisch noch religiös orientierte Vertrauensgemeinschaft, die den Deut-
    schen helfen wird, diese schwierigen Zeiten zu überstehen.

Mach mit, 29. Mai 2024

Videobotschaft von William Toel #WilliamToel | Mach mit!,
YouTube Film, 2:29 Minuten Dauer, eingestellt 29. Mai 2024

 

Freundschaften schließen in Vertrauensgemeinschaften

  • Ihr seid nicht allein. Es gibt Hunderttausende von intelligenten echten Menschen in Deutschland, die so denken wie
    Du. Es handelt sich nicht um deine Facebook-Freunde, sondern um echte Freunde, auf die Du zählen kannst. Sie
    stehen Dir bei.
    Deutschland wird souverän und frei sein. Der Wandel kommt! Oft geht mit Veränderungen ein gewisser Schmerz
    einher, doch genau wie der Geburtsschmerz beschert er neues Leben und neue Hoffnung. In solchen Zeiten brauchen
    wir Freunde. Deshalb haben wir im Mai [2024] unsere Picknicks abgehalten.
    Nehmt Euch die Aufgabe zu Herzen, in diesem Sommer auf Euren eigenen Veranstaltungen tausend neue Freunde
    zu gewinnen. Wenn ihr nicht wisst, wie Ihr es anstellen sollt, meldet Euch auf unserer Webseite an.

Blogartikel von William Toel, 5. Februar 2015

Deutschland – eine Kraft zum Guten, 5. Februar 2015

Gastbeitrag (engl.) von William Toel (*1945) US-amerikanischer germanophiler Professor für Ökonomie,
Finanzwirtschaft und Marketing, Deutschland – eine Kraft zum Guten,
präsentiert von der deutschen Internetzeitung Die Freie Welt, 5. Februar 2015

 

Deutschlands Auftrag ist, eine Kraft zum Guten in der Welt zu sein.

  • Deutschland muss seine Prioritäten und Kräfte wieder darauf konzentrieren, eine Kraft zum Guten in der Welt
    zu werden, ein Friedensstifter und Brückenbauer
    , der in die Fußstapfen der schwindenden USA tritt.
    Deutschland muss jetzt eine Kraft zum Guten nutzen.
    Trotz der anhaltenden Forderungen an Deutschland, sich unablässig für die Rettung Europas einzusetzen, liegt eine solche Aufopferung nicht im deutschen Eigeninteresse. Im Gegenteil: für Deutschland ist es an der Zeit, aus Eurozone
    und Euro-Mentalität auszusteigen und sich stattdessen auf die Vielzahl von neuen Herausforderungen zu konzentrieren, wo Deutschlands einzigartigen Fähigkeiten gebraucht werden und willkommen sind. Natürlich, muss sich Deutschland weiter um Frieden und gute Handelsbeziehungen zu seinen europäischen Nachbarn bemühen, aber: es muss seinen strategischen Fokus weiten.
    Es wäre selbstzerstörerisch und unnötig, wenn sich Deutschland bei seinem künftigen Engagement in der Welt weiter
    die Last der europäischen Institutionen auferlegt. Niemand hat Deutschland aufgefordert, der Zahlmeister Europas zu
    sein oder gar als geprellter Hausherr weiterhin über ein höchst disfunktionales Gebäude [die EU] zu wachen. Dieses
    Verhalten ist vielmehr selbst auferlegte Sühne. Deutschlands Pflicht, wie auch die aller anderen souveränen Staaten,
    ist es aber, zuerst auf die langfristigen Interessen seiner Bürger zu schauen.
    Und ebenso ist es Deutschlands Pflicht, die herausragenden Gaben und Talente seiner Bürger zu nutzen, um als posi-
    tives Beispiel voranzugehen.
    Jahre der intensiven wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Deutschland haben mich zu folgenden Schlussfolge-
    rungen kommen lassen:

 

  1. Das »Deutsche Modell« ist in seinem weitesten Sinne von allen weltweit angewendeten Modellen das beste. (Das »Deutsche Modell« ist ein Begriff, der oft dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt zugeschrieben wurde. Er
    steht für das politische, ökonomische und soziale System, das in Deutschland betrieben wird. Deutschland ist eine
    hoch organisierte Gesellschaft, die durch stumme Kooperation zusammengeflochten ist. Das Modell wird kontinuier-
    lich – oft in sehr kleinen Schritten – verbessert – in einer sehr deutschen Art.)
  2. Das Modell geht aus einer ausnehmend einzigartigen Weltsicht und den Eigenschaften der Deutschen hervor.
  3. Das Modell ist am effektivsten, wenn es von Deutschen organisiert und in Gang gebracht wird.
  4. Es produziert bei konstant hoher Qualität genau die Menge an Produkten und Dienstleistungen, die gebraucht wird.
  5. Es ist aus sich selbst heraus – und durch seine kontinuierliche Verbesserung – beständig und trotzt auch größten
    Widrigkeiten.
  6. In seiner effektivsten Form ist das Modell innerhalb Europas nicht zu gebrauchen. Es gibt zu viele Erinnerungen,
    Eifersüchteleien und kaum verborgene Animositäten, die alle zu einer Aversion oder gar zu Feindseligkeiten gegen-
    über einer deutschen »Einmischung« führen.
  7. Meine Forschungsergebnisse zeigen, dass junge Deutsche einerseits wissen, dass ihr System ihnen einen gewis-
    sen Grad an sozialer Sicherheit bietet, aber ihnen andererseits nicht erlaubt, das Leben in seiner Gänze auszukos-
    ten.
    Zwei Beispiele:
    1. die meisten jungen, intelligenten Deutschen wären versucht, die amerikanische Staatsbürgerschaft anzuneh-
      men und ein Leben in den USA zu führen, wenn man ihnen dies in einem einfachen Paket anbieten würde –
      sie glauben also, dass das Leben anderswo besser ist
    2. die Mehrheit der jungen Deutschen haben nicht das Gefühl, dass die starke Position ihres Landes einen aus-
      reichenden Schutz gegen die wachsende Zahl von Herausforderungen und fadenscheiniger Ansprüche bietet.5

 

Pusteblumesamen

Deutschlands Austritt aus der Euro-Währung und der EU

  • Wenn die genannten Punkte den Tatsachen entsprechen, dann sind dies die notwendigen Schritte, die Deutschland tun muss:
  1. Deutschland muss koordinierte Schritte tun, um seinen effektiven und ver-
    antwortungsbewussten Institutionen wieder Geltung zu verschaffen. Die Mittel und die Infrastruktur hierfür sind gegeben. Zuallererst wird hierfür eine starke und unabhängige Bundesbank und die Wiedereinführung einer eigenen deutschen Währung notwendig sein. Dies muss entschlossen an-
    gegangen werden, wenn man nicht will, dass Spekulation den an sich si-
    cheren Erfolg zunichtemacht. Andere Institutionen müssen ihre unterstüt-
    zenden Rollen wieder aufnehmen: Rollen, die sie vor der Einführung des Euro sehr gut ausfüllten. Beachten Sie, dass man mögliche Austritte aus dem Euro nicht länger als Desaster betrachtet, wie man es noch vor zwei Jahren tat.
  2. Außenpolitisch muss ein umfassender und koordinierter nationaler Plan entwickelt werden, wie das deutsche Modell an denjenigen Orten außerhalb von Europa implementiert werden kann, wo deutsche Hilfe gewollt und gebraucht wird –
    und wo dies langfristig in Deutschlands Interesse liegt. Es muss durch eine effektive und breite Prioritätensetzung ge-
    festigt werden, was Deutschlands Unternehmen schon seit Jahren in einer begrenzten wirtschaftlichen Größenordnung
    geschaffen haben. In seiner neuen Rolle darf sich Deutschland nicht länger an die alte Mentalität des kalten Krieges
    zu klammern, die da hieß »wir gegen die«, z.B. NATO, gegen irgend eine Art von russischem Block, der Westen gegen
    den Osten oder halbherzige »Mitgliedschaft« in US-Koalitionen, die für wirtschaftliche Dominanz und gegen Feinde
    kämpfen, die zum Teil real, zum Teil aber nur eingebildet sind. Dies sind überholte und abgedroschene Diskurse.
  3. Deutschlands neue Rolle in der Welt ist es, seine ausgewogenen Ansichten zusammen mit international vorhande-
    nem Wohlwollen zu nutzen, um die alte, polarisierende Weltsicht aufzulösen und – in einer Art Schiedsrichterfunktion
    – eine neuen Ära der Kooperation einzuleiten: eine unmögliche Aufgabe mit 27 anderen Nationen innerhalb der Euro-
    päischen Union.
    Es sei bemerkt, dass es heute keine Lösung für den hartnäckigen Konflikt zwischen Israel und Palästina gibt. Vielleicht
    kann es – in einer Art ironischer Wendung der Geschichte – das »Deutsche Modell« sein, das hier eine Antwort bereit-
    hält.

 

Innenpolitisch muss der Fokus auf eine offene, direkte und transparente nationale Diskussion gelenkt werden, die die
öffentliche Aufmerksamkeit auf die neuen Möglichkeiten lenkt: Betonung der Tat anstatt der Sicht nach innen. Bei die-
ser Diskussion geht es nicht darum, dass Deutschland Europa »den Rücken kehrt«. Geographie ist wichtig, aber, sie
ist nur eine Facette. Jetzt geht es darum, sich von Systemen zu lösen, die das Alte kontrollieren und aufrechterhalten
und sich einer Vision zuzuwenden, die diese Systeme erneuern und in neue Wege hin zu neuen geographischen Kon-
zepten lenken.

 

Seit 2015 haben sich die Deutschen das Recht und die Aufgabe einer weltweiten Vision »verdient«.
Debatten für weitreichende und positive Veränderungen bleiben aus.

Bild
  • Deutschlands virulenteste Gegner mögen einwenden, das Land habe seine moralische Autorität durch seine Rolle in zwei Weltkriegen für immer einge-
    büßt und somit jegliches Recht auf weltweite Bedeutung verwirkt. Aber:
    Es ist allgemein bekannt, dass langwierige Großkonflikte durch logis-
    tische Dominanz gewonnen werden.
    Es sind nicht notwendigerweise (nur) die besseren Ideale, die Kriege entscheiden.
    Alle Sieger erheben den Anspruch auf das allgemeine Gute als Motiv und Produkt des Krieges. Doch in Anbetracht ihrer moralischen Autorität und Zuverlässigkeit in den letzten 70 Jahren müssen sich die Deutschen vor niemandem mehr verstecken.
    Sie haben sich das Recht und die Aufgabe einer weltweiten Vision »verdient«. Es ist Zeit für Deutschland, die schüch-
    terne Rhetorik der Entschuldigungen hinter sich zu lassen und die Verantwortung für seine Talente und Stärken zu
    übernehmen.
    Viele werden sagen, dass das oben Geschilderte zu drastisch sei, um überhaupt bedacht zu werden, und dass es un-
    weigerlich zu Chaos und katastrophalen Ergebnissen führen werde. Zu diesem Einwand ist dreierlei zu sagen:
  1. Es wird weiterhin Einigkeit und Kooperation in Europa geben, auch wenn man um gewisse Anpassungen nicht um-
    hin kommen wird; kleinere und harmonischere Gruppierungen werden entstehen.
  2. 3500 Jahre Geschichte lehren uns, dass die undenkbaren Ereignisse eintreten, während die Ereignisse, die ab-
    sehbar erscheinen, ausbleiben.

    Die menschliche Natur bringt in langen Perioden des Überflusses oder der Abhängigkeit Gesellschaften hervor, die
    fett, faul und selbstgefällig sind. In diesen Phasen fließt die Mehrzahl der gesellschaftlichen Kräfte in die Erhaltung
    des Status quo. Selbst »Experten« aller Disziplinen werden zunehmend davon abhängig und treffen Prognosen,
    die die Erhaltung des Ist-Zustandes als erstrebenswert erscheinen lassen. Nur solche Voraussagen sind förderlich
    für Ruf und Lebensunterhalt. Dies führt zu einer immer risikoaverseren Gesellschaft, die schließlich an dem Ver-
    such, das Unerhaltbare zu erhalten, zugrunde geht.
  3. Angst und Liebe sind Motive menschlichen Handelns. Liebe braucht Zeit und Vertrauen. Angst ist eine Abkür-
    zung – und war über die Geschichte hinweg stets das sicherste Mittel, um Debatte über notwendige Veränderun-
    gen zu verhindern.
    Es ist die reißerische Angst- und Katastrophenrhetorik, zusammen mit den überspitzten Bezeichnungen, die die-
    sem rechtmäßigen Dissens angeheftet werden, die dafür sorgen, dass eine Debatte nicht in dem Maße stattfindet,
    wie sie für eine weitreichende und positive Veränderung notwendig wäre.

 

Eine mutige visionäre Führung für Deutschland gebraucht.

  • Nichts wäre heilsamer für Deutschland, als sich von den endlosen Konflikten, Erpressungen und unfruchtbaren An-
    strengungen in Europa zu befreien. Die Welt eines Deutschen wird heute vom endlosen Wiederdurchleben des Ver-
    gangenen bestimmt; von einer Umlenkung von Ressourcen und Aufmerksamkeit. Dies ist nicht aufrechtzuerhalten:
    Der endlose innere Kampf, der den fokussierten Blick auf Künftiges, auf Äußeres und nach vorne versperrt. Ein
    fortschrittliches Deutschland muss nach vorne blicken und handeln.
    Deutschland wird die vielfältigen Möglichkeiten verantwortungsbewusst nutzen. Das Herz ist bereit, es braucht
    nur eine mutige Führung.

Politische Korrektheit, 23. Oktober 2017

Blogartikel (engl.) von William Toel, What's Wrong with the Truth? [Politische Korrektheit –
Was stimmt nicht mit der Wahrheit?], präsentiert von der Webseite William Toel, 23. Oktober 2017

 

Die politische Korrektheit dient dazu, die Öffentlichkeit mit vereinfachten Floskeln irrezuleiten.

  • Im Laufe meines Lebens bin ich viele Male durchleuchtet worden – keiner der mir verpassten Stempel ist je an mir
    haften geblieben. Ich bin nicht hier, um eine Zielsetzung aufzudrängen, und ich hoffe, Sie sind nicht hier, um mir
    eins auszuwischen. Ich möchte, dass Sie [mir] unvoreingenommen zuhören, damit wir eine ernsthafte Diskussion
    führen können.
    Falschmeldungen (PC) sind keine erfundenen Nachrichten. Vorgetäuschte Nachrichten sind erfunden und nicht wahr,
    wie beispielsweise die Aussage, in der Wüste von Utah seien Marsbewohner gesichtet worden (obwohl ich glaube,
    dies könnte wahr sein). Falschmeldungen sind manipulierte öffentliche Informationen, um sie einer akzeptierten Stra-
    tegie anzupassen, die in der Regel eine Agenda des Status quo ist.
    Sie haben schon von Wunschdenken gehört – politische Korrektheit ist Wunschdenken. Statt zu sagen, etwas sei
    nicht so, braucht man jetzt nur noch sagen, es sei so, und schon ist die Sache geritzt.
    Ursprünglich war die politische Korrektheit dazu vorgesehen, menschliche Ecken und Kanten abzuschleifen und unse-
    re Gesellschaft zuvorkommender und angenehmer zu gestalten. Im Laufe der Jahre hat sich die politische Korrektheit
    jedoch verselbständigt, was dazu geführt hat, dass wir heute Angst haben, unser Leben zu leben und die Welt so zu
    sehen, wie sie tatsächlich ist. Wir haben die Kontrolle über unser Leben und unsere Gedanken an eine unbekannte
    Steuerungsmacht abgegeben. Die politische Korrektheit veranlasst uns, etwas mit dem Mund auszusprechen,
    was unser Herz als unwahr empfindet.

    In einer politisch korrekt gestylten Welt ist es selbstverständlich, Konfrontationen und Auseinandersetzungen zu ver-
    meiden. PC sind die schönen Worte und Bilder, die uns glauben machen, komplexe Probleme seien gelöst, ohne
    dass der oftmals notwendige Streit und die Gegenüberstellung tatsächlich stattfinden dürfen. Sanierte Floskeln
    lösen keine Probleme.
    In überzogener Ausprägung können sowohl Falschmeldungen als auch PC-Vorgaben die
    Öffentlichkeit irreführen oder schablonisieren.

 

Bild

Falschmeldungen und politische Korrektheit verzerren das Realitätsver-
ständnis, schüren Angst und unterdrücken Mut und Opferbereitschaft.

  • Deutschland ist bis heute nicht in der Lage, eine Regierung zu bilden – die Bundeskanzlerin [Merkel] hat nur 33 % Unterstützung.
    Am Ende des Zweiten Weltkriegs haben die vier alliierten Mächte, die Deutschland regierten, eine neue Verfassung und Grundgesetze einge-
    führt und die Geschichte und den Lehrplan des Landes umgeschrieben. Ein eiserner Rechtsstaat wurde einem Volk auferlegt, dessen Kanzler [Adenauer] nach eigener Aussage ihm nicht über den Weg trauen konn-
    te.
    Bei dieser jüngsten Bundestagswahl [2017] hat die Regierung Informationen von außen blockiert. Eine Woche vor der Wahl wurden die Wahlbürger aufgefordert, zu Hause zu bleiben, für den Fall, dass sie mit dem Gedanken spielten, eine Oppositionspartei zu wählen, die für die Regierung nicht tragbar war. Eine regelrechte öffentliche Debatte war nicht er-
    laubt. Facebook wurde gezwungen, 600 zusätzliche Zensoren einzustellen. Zwei hochentwickelte private Ermittlungsfir-
    men wurden von der Regierung beauftragt, [bestimmte] Tastatureingaben zu blockieren, und einfach alles zu überwa-
    chen.
    Diese Maßnahmen wurden allesamt öffentlich angekündigt, um die Bevölkerung einzuschüchtern. Die Presse war im
    Gleichschritt mit der Regierung, um den Status quo aufrechtzuerhalten. Frieden um jeden Preis. Das Ziel des Wahlver-
    anstaltung [2017] in Deutschland bestand darin, einfach die Gartenzwerge im Hinterhof zu verschieben und sicherzu-
    stellen, dass sich [in der Besetzung der Regierenden] nichts veränderte. Die politische Korrektheit brachte jeden Dis-
    kussionsansatz zum Schweigen.
    Für uns hätten diese Maßnahmen den Beigeschmack der Gestapo oder der Stasi. Wir sollten darüber empören.
    Jeder gesellschaftliche Bereich mit einer kollektiven Stimme hat ein Recht darauf, ohne Schikanen gehört zu werden
    – so will es unsere Demokratie. Die gegenwärtige deutsche Regierung weigert sich, mit der rechtmäßigen Opposition
    [AfD] zu sprechen noch deren Existenz auch nur anzuerkennen. Die von der Regierung erstellten Scheinnachrichten
    rechtfertigt man als legitimes Mittel.
    Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass wir sowohl in den USA als auch in Deutschland Zeugen einer Rebellion
    gegen die kontrollierende Gewalt der Regierungen sind, durch welche die Menschen unfrei gemacht werden. Die meis-
    ten von uns würden zustimmen, dass demokratische Regierungen, die über relativ unbegrenzte Geld- und Informations-
    ressourcen verfügen, die Pflicht haben, diese Macht für das Allgemeinwohl einzusetzen.
    Es ist eindeutig falsch, diese Macht zu missbrauchen, um dem Volk fälschend, täuschend und verzerrend zu schaden.
    Doch so ist die Welt beschaffen, in der wir heute leben. Falschmeldungen werden in so großem Umfang verbreitet, dass
    es sehr schwer ist, in der Öffentlichkeit Informationen zu finden, die wirklich objektiv sind. Hinzu kommt, dass die politi-
    sche Korrektheit uns ständig vorgaukelt, wir würden viel schneller vorankommen als es der Fall ist.
    In Wirklichkeit ändert sich nichts und kann sich auch nichts ändern.
    Da PC uns Angst einflößt, die Welt so zu sehen, wie sie tatsächlich ist, gilt Mut in der Gesellschaft nicht mehr als bewun-
    dernswerte Tugend. PC hat die Grundwahrheit von Opferbereitschaft auf ein Mindestmaß reduziert. Niemand wird zur
    Rechenschaft gezogen, die PC uns eine bequeme Möglichkeit bietet, den tatsächlichen Verwerfungen, die für eine funk-
    tionierende Demokratie unerlässlich sind, aus dem Weg zu gehen.

 

Die PC-Traumwelt verhindert anstehende Debatten zur Wahrheitsfindung. 3000 Jahre anerkannte Charakterstärken hat sie entwertet.

Bild
  • PC vergrößert kleine Segmente der Gesellschaft und verleiht ihnen eine viel breitere Stimme und Präsenz, als ihnen eigentlich zusteht. Was ist falsch an der Wahrheit? Wenn wir mit etwas nicht einverstanden sind, wieso bringen wir es nicht in Ordnung, anstatt so zu tun, als ob es schon in Ordnung wäre?
    Wir leben in einer Traumwelt, damit wir uns nicht mit der realen Welt
    auseinandersetzen müssen.
    In der Welt, in der wir heute leben, müssen wir das, was unser Gehirn und unsere Sinne uns mitteilen, ausblenden.
    Die meisten Falschmeldungen [fake news] stammen von unseren Poli-
    tikern:
    ◊ Es gibt keine Inflation,
    ◊ die Probleme der Innenstädte sind gelöst,
    ◊ wir können eine allgemeine Gesundheitsversorgung zu niedrigen Kosten haben,
    ◊ Auslagerung [offshoring] und Fremdvergabe [outsourcing] zur Steigerung der Unternehmensgewinne und Ankurbelung der Wirtschaft sind vorteilhaft.
    Bilder und Worte aus diesem Bereich suggerieren uns, dass alles rosig sei.
    Die zweifache Pulitzer-Preisträgerin Barbara W. Tuchman6 konstatierte, dass sich die menschliche Natur nie verändere. Wir stellen jedoch fest, dass die menschlichen Tugenden, die seit fast 3000 Jahren die Grundlage bilden, auf den Kopf gestellt wurden.
    Heute wird nur noch eine Tugend hochgehalten – Toleranz.
    Dabei geht es nicht nur um Toleranz gegenüber den Ansichten anderer, sondern um Toleranz gegenüber allen Dingen – das heißt, gegenüber allen Dingen, außer gegenüber allem, was nicht politisch korrekt ist.
    Manche sagen, dass wir der amerikanischen Öffentlichkeit das geben, was sie hören will – wir alle wollen die Worte für immer hören und sie für wahr halten. Wir wollen glauben, dass Frieden, Wohlstand und Komfort weiterbestehen werden, ungeachtet unseres Handelns.
    Uns Amerikanern wird beigebracht, dass wir keine Probleme zu befürchten hätten, wir hätten lediglich Herausforderun-
    gen zu bewältigen. Wir sind zu jedem Kampf bereit. Wir sind vermutlich die optimistischste Gesellschaft, die je existiert
    hat. Daher schien die politische Korrektheit in ihren Anfangstagen eine nützliche Sache für die Gesellschaft zu sein. Sie
    bedeutete, dass wir Fortschritte gemacht und eine Stufe der Zivilisation erreicht hatten, die noch nie zuvor erreicht wor-
    den sind.
    Was ist geschehen? Wir haben jahrelang hochtrabende Reden geschwungen, ohne wirksame Lösungen für die komple-
    xen Probleme der Nation zu finden. Heute sind wir gespaltener denn je und unfähig, einen zivilisierten Dialog zu führen.
    Je mehr Versprechungen gemacht und gebrochen werden, desto größer ist die Wut. Doch niemand weiß, auf wen er wü-
    tend sein müsste.

 

Herabsetzungen und folglich Diskussionsversagung sind die Waffen der politischen Korrektheit.

  • Jeder, der sich auf den Prozess der Diskussion über notwendige Veränderungen einlassen will, läuft Gefahr, von der
    tödlichen PC-Waffe herabsetzender Zuschreibungen getroffen zu werden. Es sind vernichtende Schläge für jeden,
    der entscheidende Fragen stellen will, und für jeden, der eine Realitätsüberprüfung wünscht.
    Diejenigen, die einen notwendigen Dialog beginnen wollen, der alle für eine Diskussion relevanten Faktoren einbe-
    zieht, werden mit Beschimpfungen wie »rassistisch«, »homophob«, »intolerant«, »altmodisch«, »fortschrittsfeindlich«,
    »gegen die Vielfalt« und so weiter mundtot gemacht. Beim Denken geht es darum, die Querverbindungen zu verste-
    hen, die uns helfen, komplexe Ereignisse zu verstehen. Heutzutage wird jemand dieser Art jedoch als Verschwörungs-
    theoretiker abgestempelt.
    Während der schrecklichen Zeit der Inquisition waren die Millionen von Opfern diejenigen, die lediglich mit der Lehr-
    meinung des Establishments nicht zustimmten. Heute wird jeder, der anderer Meinung ist, abgestempelt, ausgeschlos-
    sen und nicht zur Diskussion zugelassen. Es wird nichts unternommen, weil wir großen Teilen unserer Bevölkerung
    Schweigen aufzwingen, was zu Spannungen und Ressentiments führt. Dieses berühmt-berüchtigte Schweigen war
    im Laufe der Geschichte eine wesentliche Voraussetzung für die Akzeptanz jeglichen Übels.

 

Politische Korrektheit (PC) unterdrückt Wahrheit und Mut und fördert Links- und Elitenlastigkeit

  • Meine Studenten an der Bradley Universität [in Peoria, Illinois] scheinen zwei Kriterien zu befolgen, wenn sie sich
    zu Wort melden:
      1. öffentlich das auszusprechen, von dem sie glauben, dass andere es hören wollen, und
      2. dabei so fortschrittlich [liberal] wie möglich zu klingen.
    Sie klammern sich an ein bequemes und beschwichtigendes Kissen als Ersatz für die Erfahrung der wirklichen Le-
    bensumstände. Heutige Studenten verfügen über wenig Widerstandskraft, haben jedoch einen großen Beratungs-
    bedarf.
    Als Reaktion auf den fehlenden Zugang zu offen verfügbaren Informationen erleben wir einen dramatischen und re-
    volutionären Wandel. Der demokratische Prozess ist von der grundlegenden Forderung nach einer informierten Be-
    völkerung abgekoppelt worden, da die Menschen mit Zuckerwatte gefüttert werden.
    Das inspirierte System von [Thomas] Jefferson (einschließlich Jefferson selbst) ist als Methode für den Fortschritt
    der Gesellschaft praktisch ausgeschaltet worden.7
    Thomas Jefferson sagte einmal, dass das amerikanische Volk, wenn man ihm die Wahrheit vorlegt und ihm Zeit zum Nachdenken lässt, die richtigen Antworten erkennen würde, um die Ausgangslage in den Griff zu bekommen. Falschmeldungen (Scheinnachrichten) und »politische Korrektheit« haben den [Wahrheitsfindungs]Prozess ausgehebelt.
    Harvey Weinsteins [missbräuchliches] Verhalten wurde jahrzehntelang von der politischen Korrektheit in gewissem
    Maße geschützt. Die Vorstellung, dass ein jüdischer Filmmogul sich an hilflosen jungen Frauen vergreift, war einfach
    zu unerträglich. Das Verschweigen ist [beschönigende] Vertuschung.
    Die Praxis der politischen Korrektheit hat unseren jungen Leuten die Angst eingebläut, dass ihre Aussagen falsch
    ausgelegt würden und die Gesellschaft sie ausgrenzte. Sie befürchten, keine Anstellung zu bekommen und nicht
    »in« zu sein.
    Wir konditionieren uns darauf, nur eine Geschichte zu hören, und wenn die Wahrheit unserer Erstprägung nicht ent-
    spricht, verwerfen wir sie.

 

Wahrheitsaverse PK-Parolen:
»Alles, was stark ist, ist immer falsch.«
»Was alt ist, ist kalt.«
»Mach mit, um weiterzukommen.«
»Win-Win« [Doppelsieg-Strategie],
»Kein Wettbewerb!« [Keine Bewertung nach Punkten!]
»Jeder bekommt eine Auszeichnung.«
»Alle Boote steigen auf.«

Eine Rede für Deutschland, 21. Januar 2019

Blogeintrag von William Toel (*1945) US-amerikanischer germanophiler Professor für Ökonomie, Finanzwirtschaft
und Marketing, Eine Rede für Deutschland, präsentiert von der Webseite William Toel, 21. Januar 2019

 

Mühle
Mühle-Brett

Verrückte Welt – Deutschland in der Zwickmühle

  • Wir benötigen eine völlig neue Form des Dialogs in Deutschland: eine neue Art, miteinander zu sprechen und eine neue Art, übereinander zu sprechen. […]
    In einer Welt voller Segen und Flüche ist es kein Segen, als Deutscher ge-
    boren zu sein... sondern ein Fluch. Wir haben dieses allgemeine, unange-
    nehme Gefühl tief im Inneren, dass uns keiner mag oder vertraut, nur weil
    wir als Deutsche geboren wurden. Dieses Gefühl wird durch eine Kanzlerin noch verstärkt, die uns täglich unterschwellig und geschickt mit einer Politik der Angst spaltet. Ihre Meinungsmacher arbeiten rund um die Uhr.
    Wir leben in einer dysfunktionalen Welt; einer zunehmend unsicheren und unerklärlichen Welt. Heutzutage verwenden die Staats- und Regierungs-
    chefs vieler Völker ungezügelte und rücksichtslose Worte, die kein Vertrau-
    en bei uns wecken. Sodann ignorieren sie ihre Aussagen von gestern und
    starten sogleich neue Tiraden. Wir leben in einer Welt, die von radikaler Un-
    sicherheit geprägt ist... bis hin zum Zustand des Wahnsinns.
    Sogar die Vereinigten Staaten, ein Fels der Stabilität für uns Deutsche, ist nun 50 zu 50 in Konfliktparteien aufgespalten, ohne die Möglichkeit eines Kompromisses oder die Chance auf einen heilenden Konsens. Es ist eine Welt, die verrückt geworden ist.
    Was ist mit Deutschland? Was können wir tun, (wir »armen, armen Toren«)?
    ◊ Wir haben keine echte Armee,
    ◊ keine wirkliche Außenpolitik,
    ◊ auch unsere Währung und viele der Entscheidungen, die unser Leben und unsere Zukunft beeinflussen, sind nicht
       mehr in unseren Händen.
    Die Situation, wie wir heute hier stehen, entspricht der eines kleinen Icons für eine App auf unseren Laptops oder iPho-
    nes. Wir drücken einen Knopf, um zu fragen, wie unsere Zukunft aussehen wird; um herauszufinden, was unsere Vision
    ist; oder auch nur, um Entscheidungen zu finden, die an jedem Esstisch Sinn ergeben – doch der kleine offene Kreisel
    des Icons dreht sich ständig weiter.
    Manchmal friert er ein, manchmal geht er ein oder zwei Umdrehungen rückwärts, manchmal scheint er sich zu öffnen;
    wie, um die Antwort, nach der wir suchen, preiszugeben – offen für etwas Neues – nur um dann seine vergebliche Su-
    che erneut zu beginnen, unaufhörlich seinen eigenen Schweif jagend.
    Dabei werden wir zynisch und frustriert; wir verlieren langsam die Hoffnung, dass unser Betriebssystem –
    im Wesentlichen der Status quo – in der Lage ist, uns die Antworten auf unsere Fragen zu geben oder unsere Sehn-
    süchte zu stillen. Ist diese Zwickmühle die neue Normalität?
    In diesem Zustand der Unsicherheit sind wir in Deutschland nicht mehr geeint als unsere Nachbarn oder andere Natio-
    nen, sondern weniger. Echte Debatten wurden durch immer wiederkehrende Mantras ersetzt, und jeder Versuch, offen
    und ehrlich miteinander zu diskutieren, wird mit dem üblichen Totschlagargument »Angesichts unserer Vergangenheit
    oder angesichts unserer Geschichte...« im Keim erstickt. So löscht dieser Eimer voller Eiswasser sogleich im Keim er-
    stickt. So löscht dieser Eimer voller Eiswasser sogleich jeden Funken der Begeisterung. Gegenüber Außenstehenden
    entschuldigen wir unsere mangelnde Diskussionsfreudigkeit mit »Das verstehst du nicht; wir waren verantwortlich für
    den Zweiten Weltkrieg…«
    Dieser gleiche Eimer voller Eiswasser wäscht die Hoffnung weg.
    Da alle Gespräche erst einmal den Filter unserer Vergangenheit, der 13 Jahre unserer Geschichte abdeckt, passieren
    müssen – einen schweren und dunklen Ort, eine schwarze Wolke, wo es dauernd regnet – sind wir in einer Art Unter-
    welt auf Erden gefangen. Wir befinden uns quasi in einem uns selbst auferlegten Fegefeuer.
    Was haben wir denn nun?
    ◊ Infantile politische Lähmung.
    ◊ Konsensstreben, das zu Fehlern führt, wobei nichts gelöst wird,
    ◊ politisch korrekte Angst, so als ob wir dumm wären und nur Brei essen könnten.
    Wir haben einen unversöhnlichen Ton der Spaltung und Anschuldigung, kindlich unausgewogen und erschreckend ne-
    gativ.

 

Lüneburg-Heide
Lüneburger Heide

Fremdbestimmtes entwürdigtes Deutschland

  • Unsere jungen Leute nehmen das alles wahr; und die besten und hellsten Köpfe unter ihnen träumen davon, woanders hin zu ziehen – und das tun sie dann auch; sie stimmen mit ihren Füßen ab. Über 100.000 in jedem Jahr! Ein US-amerikanischer Wissenschaftler hat eine informelle 10-jährige Studie durchgeführt und dabei heraus gefunden:
    Über die Hälfte unserer jungen Leute, die wir zum Studium an amerikani-
    sche Universitäten schicken, würden es begeistert be-grüßen, wenn man
    ihnen die amerikanische Staatsbürgerschaft anböte – und das ohne Rück-
    kehrmöglichkeit! Was geht hier vor sich?
    Unsere jungen Leute sind nicht blind.
    Unsere Straßen sind zunehmend gefüllt mit Zuwanderern aus einem Dutzend Ländern. Es sind nicht die Ärzte und An-
    wälte, die Wissenschaftler und Ingenieure, die uns ursprünglich versprochen wurden. Viele haben sich als sehr teure
    Investitions-Projekte herausgestellt ohne die geringste Aussicht darauf, dass sie jemals der Gesellschaft etwas zurück-
    geben werden. Wir sind Opfer einer gigantischen Lüge, die nicht erst 2015 begann. Einer Lüge, die fortwährend Grä-
    ben aufreißt, um uns aus dem Gleichgewicht zu bringen.
    Unsere jungen Leute sehen all das.
    Wir haben keine Vision für die Zukunft mehr, nichts Edles oder Erhebendes ist geblieben. Nur frustrierende Bürokratie
    und endlose düstere Tage voller lähmender, irreführender Worte, Worte ohne Wert. Es existiert eine vernebelnde Form
    von Wortwechseln, die niemals zu wirklichen Lösungen führt.
    Warum wird uns keine Zukunft mehr in Aussicht gestellt? Weil wir nicht mehr in der Lage sind, über ganz simple Fragen
    zu sprechen wie zum Beispiel: Was bedeutet es, Deutsche/r zu sein? Was ist die Vision für unser Land? Wer wird den
    deutschen Familien wieder den ersten Platz einräumen?

    Unsere jungen Leute nehmen das wahr.
    Als Antwort auf ihre sprühende Neuschöpfung und Gestaltungskraft bieten wir ihnen ein Leben, bei dem jede Einzelheit
    schon für sie festgelegt ist. Es ist klein und beengt. Zusammen mit unserem Sicherheitsnetz kommt auch die Zwangsjak-
    ke – von der Wiege bis zur Bahre. Die Gelegenheiten, die eigenen Flügel zu erproben; die Freiheit, auszutesten, wie weit
    man kommen kann: all das gibt es anderswo.
    Als Deutsche wurden wir konditioniert, in unsere SAP-Blöcke und endlosen Formulare zu starren und systemische Effizi-
    enz als Ersatz für das Erstreben einer Vision anzunehmen. Unsere Menschenwürde hat dabei jedoch unmerklich Scha-
    den genommen. Die Folge all dessen ist einfach: Wir sind tatsächlich in Gefahr, viel mehr zu verlieren als unsere Würde.
    Wir sind so sehr von der Gnade anderer abhängig, dass wir sogar unsere Heimat selbst verlieren könnten. Unsere jun-
    gen Leute wissen das. Es ist einfach nicht beständig. Weshalb sollte irgendjemand Teil einer Gesellschaft von Verlierern
    sein wollen?
    Die erste Sache, die verschwinden muss, ist diese dunkle Wolke – der Filter, der uns dazu bringt, uns ständig zu entschul-
    digen und stets auf dem Rückzug zu sein.
    Darum, ab diesem Tag, ab diesem Moment – habe ich einige Neuigkeiten für Berlin. Ich verkünde sie laut und deutlich,
    damit sie es von hier aus zu hören bekommen: Ich erkläre den Zweiten Weltkrieg für endgültig beendet!
    Ein Moratorium wird ausgestellt. So gut wie jede bestehende Nation auf dieser Erde hatte in ihrer Geschichte eine Dekade
    des Grauens, von der sie wünschten, sie sie vergessen zu können – und irgendwann tun sie das auch, sie vergessen sie.
    Es ist Staub. Es ist Geschichte. Sie ist tot. Und wenn wir einen Grabstein errichten müssen, um zu beweisen dass diese
    Figur Hitler endgültig begraben ist, dann lasst es uns tun. Es ist vorbei, und wir müssen endlich unser Leben weiterleben.

 

Das künftige beseelt-kreative Deutschland

  • Wenn wir diese schwarze Wolke endlich abschütteln, dann sehen wir eine klare Zukunft vor uns; ein sichtbares und sehr
    reales Bild von dem, was sein wird. Eine unvergleichliche Schönheit, die es zu entdecken und zu feiern gilt; nicht nur un-
    seres irdischen Landes, sondern gleichermaßen unserer ebenso unglaublichen, ja sogar schönen deutschen Seele. Die
    deutsche Seele ist es wert, bewahrt zu werden
    , da sie der Welt viel zu bieten hat. Hier wird der wahre Kampf ausgetra-
    gen.
    Es geht um die Frage, ob wir als Deutschland überleben werden oder nicht.
    Wir sind es müde, belogen zu werden zu unserem eigenen Wohl. Wir sind es müde, als nicht vertrauenswürdig angese-
    hen zu werden, direkt an der Gestaltung der Zukunft beteiligt zu sein; wiederum zu unserem eigenen Wohl. Das haben
    wir nicht verdient.
    Es macht uns krank und müde, so von unseren führenden Persönlichkeiten benutzt zu werden, um anderen zu gefallen.
    Und der Lohn dieser Mauschelei ist, dass sie vergessen haben, dass wir ihre erste Priorität sein sollten. Wir sind weder
    zweitklassige Amerikaner noch irgendetwas anderes in dieser Art. Wir wollen Führungskräfte, die deutsche Familien an
    die erste Stelle setzen. Das haben wir verdient.
    Die Zukunft, die wir nun den 82 Millionen Menschen in Deutschland anbieten, ist: eine gesunde, sichere, familienorientier-
    te Gesellschaft, die sich Hand in Hand vorwärts bewegt, die sich nicht länger vor einer ungewissen Zukunft fürchtet noch
    an die Schuld der Vergangenheit gefesselt ist.

    Deutschland ist kein theoretisches Konstrukt, es ist ein realer Ort.
    Es gibt nur vier Kriterien für das Deutschsein:
    1. Ich fühle ich mich deutsch und nicht anders.
    2. Ich investiere gerne mein Geld, meine Zeit und meine Energie [in die deutsche Gesellschaft, die deutsche Kultur und]
        in die deutsche Zukunft.
    3. Ich beherrsche die deutsche Sprache und nutze sie mit Respekt.
    4. Ich bin stolz vor anderen sagen zu können, dass ich ein Deutscher / eine Deutsche bin.
    Es ist erstaunlich, wie schnell sich die Definition des Normalzustandes ändern kann. Was wir sehen, ist nicht weit weg. Es
    liegt ganz nah.
    Wir sehen in der Zukunft ein Deutschland vor uns, in dem die Eltern glücklich sind, Kinder zur Welt zu bringen als ein Be-
    kenntnis für eine Zukunft, die sie mit ihnen teilen möchten. Eine Zukunft, in der unser Bildungssystem verlässlich und effi-
    zient darin ist, hochmotivierte, innovative und zuverlässige Weltbürger mit Weltklassefähigkeiten hervorzubringen, die be-
    staunt und nachgeahmt werden.
    Eine Zukunft, in der wir mit unseren Nachbarn über reale Lösungsmöglichkeiten bei realen Problemen diskutieren können,
    ◊ ohne Scham oder Schuldgefühle,
    ◊ ohne die vernebelnde Angst und das Unbehagen vor politischer Korrektheit, die in ihrem Kern letztlich nur das kritische
       Urteil der anderen ist.
    Wenn wir nicht [frei] über Probleme sprechen können, können wir sie nicht lösen.
    In dieser Zukunft können unsere jungen Leute überall hingehen, um sich zu bilden. Dennoch werden sie freudig wieder
    nach Hause zurückkehren, um hier ihre Gemeinschaften aufzubauen. Eine landesweite Atmosphäre von Lachen und
    Freude, die ausgeht von dem Wohlgefühl über unser Sosein und der Begeisterung über das, wohin wir uns bewegen.
    Wo wir das lieben können, was uns kostbar ist, ohne irgendetwas anderes hassen zu müssen.
    Von diesem Ort an diesem Tag senden eine Herausforderung an alle politischen Parteien in Deutschland. Die Zukunft,
    die wir sehen, ist die, wohin wir gehen. Geht ihr mit uns oder gegen uns vor?
    Die Vergangenheit ist offiziell tot.
    Das Neue wächst heran, vollständig neu. Wir haben es gesehen.
    Lasst uns eine Zukunft gestalten, auf die wir stolz sein können.

Eine Rede für Deutschland, 21. Januar 2019

Blogeintrag (engl.) von William Toel, Merkel's Legacy [Angela Merkels Vermächtnis],
präsentiert von der Webseite William Toel, 7. Januar 2020

 

Merkel
Angela Merkel

Kanzlerin Angela Merkel warb für ungehemmte Zuwanderung und täuschte ihr Volk.

  • Angela Merkel hat keinen Fehler gemacht, als sie Mitgefühl zeigte und die Grenzen für Flüchtlinge öffnete, die vor Krieg und Gefahr flohen. Die meisten deutschen Familien hätten ebenso gehandelt. Merkels entscheidender Fehler war, dass sie ihre Hauptverantwortung, sich vorrangig um ihr Volk zu kümmern, fallen gelassen hat.
    Nachdem dieser Fehltritt geschehen war, blieb ihr nichts anderes übrig, als einen Verteidigungsring aufzubauen und Presse, Polizei und die Politik in eine landesweite Vertuschung zu verstricken, die nur dem Zweck diente, die jahrzehntelange Gefähr-
    dungslage zu bemänteln, die sie selbst heraufbeschworen hatte.
    Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise war ich zur Stelle. Ich habe die Einwandererströme aus nächster Nähe miter-
    lebt und wurde Zeuge davon, wie ein ein sorgfältig organisierter Plan der Irreführung unverblümt aus dem Kanzleramt
    [in der Öffentlichkeit] inszeniert wurde. Auch die Kirchen machten mit, indem sie die deutschen Familien überzeugten
    und ermutigten, den »Flüchtlingen« ihre Türen zu öffnen, denn »diese Menschen sind genau wie wir«. Tragischerwei-
    se traf dies vielfach nicht zu.
    Merkels Migranten wurden
    ⚑ nicht abgeschoben,
    ⚑ nicht für Verbrechen angeklagt, und auch
    ⚑ nicht gezwungen, sich als gute deutschsprachige Einwanderer einzufügen und
    ⚑ sich in der bestehenden deutschen Ingenieurgesellschaft technologisch nützlich zu machen.
    Ihr Vermächtnis wird nicht fehlendes Mitgefühl oder gar ein Mangel an gesundem Menschenverstand sein. Ihr Vermächt-
    nis ist, dass sie für eine kurze Weile außer Acht gelassen hatte, dass ihre von Gott übertragene oberste Verpflichtung
    nicht allen Menschen galt, son-dern in erster Linie einem bestimmten Volk.
    Nun gilt es, mit einem deutschen Volk, das nach 2015 nicht weniger unter Identitätsverwirrung leidet als zuvor, ein jahrzehntelang währendes [multikulturelles] Schlamassel aufzuräumen. Eine verpasste Chance. Aus einer ethischen Warte hätte Merkel die Nation dennoch mitnehmen können.

Experten irren gewöhnlich, 22. April 2020

Blogeintrag (engl.) von William Toel, "Experts say ..." Wrong again ["Die Experten meinen..."
Und wieder liegen sie falsch.], präsentiert von der Webseite William Toel, 22. April 2020

Hinweis: Obiger Artikel wurde am 21. März 2020 einigen bedeutenden US-Nachrichtenmedien zugestellt.

 

Corona-Virus-»Pandemie«-Panik [Frühjahr 2020]

  • Lässt sich die Corona-Panik tatsächlich rechtfertigen?
    Die Mehrheit der Menschen weltweit spürt, dass etwas nicht stimmt, hat jedoch Hemmungen, laut auszusprechen, was
    ihr Herz fühlt. Immerhin wurden ja die gescheitesten Doktoren und Wissenschaftler angeheuert, mit den teuersten
    Computern der Welt die besten und ausgefeiltesten statistischen Methoden anzuwenden. Sie machten Überstunden,
    um nahezu allgemein gültige Ergebnisse vorzulegen.

 

Abgehobene Experten irren sich gewöhnlich.

  • Prognosen aus der jüngsten Vergangenheit wie etwa
    ◊ "Hillary [Clinton] wird die Wahl mit großem Vorsprung gewinnen",
    ◊ "die Küstenstädte der Welt werden unter Wasser stehen", und dergleichen mehr
    werden stets mit absoluter Sicherheit vorgetragen. Sollten sie sich geirrt haben, war es halt ein "schwarzer Schwan",
    ein "Missgeschick", das nur einmal unter einer Million vorkommt.
    In Wirklichkeit vertun sie sich grundsätzlich – alle [ihre] bedeutenden Ereignisse erweisen sich als schwarze Schwäne.
    ◊ Die Finanzkrise haben sie völlig verschlafen,
    ◊ in Sachen Brexit haben sie sich geirrt.
    Gingen die Menschen genau vom Gegenteil dessen aus, was die Computermodelle der Wissenschaftler vorhersagen, lägen sie gerade richtig.
    Womit haben wir es tun?

 

Männer mit dickem Ego in digitalen Blasen

  • Diese Wissenschaftler, die ausschließlich von Gleichgesinnten mit gleicher Ausbildung und gleichen Ansichten umge-
    ben sind, arbeiten in Kleingruppen innerhalb von elektronischen Schaltkästen.
    ◊ Überzeugt davon, dass ihre großartige Klugheit die Antwort auf alle Fragen kennt,
    ◊ reden sie sich gegenseitig in einen Kollektivwahn hinein.
    ◊ Gegen andere Ansichten hegen sie eine Aversion, schlimmer noch, sie verachten sie.
    ◊ Verzweifelt heischen sie um Aufmerksamkeit und öffentliches Gehör.
    ◊ Außerdem setzen sie sich stets für die Umwidmung finanzieller Mittel für ihr Vorhaben ein.
    ◊ Ihr ganzes Leben spielt sich auf künstlichen Spielfeldern ab,
    ◊ wo alles, was sich nicht in Zahlen ummünzen lässt, schlichtweg nicht zählt.
    ◊ Sie haben größtenteils nie etwas mit dem Irrsinn der realen Welt zu tun gehabt und
    ◊ sind sich keineswegs bewusst, welche Auswirkungen ihr Tun auf normale Familien hat.
    Sie behaupten zwar, die Menschheit zu lieben, ohne die Menschen, so wie sie wirklich sind, zu respektieren.

 

  • Es sind nahezu ausschließlich Männer mit einem riesigen Ego, die sich lautstark zu Wort melden. In zunehmendem
    Maße sind diese Männer gezwungen, immer dicker aufzutragen, um auf sich und ihre Projekte aufmerksam zu ma-
    chen und sich gegenüber anderen Wissenschaftlern Gehör zu verschaffen. Dabei müssen sie den Lautstärkepegel
    ihrer auffälligeren populistischen Rivalen wie etwa Politikern, Sport- und Unterhaltungsstars übertönen. Wissen-
    schaftlerinnen, die zu denselben Themen Stellung beziehen, äußern sich weitaus zurückhaltender und lösen we-
    niger öffentliche Panik aus.
    Der Bericht, der eine bestimmte Aufregung, ja, eine Panik mit weitreichenden negativen Auswirkungen, ausgelöst
    hat, stammt von einer Gruppe von Akademikern in England, die durchwegs nach dem oben beschriebenen Muster
    ticken.

 

Panikauslösende Spekulationen

  • Es ist schrecklich, wenn jemand schwer erkrankt ist. Allerdings ist es auch äußerst unklug, die gesamte Öffentlich-
    keit – das gesamte Lebensgefüge – durcheinanderzubringen, ohne eine Vorstellung von den damit einhergehenden
    gesellschaftlichen Folgekosten zu haben. Dies sind allesamt Faktoren, die sie nicht in ihre Gleichungen unterbringen
    können. Daher ist die Covid-Angelegenheit auch so rasch aus dem Ruder gelaufen.
    Man nimmt den ersten Frühlingstag als Anhaltspunkt und ermittelt, wie viele Grippefälle es weltweit im letzten Jahr
    und im vorletzten Jahr gegeben hat und wie hoch die Sterbezahlen waren, die auf diese Krankheitsfälle zurückzu-
    führen sind, und vergleicht sie anschließend. Wer anders vorgeht, setzt Spekulationen und Gerüchte in Umlauf, wo-
    von traditionell abgeraten wird.
    Es ist an der Zeit, Fragen zu stellen. Ist das Corona-"Virus" auch nur annähernd so gefährlich wie die Panik und die Aufregung, die diese kleine Gruppe von Akademikern ausgelöst hat?

Die Schwächung eines Volkes, 15. August 2020

Blogeintrag (engl.) von William Toel, The Dilution of A People [Die Schwächung eines Volkes],
präsentiert von der Webseite William Toel, 15. August 2020

 

Die Schwächung eines Volkes

  • Jede Gesellschaft, die ein Fundament und eine Zukunft aufweist, die eine solide nachhaltige Grundlage hat, birgt in
    ihrem Innersten sowohl gemeinsame Werte als auch von allgemein verständliche Geschichten, die durch eine ge-
    meinsame Sprache vermittelt werden. Darin liegt auch zugleich die Vereinbarung zu einer gemeinsamen Währung,
    die im alltäglichen Leben Vertrauen und einen Sinn für Gerechtigkeit ermöglicht. Wer ehrlich ist und hart arbeitet, hat
    die Gewissheit, trotz der unvermeidlichen Höhen und Tiefen, die das Leben mit sich bringt, weiterleben zu können.
    Will man nun aus einem anscheinend vernünftigen Grund eine Gesellschaft zerstören, sei es, um sie schlichtweg
    zu beseitigen oder um sie von Grund auf umzugestalten, muss man
    ⚑ sowohl den Bedeutungsgehalt der ihr zugrundeliegenden Schlüsselwörter als auch
    ⚑ den rechtschaffenen Wert der Währung zerschlagen.
    Wörter [und Worte] sind notwendige, kostbare und einzigartige Symbole der Menschheit, die es uns ermöglichen,
    ⚑ die Vergangenheit anhand von uns verbindenden Geschichten zu erfassen,
    ⚑ der Gegenwart Sinn zu verleihen und
    ⚑ auf eine beständige und gesicherte Zukunft zu hoffen.

 

Die geopolitisch beschlossene Auszehrung des deutschen Volks

  • Der zielgerichtete strategische Plan von Angela Merkel und ihrem weltweiten Freundeskreis lässt sich nicht länger anzweifeln: Mit nahezu religiösem Eifer sind sie entschlossen, die traditionellen westlichen Gesellschaften zu schwä-
    chen, zu zerstören und in einer völlig neuen – leichter zu kontrollierenden – Welt radikal umzugestalten: Sie betreibt
    keine prodeutsche Politik.

 

Tiefsinnige Gespräche erforden einen großen Wortschatz.

  • Allein in Deutschland gelten heutzutage Zehntausende von Wörtern, die für die Verständigung unerlässlich waren und
    sich bewährt hatten, als politisch unkorrekt. Ihre Verwendung hat nicht nur Beschämung, sondern sogar den Verlust
    der Existenzgrundlage zur Folge. Es betrifft nicht nur die Wörter, die aus der Hitlerzeit [1933-1945] herrühren.
    Um gehaltvolle Gespräche in deutscher Sprache führen zu können, waren diese jahrhundertelang bekannten Wörter
    unerlässlich. Sie verliehen der großartigen Tradition der deutschen Literatur und Dichtung Konsistenz und Eigenge-
    schmack, die ihrerseits ein Bestandteil der gemeinschaftlichen Erzählungen waren. Jedes Wort war ein nuancierter
    Denkanstoß, eine essentielle Zutat, vergleichbar mit den verschiedenen Zutaten einer feinen französischen Mahlzeit.
    In ähnlicher Weise war es maßgeblich, die deutsche Währung an die Ergebnisse bestimmter Handlungen und Ent-
    scheidungen der Deutschen (ob zum Guten oder zum Schlechten) zu binden, um den angemessenen Wert der Geld-
    mittel sicherzustellen, die jede Familie verdiente, ersparte und für ihren täglichen Lebensunterhalt ausgab.

 

Kulturelle Zersetzungsmaßnahmen

  • Bei der fortschreitenden Zersetzung der robusten althergebrachten Gemeinschaft wurden immer mehr Aufweichungs-
    taktiken angewendet.
    ⚑ Was einst im Kern des Deutschtums als selbstverständlich galt, wurde verwässert.
    ⚑ Mit vielerlei spitzfindigen und durchwegs undemokratischen Maßnahmen sollte das Volk geschwächt werden.
    ⚑ Die Sprache verflachte, da man ihr Tausende von neuen Wörtern hinzufügte, welche die kulturelle Vergangenheit
        nicht ohne Weiteres miteinbeziehen.
    ⚑ Die D-Mark wurde geschwächt, indem man Kredite aufnahm, die an zusätzliche kreditnehmende Gesellschaften ge-
        koppelt waren.
    ⚑ Im gefährlichen Fahrwasser gemeinschaftlicher Kreditaufnahme wird die künftige Inflation vorangetrieben und zu-
        gleich die Qualität des Altersruhestands gemindert und die Gesundheit der Ahnungslosen gefährdet.

 

  • Täglich sorgen Hunderte von geschickt betriebenen Ablenkungsmanövern und Zerstreuungen dafür, dass niemand die
    Methoden beziehungsweise die langfristig erfolgte Aufweichung eindeutig erkennen kann. Man will uns sogar glauben
    machen, dies sei notwendig für den Fortschritt. Es gäbe keine andere Alternative.
      Alles, was alt ist, ist immer schon kalt;
      Alles, was stark ist, ist immer arg.

    Ich vertrete den Standpunkt, dass dieser äußerst zielgerichtete und gut organisierte Plan zur gesellschaftlichen Schwä-
    chung weder nötig ist noch zum Fortschritt beiträgt. Er dient der gesicherten Ausmerzung einer ganzen Volksgruppe,
    die, wenn sie denn frei ist, den gesamten Erdball durch ihr fleißiges und schöpferisches Potential ernähren kann.

Mehr Löcher im Damm als Finger zum Stopfen, 22. September 2020

Blogeintrag von William Toel, Mehr Löcher im Damm als Finger zum Stopfen [Not Enough Fingers for the Dike],
präsentiert von der Webseite William Toel, 22. September 2020

 

Nicht genügend Finger, um den undichten Damm zu stopfen

  • Unabhängig davon wie reich oder mächtig wir sind, wird es immer wieder Situationen geben, in denen uns Dinge wi-
    derfahren, die sich unserer Kontrolle entziehen, für die wir keine Lösung haben.
    Die Regierung Merkel ist schon so lange an der Macht, dass sie den Bezug zum realen Leben verloren hat. Ihre Mini-
    ster sind sich zu oft in die Quere gekommen. Der Mangel an frischer Luft, unverbrauchten Gesichtern und neuen Ideen
    verschärft das Problem. Die Atemluft ist zum Schneiden dick. Arrogante Selbstgefälligkeit macht sich breit.
    📍 Kein Problem, eine Million Einwanderer in kurzer Zeit aufzunehmen, denn »wir schaffen das«.
    📍 Soll die EU zusammengehalten werden, und sei es auch mit einem Panzerband?
    Ein Tag wie jeder andere im Kabinett Merkel.
    ⚑ Keine Krise ist zu groß,
    ⚑ der Überschuss reicht für alle,
    ⚑ alle Fragen werden beantwortet.
    Die Maske der Perfektion erstickt zusehends ihre Träger.
    Nie zuvor bin ich einer derartigen Selbstüberhebung begegnet, ohne dass sie zu Fall gekommen ist.
    Das Ego – schleichend und gierig – tarnt sich geschickt.
    Ein Nadelstich kann den stärksten Damm zum Einsturz bringen.
    Ein Loch zu viel zum falschen Zeitpunkt genügt. Das Unerwartete und ein schicksalhafter Zufall bahnen der Flut ihren Weg.
    Bisweilen gibt es mehr Löcher im Damm als Finger, um ihn zu stopfen.

Die Inflation ablehnen, 18. Oktober 2020

Blogeintrag von William Toel, Inflation empört und entschlossen ablehnen [Inflation:
Indignant and Resolute Rejection], präsentiert von der Webseite William Toel, 18. Oktober 2020

 

Inflation

Die Inflation (Geldentwertung) in Deutschland schreitet fort.

  • Die wahre Bedrohung der deutschen Gesellschaft kommt nicht von außen, obwohl man am einfachsten mit dem Finger dorthin zeigen kann. Was die deutsche Gesellschaft und Wirtschaft bedroht, ist eine Krankheit, die viel verheerender als Covid ist. Es ist eine chronische Er-
    krankung, die unbemerkt und schleichend ihre Opfer befällt – die In-
    flation.
    Wenn etwas diskutiert, budgetiert und im Rahmen der Wirtschaftsplanung berücksichtigt werden sollte, jedoch unterschlagen wird, ist es angebracht, sich Sorgen zu machen. Die Inflation kommt.
    Die soliden Grundsätze der Bundesbank, welche die meisten deutschen Familien als selbstverständlich betrachten, sind jetzt im Nebel der Verbindlichkeiten und teils obskuren Haftungsverpflichtungen verloren gegangen – ein Vertrauensbruch. Jede deutsche Familie sollte inflationäre Entwicklungen jeglicher Art empört und entschlossen ablehnen.
    Alle Faktoren, die das verfügbare Einkommen einer Familie vermindern oder die Preise erhöhen, haben dieselbe Wirkung.
    Haltet nach folgenden Anzeichen [für Inflation] Ausschau:
    ☛ Rückerstattungen und Rückzahlungen, die früher 24 Stunden dauerten, erfolgen nun nach vier Monaten.
    ☛ Vorübergehende Bank- oder Service-Gebühren werden dauerhaft erhoben.
    ☛ Die Qualität verschlechtert sich ohne entsprechende Kennzeichnung.
    ☛ Das Warengewicht verringert sich bei gleicher Größe und Form der Verpackung.
    ☛ Gehälter und Stundenlöhne werden gekürzt bei gleichbleibenden Lebenshaltungskosten.
    ☛ Die Inhalte sowie der Zeitpunkt der Bekanntgabe von staatlichen Statistiken werden geändert.
    ☛ Bündelung verschleiert die Preissteigerung einzelner Einheiten.
    ☛ Nachrichten dienen zur Ablenkung, Prioritäten verschieben sich.
    ☛ Covid- oder sonstige umstandsbedingte Inflation wird zur neuen Normalität.
    ☛ Für das gleiche Produkt mit neuer Verpackung oder Werbung (z.B. alles neu) wird ein höherer Preis verlangt.
    ☛ Die Preissteigerungen von Vermögenswerten (Häusern, Wohnungen, Aktien) werden nicht ausreichend erfasst.
    ☛ Dinge, die früher kostenlos waren – nette Aufmerksamkeiten – sind nicht mehr gratis.
    Die oben genannten Anhaltspunkte und vielleicht ein Dutzend mehr fallen dem aufmerksamen Beobachter in Deutschland jetzt schon auf.
    Dieselbe Kanzlerin, die vorsätzlich oder fahrlässig Körperverletzung und psychisches Leid bei Tausenden von deutschen Familien verursacht hat, indem sie eine Flut von Migranten aus neun unterschiedlichen Ländern nicht einmal oberflächlich prüfen ließ, ist verantwortlich dafür, dass  ebenso großer Schaden und Schmerz in jeden deutschen Haushalt einsickern wird. Ihr kaltschnäuziges »Wir schaffen das« wird in diesem Fall nicht funktionieren.

Wer will kaufen?, 7. November 2020

Blogeintrag von William Toel, Wer will kaufen...? [Who wants to buy...?],
präsentiert von der Webseite William Toel, 7. November 2020

 

Hausierer

Entdeutschte Hausierer auf der Suche nach Käufern

  • Im Laufe der letzten 75 Jahre [wurde den Deutschen] ein Persön-
    lichkeitswandel aufgezwungen.
    Heute sind sie kosmopolitische Händler, die jeden [potentiellen
    Kunden] anlächeln müssen, da es »immerhin doch Kaufwillige sein könnten«.
    Der Händler hat weder Ideale, Glaubensüberzeugungen noch Mei-
    nungen, die denen des Kunden zuwiderlaufen könnten, noch dazu, wo alle [potenzielle] Kunden sind.
    In den letzten 75 Jahren sind die Deutschen zu Pazifisten, Umwelt-
    schützern und Händlern ohne Alleinstellungsmerkmale erzogen und sorgfältig umgemodelt worden. Als verdeckte Makler häufen sie beträchtliche Vermögenswerte an, die an Außenstehende verteilt werden, sei es,
    ◊ um für die Zahnreparatur für Einwanderer aufzukommen,
    ◊ um feiernden Griechen an hundert Stränden noch eine Runde Getränke auszugeben oder
    ◊ um den Sold einer Heerschar von Bürokraten zu bezahlen,
    die häufig bloß verstummen, wenn man sich erkundigt, »Was machen Sie eigentlich?«
    Es zeugt weder von Nationalstolz noch von Selbstachtung, wenn man als hausierender Papiertiger jedem ein Dienstlä-
    cheln schenken muss. »Man weißt halt nicht, wer etwas kaufen könnte.«

Politische Korrektheit zerstört Gemeinschaft, 30. November 2020

Blogeintrag von William Toel, Politische Korrektheit zerstört Gemeinschaft [Political Correctness
Destroys Community], präsentiert von der Webseite William Toel, 30. November 2020

 

  • Politische Korrektheit (PK) ist immer Hassrede, das vorzeitige Ende notwendiger Gespräche, die endgültige Ver-neinung des wahren Kerns komplexer Probleme. Der Faktor PK verhindert wie kein anderer eine Lösung dieser Pro-
    bleme.
    Er begünstigt Denkfaulheit beim Anwender und fügt seinen Adressaten unsichtbare Verletzungen zu, indem er Frust
    und Verbitterung erzeugt.
    Seit drei Jahrzehnten lehre ich Hochschulstudenten, dass der PK keine Liebe innewohnt, nur Angst, eine verschwom-
    mene Angst verhüllt in Schatten und Finsternis. Angst vor Vielem und schließlich vor Allem. Jedes Wort, jede Geste,
    jedes Kleidungsstück wird genauestens unter die Lupe genommen und bis ins Kleinste durchleuchtet, um auch den
    kleinsten Defekt und den geringsten Anlass für Betroffenheit aufzudecken.
    PK ist von Natur aus aufs engste verbunden mit Fehlwahrnehmungen, Fehldeutungen und falscher Kausalität: Man
    greift nach Strohhalmen. PK ist ein Zermürbungskampf, dessen ungehinderter Ablauf jede Gemeinschaft zerstören
    muss.
    Gemeinschaft heißt Vertrauen, PK Misstrauen. Das Wesen von Vertrauen ist großzügig und offen, beständig,
    anpassungsfähig, auf Expansion ausgelegt und sogar opferbereit.
    Das Misstrauen der PK ist engstirnig, ver-
    schlossen, spröde, denunziatorisch, besitzergreifend und reizbar. Es fordert anderen Opfer ab.
    PK muss sich tarnen, maskieren, um zu überleben. Sie atmet immer wieder dieselbe stickige Luft. Ohne Maske offen-
    bart sich PK als Hassrede, die oft zu Gewalt führt. Ohne PK gedeiht Vertrauen, wir können wieder frische Luft schnap-
    pen. In der Freiheit des Vertrauens liegt eine Gelassenheit, die eine natürliche Güte ermöglicht. In der Angst, auf
    der PK beruht, liegt stets eine ängstliche Anspannung, die eigene Fehlleistungen hervorruft.
    Womöglich hatte PK Oberwasser, doch das ist nun vorbei. Die Fürsorge, ja eigentlich die Liebe, für andere ist die letzt-
    gültige Antwort. Sie wächst nur auf dem Boden der Freiheit.

Wem kann ich vertrauen?, 1. Dezember 2020

Blogeintrag von William Toel, Wem kann ich vertrauen? [Who can I trust?],
präsentiert von der Webseite William Toel, 1. Dezember 2020

 

Urvertrauen und vertrauensbildende Gemeinschaften

  • In jedem von uns weilt eine tiefe Sehnsucht nach Gemeinschaft. Unser Bedürfnis ist, nicht allein zu sein, nicht verlassen oder verraten zu werden. Kein Baby kommt mit dem Verlangen nach Geld, Ruhm oder Macht über andere auf die Welt.
    Es sehnt sich nur nach Nähe zu seinen Mitmenschen. Wenn sich das Baby am Körper der Mutter geborgen fühlt, wird diese Sehnsucht gestillt, und es entsteht Urvertrauen.
Vertrauen
Wenn wir dann erwachsen werden und in die Welt gehen, stellen sich die Fragen:
⚑ Wem kann ich nun vertrauen?
⚑ Zu welcher Gemeinschaft gehöre ich?
⚑ Gibt es überhaupt jemanden, der aufrichtig und wahrhaftig ist?
⚑ Gibt es irgendetwas, das wirklich verlässlich ist?
Im Laufe der Zeit wird das Leben immer zerbrechlicher und unwägbarer. Es gibt zwar eine Menge Gruppen und Organisationen, denen sich Deutsche anschließen können, doch welche davon ist in der Not wirklich zur Stelle? In unserer heutigen Welt wurde die Loyalität ausgehöhlt. Die Kernfamilie – das Einzige, wofür es sich wirklich zu kämpfen lohnt – steht unter schwerem Angriff und ist in Gefahr.
⚑ Woran sollen wir uns orientieren, wenn wir von der Familie einmal absehen?
⚑ Was stärkt unseren Zusammenhalt und fördert unsere Bereitschaft, für Werte einzustehen?
Früher waren es Symbole, der Glaube, Ideen, Musik, Tracht eine starke Führung, die von einem Traum oder einer Vi-
sion geleitet wurde. Wenn man es richtig anstellt, entwickeln Menschen in Krisenzeiten mehr Einfühlungsvermögen
füreinander: Es entsteht ein Zusammengehörigkeitsgefühl, eine Nähe, ein Gefühl innerer Verbundenheit.
Gegenwärtig ist es in Deutschland nicht möglich, dieses Gemeinschaftsbewusstsein herzustellen. Die entscheidenden
Elemente einschließlich des gemeinschaftlichen Handelns als Deutsche im Angesicht echter Gefahr sind einfach nicht
umsetzbar. Der Grund dafür liegt auf der Hand: ihr Deutschen liebt euer Deutschsein nicht und ebensowenig das
Deutschsein eurer Landsleute.

Deshalb könnt ihr nicht vertrauen – weder euch selbst, noch euch gegenseitig. Das lässt Unterschiede zwischen Klassen, Religionen, Regionen oder in der Politik größer erscheinen als sie wirklich sind. Ihr habt kaum Vertrauen, dass ihr eure Sache gut macht, hingegen fürchtet ihr euch sehr davor, andere könnten euer Handeln als Deutsche erneut für falsch halten.
Deshalb bleibt das Bedürfnis nach Gemeinschaft ungestillt. Die Frage, wem ihr vertraut, bleibt unbeantwortet. Wer, der sich vor allem um eure Familien kümmern würde, soll die Führung übernehmen? Wem könnt ihr euch anvertrauen im Wissen, nicht im Stich gelassen zu werden?

Mut kommt nie aus der Mode, 3. Dezember 2020

Blogeintrag von William Toel, Mut fällt nie aus der Mode,
präsentiert von der Webseite William Toel, 3. Dezember 2020

 

Mut ist immer noch zeitgemäß.

  • Um ein Volk zu unterwerfen, muss man seinen Mut entwerten und dessen unvergängliche Symbole zerschlagen. Des-
    halb haben es die Siegermächte der Vergangenheit und der Pöbel von heute auf bestimmte Monumente und Wahr-
    zeichen abgesehen. Mut ist die eine Grundeigenschaft, die nie aus der Mode kommt. Wir achten Mut sogar bei
    unseren ärgsten Feinden.
    Um einen anderen zu demütigen oder in zitternde Knechtschaft zu zwingen, müssen Kunstwerke, Bücher, Skulpturen
    oder Symbole des Mutes zerstört oder verunglimpft werden. Das Ziel der Drahtzieher ist es, das stählerne Rückgrat
    einer Gesellschaft zu brechen. Die Zerstörer, die sich ihr nicht zugehörig fühlen, wollen sie nach einem fremden Vorbild umgestalten. Feigheit und Passivität sind die erwünschten Tugenden der Unterdrückten. Die demontierten Statuen und Wahrzeichen zeugten noch nachdrücklicher von der Tugend des Mutes als die entwerteten historischen Zeitgenossen
    selbst.
Mut
Die Namen der Mutigen und Furchtlosen halten wir in Ehren. Es sind jene,
◊ die als letzte gegessen haben,
◊ die sich als erste der Gefahr gestellt haben,
◊ die äußerste Entbehrungen erlitten haben und
◊ alles für diejenigen opferten, die auf sie angewiesen waren.
Wenn die äußeren Umstände oder das Gewissen einen Mann oder eine Frau zwingen, Farbe zu bekennen und sich für A oder B zu entscheiden, genießen sie nicht die Klarheit der rückblickenden ge-
schichtlichen Beurteilung. Sie wissen nicht, was nach Jahren des Sichtens und Abwägens als richtig oder falsch beurteilt werden wird.

Im modernen Deutschland sind Männer nicht stark, Frauen sind oft ängstlich. Das ist unnatürlich.
Wenn Deutsche sich selbst sind, sind sie außerordentlich mutig, Männer wie Frauen.
Den Besatzern und dem Pöbel ist es gelungen, Symbole niederzureißen. Die Tugend des Mutes konnten sie allerdings nicht auslöschen.

In Deutschland liegt die Zukunft!, 12. Dezember 2020

Blogeintrag von William Toel, In Deutschland liegt die Zukunft! [Germany is where the future is],
präsentiert von der Webseite William Toel, 12. Dezember 2020

 

  • Ich stelle zwei Fragen:
  1. Wieso würde ein bedeutender Anteil von Deutschlands hellsten Köpfen unter 40 Jahren ohne zu zögern die amerika-
    nische Staatsbürgerschaft annehmen, wenn man ihnen eine durchaus bescheidene Kostenübernahmezusage für den
    Umzug anböte?
  2. Wieso ist die Kanzlerin [Merkel] keine durchsetzungsstarke und begeisterte Vertreterin ihres eigenen Landes?
    Auf beide Fragen gibt es dieselbe Antwort. Die führende »Deprimologin« der Nation gibt verdrossen die Phrase aus:
    »Wir schaffen das«. Chronisch träge, oft lustlos und persönlich undiszipliniert verkündet sie:
    »Ich bin dein Vorbild. Halt deinen Kopf unten und sei unbedeutend. Liege auf der Couch
    und schau Fernsehen. Zahl deine Steuern. Ein Sicherheitsnetz fängt dich auf.«
Wo bleibt hier die Vision? Der Kanzlerin fehlt es an Lebendigkeit, Schwungkraft und Durchsetzungsfähigkeit.
Warum sagt Frau Merkel nicht: »Allen Angehörigen meines Volkes steht es zu, ihr Leben in Freiheit und Freude voll auszukosten?«
Warum lautet die tägliche Botschaft der Kanzlerin nicht:
»In Deutschland liegt die Zukunft! Deutschland ist der Standort, wo du dich gern aufhältst und lebst, gut voran-
kommst und mit Freuden Kinder bekommst! Hier kannst du alles sein und machen, wonach dir der Sinn steht.
Dir werden keine Grenzen gesetzt!«

Die Deutschen, die sich gegenwärtig im Ausland aufhalten, lade ich ein: »Kommt nach Hause!«
Den Kindern und Jugendlichen, die hier aufwachsen, sage ich: »Es gibt einen Platz für euch! Hier seid ihr mitten
im Geschehen. In Deutschland könnt ihr euch prächtig entwickeln. Ein wunderbares weltweites Netzwerk ist in
Stellung. Das deutsche Modell läuft wie am Schnürchen. Überall bieten sich Chancen für Menschen mit genau
den Fähigkeiten, die unter uns Deutschen reichlich vorhanden sind.«
Im Jahr 2021 braucht Deutschland eine Regierung, die dem Volk dient und ihm hilft, seine Träume zu verwirklichen. Es
bedarf keiner Regierung, die ihm ständig Hindernisse in den Weg legt. Es genügt nicht mehr, das bloße Durchkommen
bis zum Grab sicherzustellen. Jeder künftige deutsche Regierungschef muss die obige Botschaft laut und deutlich ver-
breiten. Das Beste für Deutschland.

Ich habe Deutschlands Zukunft gesehen, 18. Dezember 2020

Blogeintrag von William Toel, Ich habe Deutschlands Zukunft gesehen
präsentiert von der Webseite William Toel, 12. Dezember 2020

 

Von William Toels Vision 1988 in Berlin bis zur Verwirklichung

  • Als ich durch Berlin spazierte im Juli 1988, beschrieb ich das genaue Erscheinungsbild der Hauptstadt, wie wir sie heute sehen. Was ich damals sah ist vollständig eingetreten. Was ich zum jetzigen Zeitpunkt sehe wird mit derselben Gewiss-
    heit auch eintreten, denn es stammt aus demselben Film.

 

»In Deutschland liegt die Zukunft! Deutschland ist der Standort, wo du dich gern aufhältst und lebst, gut voran-
kommst und mit Freuden Kinder bekommst! Hier kannst du alles sein und machen, wonach dir der Sinn steht.
Dir werden keine Grenzen gesetzt!«

Die Deutschen, die sich gegenwärtig im Ausland aufhalten, lade ich ein: »Kommt nach Hause!«
Den Kindern und Jugendlichen, die hier aufwachsen, sage ich: »Es gibt einen Platz für euch! Hier seid ihr
mitten im Geschehen. In Deutschland könnt ihr euch prächtig entwickeln. Ein wunderbares weltweites Netz-
werk ist in Stellung. Das deutsche Modell läuft wie am Schnürchen. Überall bieten sich Chancen für Menschen
mit genau den Fähigkeiten, die bei uns Deutschen reichlich vorhanden sind.«
All das ist das Deutschland, das ich gesehen habe, und ich sage dir jetzt, wie es aussieht.
Alles ist schon in Stellung: das Geld, die Systeme und die außerordentlichen Menschen.
Jetzt wird es absichtlich nicht ausgelastet oder für eine geringere Verwendung zweckentfremdet.

 

Die Stolperfallen der Deutschen

1. Deutsche sind beraubt worden um die Fähigkeit, über sich selbst nachzudenken oder tiefgreifende Fragen zu stellen.
2. Sie sind abhängig geworden von einem Leben mit Sicherheitsnetzen, womit andere sie auffangen.
3. Sie wurden ab Geburt in einer ungesunden Atmosphäre erzogen, die den Horror und die Fehler der Vergangenheit
     überbetont auf Kosten von Bildung, die für ihre positive Entwicklung in einer globalisierten Welt notwendig wäre.
4. Ihnen wurden gezielt Führungspersonen angeboten, die in Wirklichkeit keine sind und diese nie sein können. Sie
     können wählen, aber ohne echte Auswahl. Debatten sind nur Augenwischerei.

 

Ausblick

Im Jahr 1988 hat man mir gesagt, dass ich nach Hause gehen sollte, um mich nicht mit Vorhersagen zu blamieren, die sich auch nicht in 100 Jahren verwirklichen könnten. In Deutschland bin ich zuhause … und wenn sonst niemand diese wahre Botschaft überbringt, werde ich sie selbst verkünden, bis sie zur offenbaren Wirklichkeit wird.

Ich habe Deutschlands Zukunft gesehen, 3. Januar 2021

Kurzfilm von William Toel, Meine Erste Botschaft auf Deutsch,
präsentiert von der Webseite William Toel, 2:33 Minuten Dauer, 3. Januar 2021

 

Bild

William Toels Neujahrsbotschaft 2021:
In Deutschland liegt die Zukunft.

  • Ich bin nicht in der glücklichen Lage, Deutscher zu sein. Es ist das erste Mal, dass ich zu euch in der Sprache spreche, die ich liebe – in eurer Sprache.
    Dies ist meine Neujahrsansprache an euch:
    In Deutschland liegt die Zukunft.
    ⚑ An die Deutschen, die sich jetzt im Ausland aufhalten: Kommt nach Hause.
    ⚑ An diejenigen, die hier aufwachsen: Es gibt einen Platz für euch. Hier in Deutschland könnt ihr euch gut entwickeln.
    Im Jahr 2021 kommt der Wind der Veränderung nach Deutschland. Du wirst ihn bald spüren. Er wird frische Luft bringen
    – eine Befreiung von Schuld und Scham, von Angst und Verwirrung und von der erstickenden Decke der Kontrolle.
    Du verdienst es, das Leben voll und frei und freudig zu leben. Überall werden sich Gelegenheiten auftun für genau die Fähigkeiten, die die Deutschen in Hülle und Fülle haben. Zum ersten Mal seit 75 Jahren wird man den Deutschen ihre eigene Zukunft und ihre eigene Freiheit anvertrauen.
    Das Beste für Deutschland.

Das Streben nach Wahrheit, 9. Januar 2021

Kurzfilm von William Toel, Das Streben nach Wahrheit,
präsentiert von der Webseite William Toel, 2:26 Minuten Dauer, 9. Januar 2021

 

Bild

Freie Deutsche streben nach Wahrheit.

  • Ich habe mich darüber gefreut und hätte es nicht erwartet, dass über 15.000 Deutsche meinen ersten Versuch, eine Botschaft in deutscher Sprache [aufzusprechen], verfolgt haben. Auch wenn nur ein einziger Deutscher mir zuhört, ist das schon eine Ehre für mich.

    In der heutigen Botschaft möchte ich euch erklären, was verloren gegangen ist. Das Streben nach Wahrheit in der Freiheit um der Freiheit willen – das ist der Grundstein des deutschen Geistes, der alles andere möglich macht. Auf diesem Stein werdet ihr Deutschen ein menschliches Zeitalter herbeiführen, nach dem alle vorherigen Generationen gestrebt haben.
    Geist, Genie, Vernunft und Bildung sind deutsche Schätze. Kehrt zurück zu diesen kostbaren Gütern. Hierin liegt
    eure Zukunft. Das ist das Gesicht, das die Deutschen der Welt zeigen sollten. Wenn ihr das wiederfindet, werdet ihr eure Selbstachtung wiedererlangen.
    Es ist gut, ein Deutscher zu sein.

Rückgrat-verstärkte Herzlichkeit, 7. Februar 2021

Blogartikel von William Toel, Rückgrat hinter Herzlichkeit [Steel behind grace],
präsentiert von der Webseite William Toel, 7. Februar 2021

Erstveröffentlicht als Gastblogartikel von William Toel, Rückgrat hinter der Herzlichkeit,
präsentiert von der deutschen Internetzeitung Die Freie Welt, 6. Februar 2021

 

Die eigenen Überzeugungen standfest vertreten

  • Weltweit führen Sozialwissenschaftler immer wieder Umfragen mit Frauen bzw. Müttern durch und finden bei ihnen na-
    hezu identische Priorisierungen hinsichtlich ihrer Wertvorstellungen. Frauen suchen Frieden und Schönheit, Liebe und
    Geborgenheit, Gleichberechtigung und Harmonie, und das alles an sicheren Rückzugsorten. (Männer weisen dabei sehr
    unterschiedliche, eher durchmischte Anschauungen auf.)
    Wenn wir uns alle danach sehnen – warum scheint es unmöglich, das zu erreichen?
    Weil es eine echte Welt da draußen gibt, die vor der Haustür einer jeden Familie beginnt. Und weil in dieser Welt die
    Menschen oft nicht meinen, was sie sagen: Heuchelei und Doppelmoral sind an der Tagesordnung. Und andere sehen
    in jedem oben erwähnten Begriff eine Möglichkeit, um zu lügen, zu stehlen, zu betrügen – und sogar zu töten. Manche
    wittern Schwäche darin und nutzen diese aus.
    Es ist gut, wenn Herzlichkeit und Hoffnung immer im Vordergrund stehen und für alle gelten sollen – besonders auch
    für diejenigen, um die sich niemand kümmert und denen niemand zuhört.
    Trotzdem sollte auch ein gewisses Maß an Rückgrat in uns allen angelegt sein, zunächst in jedem Einzelnen von uns
    und dann untereinander innerhalb eines wertschätzenden Umfelds. Und man muss erkennen können, dass es vorhan-
    den ist. Wir müssen aufrecht für unsere Überzeugungen einstehen – aber nicht als Sklaven, abhängig von einem Sys-
    tem des Gehorsams, dem wir uns beugen und das uns klein macht.
    Wenn Sie jemand sind, der respektloses Verhalten Ihnen gegenüber erlaubt – dann wird man Sie immer wieder schlecht
    behandeln, Sie manipulieren und in hilflosem Zustand zurücklassen. Rückgrat und Stärke müssen physisch, mental, emo-
    tional und vor allem spirituell sein. Wir müssen in der Lage sein, in der realen Welt zu leben, die unmittelbar vor unserer
    Haustür existiert.

Deutschlands Aushängeschild, 22. Februar 2021

Gastblogartikel von William Toel, Deutschlands Aushängeschild,
präsentiert von der deutschen Internetzeitung Die Freie Welt, 22. Februar 2021

 

Bild

Bildungswesen in Deutschland?

  • Bildung war früher einmal ein Aushängeschild Deutschlands.
    Mittlerweile wurde das Bildungsniveau jedoch gesenkt, mangelnde Disziplin ist heute ein großes Problem in den Klassenzimmern und die traditionellen Fächer sind mit sozialen Themen durchsetzt wor-
    den. Das Anforderungsniveau der Prüfungen wurde verändert und zielt nun darauf ab »Gleichheit« zu generieren, der Lernfortschritt wird durch mangelnde Sprachkenntnisse behindert und fast ein ganzes Jahr ist durch das Covid-Chaos verloren gegangen. Online-Lernen nach K-12 hat sich als ineffizient erwiesen; ungeeignet für richtige Tests, und zeigt einen erheblichen Abfall in der Beibehal-
    tung des Lernens. Kinder sind in dem Alter, in dem sie viel Energie haben und wachsen, sehr unruhig. Wenn sie gezwungen werden, auf ihrer Couch zu bleiben und im Internet zu surfen, führt das zu radikalen und ungesunden Gewohnheiten, die sich negativ auf ihre Zukunft auswirken könnten.
    Die Lehrer sind frustriert und die Eltern wütend, aber beide werden entweder zum Schweigen gebracht oder ignoriert.
    Wohin soll das alles führen?
    Es gab eine Zeit, in der die Besten und Klügsten in Amerika nach Deutschland geschickt wurden, um eine gründliche Ausbildung zu erhalten. Dazu gehörten Benjamin Franklin, Emerson, Longfellow und viele andere, die für die Grün-
    dung Amerikas wichtig waren. Zu einer Zeit wurden alle 19 Universitätspräsidenten (die wichtigsten Leiter, die Universi-
    täten hervorbrachten), einschließlich Harvard und Yale, in Deutschland ausgebildet.
    Welche Schritte müsste Deutschland unternehmen, um wieder diesen Einfluss zu haben?

Die neue Geschichte der Deutschen, 1. März 2021

Gastblogartikel von William Toel, Die neue Geschichte der Deutschen,
präsentiert von der deutschen Internetzeitung Die Freie Welt, 1. März 2021

 

Bild

Sinnfindung in den Erzählungen der Nationen
Eine neue Geschichte der Deutschen

  • Als einzelne Familien wie auch als größere Familien (Nationen) leben wir in Geschichten, die wir uns über uns selbst erzählen. Sie helfen uns, den Gegebenheiten einen Sinn zu geben.
    Die Geschichte der Amerikaner ist die Geschichte von Aschenput-
    tel: ➢ Vom Tellerwäscher zum Millionär,
    ➢ mit Gold gepflasterte Straßen,
    ➢ die Kavallerie eilt stets zur Rettung herbei;
    ➢ optimistische Gewinner.
    Die Geschichte der Deutschen war einmal ➢ der kollektive Stolz auf Intelligenz und ➢ höchste Kulturleistungen.
    In den letzten 75 Jahren wirkt diese Geschichte traurig und verloren – ein verwirrtes Volk. Was soll die neue Geschichte der Deutschen werden?
    Die Geschichte Großbritanniens ist die Geschichte von ➢ Drake, Wellington, Nelson und [Königin] Victoria.
    Die Geschichte Frankreichs ist die von ➢ Jeanne d'Arc, Napoleon, Rousseau und Voltaire.
    ✿ Wer sind die Helden in der deutschen Geschichte?
    ✿ Wer sollten die Helden der Kinder von heute sein?
    Prof. Keith Bullivant 8 sagte: »Für die Deutschen, die nach dem Zweiten Weltkrieg geboren wurden, ist die Kulturge-
    schichte Deutschlands vor 1933 die eines verlorenen Landes, eines, das sie nie kannten.«

    Jetzt ist es an der Zeit, dass Deutschland beginnt, eine ganz neue Geschichte zu schreiben – eine ganz neue Story zu erzählen. Zum ersten Mal seit 75 Jahren steht ein dramatischer Wandel an. Die Deutschen müssen anfangen, die richti-
    gen Fragen zu stellen und endlich einmal Antworten zu verlangen, die als Wahrheit ankommen.

Der Klang des Genies, 8. März 2021

Gastblogartikel von William Toel, Der Klang des Genies
präsentiert von der deutschen Internetzeitung Die Freie Welt, 8. März 2021

 

Geigen

Deutscher Genius erschuf himmlische Musik.

  • Thomas Mann fragte einmal: "Kann man ein Musiker sein, ohne Deutscher zu sein?"9 Musikwissenschaftler sind sich fast einig, dass die zehn Spitzenreiter unter den klassischen Komponisten deutschsprachig waren. Vor dem Zweiten Weltkrieg stellten Touris-
    ten und Besucher fest, dass Deutschland ein Land voller Musik sei.
    Doch heute ist es fast unmöglich, irgendwo "deutsche Musik" zu finden. Das Abspielen traditioneller deutscher Musik in einem Res-
    taurant oder im öffentlichen Raum zieht Verdacht und Spott auf sich. Sogar einem deutschen Spitzendirigenten wurde gesagt, er sei "zu deutsch", also leiten in den letzten Jahren britische und russische Dirigenten die berühmten Berliner Philharmoniker.
    Musik soll das einzige kulturelle Element sein, das eine direkte Verbindung zum Göttlichen hat; zeitlose Klänge,
    die Schwingungen und Frequenzen erzeugen, die direkt in die tiefste Seele gehen.
    Die Musik der deutschen Klassik war inspiriert und leidenschaftlich und ließ den Geist im Menschen aufsteigen. Was ist
    in der Gesellschaft verloren gegangen, dass die Fähigkeit, Schönheit und Talent zu schätzen, nicht mehr gepflegt wird?
    Das Mittelmaß wird nun akzeptiert: der Deutsche ohne den Funken Schaffensdrang.
    Deutsches Genie, angewandt auf Musik und andere Bereiche, ist genau das, was eine müde und verwirrte Welt braucht. Deutsche Inspiration und Leidenschaft, die wieder nähren und heilen.

Irgendwo in Bayern, 23. Juni 2021

Kurzfilm von William Toel, Prof. William Toel – Juni 21, 2021 Irgendwo in Bayern,
präsentiert von der Webseite William Toel, 5:28 Minuten Dauer, 23. Juni 2021

 

Feuer

21. Juni 2021 – Sonnwendfeier mit 300 Lagerfeuern in ganz Deutsch-
land: Ahnen-Wiederverbindung – Start des perfekten Sturms

  • Am Himmel über dem Haus breitet sich eine schöne Helligkeit aus, die sichtbar für alle ist.
    Heute Abend – am 21. Juni 2021 – beginnt der perfekte Sturm.
    Zwischen jetzt und Mitternacht werdet ihr den Sturm, der über Deutschland kommt, spüren können.
    Der lichte Fleck am Himmel ist [noch] kein Anzeichen des Sturms.
    Der heutige Abend ist von großer Wichtigkeit für ganz Deutschland, denn heute Abend ist das Ereignis, während dessen wir uns wieder mit den Ahnen verbinden. Diese Wiedervereinigung geschieht zum ersten Mal nach 75 Jahren.
    Die Beziehungen innerhalb von Familien und den Generationen werden im Lauf der Zeit geheilt. Der Heilungsprozess fängt heute Abend an, und wird sich immer weiter fortsetzen.
    Heute neutralisieren wir die erste von sieben Ungerechtigkeiten. In der Folgezeit müssen wir noch sechs weitere Unge-
    rechtigkeiten umkehren.
    Der perfekte Sturm ist mit uns. Er wird uns zur Seite stehen, bis er sein Werk vollendet hat. Er verschafft euch die Mög-
    lichkeit, frei zu werden.
    Die Liebe wird die Wunden in diesem Land heilen.
    Herzlichen Dank an alle für diesen wundervollen Abend. Es ist für mich etwas Besonders, ihn mit euch feiern zu können.
    Heute meinen wir vielleicht, "Na gut, es ist der 21. Juni 2021."
    Künftig werden wir an diesen Abend zurückdenken und uns daran erinnern, dass wir am Vorabend des perfekten Sturms hier alle miteinander zusammen waren.

WALK AM RHEIN, 27. Juli 2021

Blogeintrag von William Toel, WALK AM RHEIN,
präsentiert von der Webseite William Toel, 27. Juli 2021

 

Die Rheinwiesen-Gefangenen wurden nicht vergessen.

  • In einer Zeit des vermeintlichen Friedens starben deutsche Jungen im Schlamm. Sie starben ohne Hoffnung und wur-
    den einfach vergessen. Ihre Geschichte hatte nur [deshalb] so stattgefunden, weil sich 50 Nationen (im Vergleich zu
    28 Nationen im Ersten Weltkrieg) den einstimmigen Bemühungen der Zerstörung Deutschlands angeschlossen hat-
    ten, nicht nur um das Nazi-Regime zu bekämpfen; sie wollten ihre Mission beenden.
    Diese Nationen waren sich einig: Das "Deutschlandproblem" sei das größte Hindernis für Weltfrieden und Wohlstand. Clemenceaus Maxime, es gebe 20 Millionen Deutsche zu viel, war weithin bekannt und wurde als Tatsache wieder-
    holt. Dass Deutschland in jedem Marktbereich einen gewaltigen Konkurrenten darstellte, war ebenso offensichtlich.
    Die Umsetzung dieser Maxime wurde zu einem konkreten Ziel, um das deutsche Problem ein für alle Mal zu lösen.
    6,825 Millionen Deutsche wurden während der Kriegsjahre getötet, der Rest der Bevölkerung der Eliminierung durch
    Feindseligkeiten nach dem Zweiten Weltkrieg überlassen.
    In den ersten drei Jahren nach der Kapitulation hätte einer am Boden liegenden Bevölkerung die helfende Hand ge-
    reicht werden müssen; sie wurde jedoch zurückgezogen. Die Kräfte eines gewaltig aufgestauten unbegründeten
    Hasses – provoziert durch jahrelange Propaganda, die die Männer zum Kampf bewegen sollte – wurden in einem
    Chaos von wildem Opportunismus und Rachegefühlen entfesselt; vor der Öffentlichkeit verborgen, wie noch im Ne-
    bel des Krieges und gerechtfertigt mit "Es geschieht ihnen Recht" oder "Sie haben damit angefangen. Jetzt werden
    sie sehen, wie es sich anfühlt."
    Für die Deutschen gab es niemanden, bei dem sie hätten Zuflucht suchen können. Niemand wollte für sie einstehen
    oder auf ihrer Seite stehen. Dies war ein einmaliger Freifahrtschein für die alliierten Mächte und so verbannten sie
    infolge all ihrer Grausamkeit das deutsche Volk in die Hölle. Und zwar für immer, sodass sie sich niemals mehr mit
    ihren eigenen schrecklichen Sünden würden befassen müssen. Als einziges Volk der Welt, dem niemals vergeben
    werden durfte, hatten die Deutschen alle noch so schlimmen Gräueltaten verdient. Aus diesem Grund sollten sie
    schweigend leiden und auf ewig bezahlen, als ob der Schöpfer ihnen für immer die Rolle der "Bösewichte" zuge-
    wiesen hätte.
    Dieser Glaube ist mittlerweile so tief verwurzelt, fast heilig geworden, dass es scheint, als könne das weltliche Ge-
    füge, sollte man ihn auf irgendeiner Ebene in Frage stellen, in der bestehenden Form nicht überleben. Natürlich ist
    seine Grundannahme vollständig läppisch. Jeder Deutsche ist nach dem Ebenbild Gottes geschaffen, wird vollkom-
    men geliebt und hat ebenso Zugang zu vollständiger Vergebung.
    Aber die Deutschen wurden Jahr für Jahr gezwungen, tiefsten Kummer und Reue zu spüren, stets mehr Schuld und
    Scham zu zeigen, für die Verluste anderer, die sie nicht kannten und die ihnen persönlich nie geschadet hatten. Und
    sie wurden ebenso konditioniert, es wurde ihnen befohlen, niemals um sich selbst oder diejenigen zu trauern, die sie
    kannten, auch wenn sie zu Unrecht schwer verletzt worden waren.
    Warum ergeben Millionen individueller Herzenserinnerungen deutscher Familien keine überzeugende kollektive Ge-
    schichte? Warum werden diese Erinnerungen ignoriert?
    Die Tatsache, dass diese Frage nicht beantwortet werden kann, ist ein Beweis für extrem manipuliertes Denken.
    Deutsche Mütter sind sich damals wie heute einig, dass ihre Kinder jedem israelischen oder saudischen Kind gleich-
    gestellt sind, doch das gesamte deutsche System der letzten 75 Jahre gründet auf der Annahme, dass dies nicht
    stimmt, dass das Leid und der Verlust anderer irgendwie einen weitaus größeren Stellenwert hat, als der Verlust
    einer deutschen Mutter. Der kostbare Verlust eines deutschen Kindes soll weniger zählen, weniger schmerzen,
    auch wenn es vorsätzlich und sinnlos ermordet wird. Dieses und viele weitere Beispiele furchtbar verdrehten Den-
    kens beruhten nicht auf der dem Deutschtum eigenen, natürlichen Tiefe des Denkens. Sie drücken das Bedürfnis
    der Alliierten aus, ihren Willen durchzusetzen. Im Ergebnis ist das dieser unangenehmen Diskrepanz zugrunde
    liegende Unbehagen einer der Gründe, weshalb die Deutschen das nicht mögen, was sie heute ineinander sehen.
    Bald werden wir gemeinsam am Rhein entlang gehen, um die Opfer zu betrauern und uns unserer Freiheit zu er-
    freuen; uns an Kurt[*] und unzählige andere zu erinnern und diese Erinnerung als unsere eigene anzunehmen.
    Wenn ein Deutscher leidet, leiden alle Deutschen. Der Diebstahl der gleichwertigen Trauerrechte des deutschen
    Volkes ist die zweite der sieben großen Ungerechtigkeiten, die allesamt vollzogen wurden, um es ein für alle Mal
    zu entmächtigen und zu schwächen; es dahinzuführen, von Angst beherrscht zu werden und selbst ängstlich zu
    sein.

 

Der "Walk am Rhein" ist nicht nur wichtig, um ein Unrecht rückgängig zu machen, sondern weil jede Ungerechtig-
keit für sich genommen ein Hindernis für klares Denken ist. Den am besten denkenden Menschen auf Erden wur-
de schlechtes Denken aufgezwungen: Denken, das nicht in Frage gestellt werden kann, ohne einen Gefängnis-
aufenthalt zu riskieren. Deshalb sitzen in deutschen Gefängnissen viele politische Gefangene. Das schlechte
Denken sollte die Gemüter verwirren, denn wenn Deutsche gut denken, schaffen sie gut – sie übertreffen sich
in allem, was sie tun.

Der "Walk am Rhein" ist von großer Bedeutung, denn es ist der Tag, an dem alle Deutschen ihr eigenes Leiden
in die Hand nehmen. Es ist endlich der Tag, an dem sie ihre eigenen extremen und ungerechten Verluste betrau-
ern können – insbesondere die Verluste von Millionen von Deutschen, die in den Jahren nach dem offiziellen En-
de des Krieges von Menschenhand oder durch Vernachlässigung ermordet wurden. Sie sind nicht vergessen.
Wir werden den unzivilisierten mittelalterlichen Gräueltaten, die ihnen angetan wurden, ins Gesicht schauen.
Wir möchten keine Vergeltung üben, sondern im Gedenken an die Opfer, jenen Liebe und Vergebung schenken,
die sie so schrecklich misshandelt haben. Unsere Vergebung gründet in Stärke. Diese Gräueltaten können nicht
ausgelöscht werden, diese Ungerechtigkeiten kein Recht werden.
Dennoch ziehen wir für alle Zeiten einen Schlussstrich darunter, sodass wir voranschreiten können, um ein neues
Deutschland aufzubauen.

 

[*] Flipbroschüre von William und Lisa Toel KURT '45. Eine Rheinwiesenlager-Geschichte, Fließtext, 22. Juli 2021

Was will Putin?, 19. Januar 2022

Blogeintrag von William Toel, Was will Putin?,
präsentiert von der Webseite William Toel, 14. Januar 2022

Gastblogartikel von William Toel, Was will Putin?,
präsentiert von der deutschen Internetzeitung Die Freie Welt, 19. Januar 2022

 

Putin
Wladimir Putin

Putins Krim-Annektierung

  • Zurzeit betont das Regime, Corona alles sei, worüber man reden sollte. Corona ist keineswegs das Wichtigste für eure Zukunft.
    Vor sieben Jahren, ein Jahr nach Russlands Annektierung10 der Krim, sprach ich persönlich mit den Redakteuren von sechs großen deutschen Zeitungen und zwei bedeutenden deutschen Zeitschriften. Ich erklärte ihnen, dass Wladimir Putin Kiew einnehmen würde. Ob dies nun damals oder erst in zehn Jahren so geschehen wäre, spielte keine Rolle. Es würde geschehen, und Deutschland müsse sich anschicken, darüber nachzudenken, welche Folgen das für es hätte und wie es darauf reagieren würde.
    Putin würde auf alle Fälle Kiew einnehmen, da es das spirituelle Herz Russlands ist, und es sonst kein anderes gibt. Die-
    se rundum informierten Journalisten entgegneten mir, dass ich schlichtweg falsch informiert sei. Als ehemaliger Kommu-
    nist sei Putin ein Atheist und Russland eine kleine Regionalmacht, die man nicht so ernst nehmen müsse. Putin sei ledig-
    lich ein geschliffener Schwätzer und die Krim-Angliederung eine einmalige Angelegenheit.
    In Wahrheit ist Wladimir Putin ein tief gläubiger Christ mit einer echten und persönlichen Beziehung zu Gott und Christus.
    Er glaubt, aus gutem Grund, dass sein Aufstieg zur Macht und seine Aktivitäten zu einem perfekten Zeitpunkt erfolgen
    und gesegnet sind.
    Vor sieben Jahren hatte ich empfohlen, dass die NATO Putin einen ausreichend breiten Zugangskorridor anbietet und
    dann Kiew zu einer offenen Stadt erklärt. Dies allein könnte der Beginn echter Verhandlungen sein.
    Stattdessen scheint die NATO jetzt bereit zu sein, 100.000 junge Menschenleben zu riskieren, von denen nur wenige,
    wenn überhaupt, aus den Haushalten von Stoltenberg, von der Leyen oder Scholz stammen.  Nur um den Eindruck zu
    erwecken, dass die NATO glaubwürdig ist und dass sie etwas tut. Sie wissen im Hinterkopf, dass ihre Bemühungen die
    Geschichte nicht ändern werden. Das beeindruckt die Silowiki, die Inhaber der politischen Macht in Russland, nicht.
    Der Westen legt eine Arroganz an den Tag, die die Idee der Ehre verhöhnt. Ein blinder Fleck, der sich als kostspielig
    erweisen wird. Hochmut kommt vor dem Fall.
    Für Wladimir Putin ist Kiew das geistige Herz und Zentrum Russlands. Kiew ist eine Braut, die niemals einem anderen
    gehören kann. In den Herzen aller wahren Russen ist dies eine zutiefst heilige Sache; ein erheblicher Prozentsatz von
    ihnen ist bereit, dafür zu sterben. Die meisten ukrainischen Eliten sind es nicht.
    Die Leute der Neuen Weltordnung in London und New York haben keine andere heilige Sache als Geld und Macht.
    Beides sind überhaupt keine heiligen Dinge.
    Die Argumente, die Wladimir Putin in den letzten sechs Wochen konsequent und öffentlich vorgetragen hat, sind größ-
    tenteils berechtigt. Wäre die Situation andersherum, würden die westlichen Alliierten dieselben Argumente verwenden,
    um jede Aktion zu rechtfertigen, die sie für notwendig halten.
    Wie ich kürzlich in einem Video an deutsche Mütter sagte, wird ein Konflikt nun zu einer realen Wahrscheinlichkeit. Die
    Fragen von vor sieben Jahren bleiben bestehen. Was bedeutet das für Deutschland – was werden sie tun?

 

Siehe auch: ► Was will Putin?

Blogartikel: Vermischte Zitate von William Toel

Beeren

Wachstumsvermeidung ist eine Methode der Deutschen, ihren Auftrag, Frieden zu stiften und Brücken zu bauen zu umgehen.

  • Teil 1: Fast alle aus unseren Reihen haben schon einmal die [hier um-
    gestellte] Redewendung11 gehört: »Das Gute (weithin Verbreitete) ist des Besseren Feind.« Wenn man Redensarten zu häufig ins Spiel bringt, verlieren sie ihre Kraft.
    Dennoch ist die aktuelle Lage Deutschlands [Stand 12/2016] ein Bei-
    spiel dafür, dass in Sprichwörtern wertvolle Körnchen von Wahrheit enthalten sind.
    Es liegt in der Natur des Menschen, sich mit dem simpleren Guten zu begnügen, statt sich zum aufwändigeren Besse-
    ren durchzukämpfen. Zwar ist es sicherlich keine Todsünde, sich für die geringere Rangstufe zu entscheiden, doch ist
    dies oftmals ein tragischer Fehler. Ein Mensch oder eine Gruppe muss einen Preis dafür zahlen, bei einer geringeren
    Zielstation stehenzubleiben. Das »Hinterherhinken« ist auch auf Verschleierung angewiesen. Diejenigen, die für die
    Kosten aufkommen müssen, dürfen nicht merken, dass es einen besseren Weg gab. Sie müssen glauben, Mittelmä-
    ßigkeit sei die beste Wahlmöglichkeit, die sie hätten haben können.
    In Deutschland ist die Führung heute unbewusst süchtig nach Kompromissen, Beschwichtigungen und einer ängstli-
    chen Anwendung von politischer Korrektheit in fast jeder Situation geworden. Die Politiker haben die unerwartete Ein-
    wanderungskrise ausgenutzt, um eine scheinbar moralisch höher stehendere Position zu beanspruchen. Im Wesentli-
    chen heißt es: »Jetzt haben wir etwas getan, was gut und edel für andere ist, und damit unsere Geschichte wiedergut-
    gemacht.«
    Es wird angenommen, dass dieses »große Ereignis« irgendwie als ideale Heilsalbe für alte Wunden geschickt wurde.
    Zugleich dient es auch als mustergültige Entschuldigung für die Verschwendung eines Jahrzehnts. Damit sollte sich
    Deutschland jetzt nicht beschäftigen. Die Flüchtlingskrise12 ist lediglich eine Fata Morgana, eine Ablenkung von der eigentlichen höheren Aufgabe.
    Deutschland soll seinen beträchtlichen Reichtum und seine Ressourcen nutzen, um in die Welt hinauszugehen (um
    die Lücken zu schließen, die ein sich verdünnisierendes Amerika hinterlassen wird), um ein Friedensstifter und Brük-
    kenbauer auch in den schwierigsten menschlichen Situationen zu werden. Wenn die Einwanderungskrise überhaupt
    etwas bedeutet, dann ist sie schlichtweg eine Übung für das vorgesehene Bessere.
    Blogartikel (engl.) von William Toel, Germany's tragic error: Mistaking the good – for the best [Deutschlands tragischer Irrtum: das
    Gute mit dem Besseren zu verwechseln], präsentiert von der Webseite William Toel, 1. Dezember 2016

 

Deutschlands tragischer Irrtum ist, das Gute [für sich] dem Besseren [für die Weltgemeinschaft] vorzuziehen

  • Teil 2: Seit Juli 1988 wusste die deutsche Staatsführung, dass der Tag der Abrechnung für den großen Segen von Wohlstand und Erfolg [in BRD-Deutschland] kommen würde. Sie haben die ganze Zeit gewusst oder immerhin gespürt, dass dieses außergewöhnliche Ausmaß an Prosperität mit einer sehr großen und oftmals schwierigen zusätzlichen Ver-
    antwortung einhergehen würde. Dieser Zeitpunkt ist nun recht nah gerückt.
    Im vorliegenden Fall hat Deutschland die Richtigkeit der Redensart bestätigt: »Das Gute ist des Besseren Feind.« Das
    hat zur Folge, dass sowohl die führenden Politiker Deutschlands als auch die deutschen Bürger der Welt den unermess-
    lichen Wert der deutschen Talente und Fähigkeiten vorenthalten und obendrein verhindern, dass die Weltgemeinschaft
    von dem bereits bestehenden weltweiten Netzwerk[*] profitiert, das ihnen zum Einsatz verhilft. Dies ist eine Tragödie,
    die so nicht weiterhin fortbestehen darf.
    Wenn das deutsche Volk eine neue Führungsspitze braucht, die ihm die richtige Sicht hinsichtlich der Einwanderungs-
    krise als solche eröffnet (das Gute) und den Mut aufbringt, es zu seinem weitaus umfassenderen Bestimmungszweck
    anzuspornen (zum Besseren), dann wird diese neue Führungsmannschaft eher früher als später auftauchen.
    Blogartikel (engl.) von William Toel, Germany's tragic error: Mistaking the good – for the best [Deutschlands tragischer Irrtum: das
    Gute mit dem Besseren zu verwechseln], präsentiert von der Webseite William Toel, 1. Dezember 2016

 

Christkindl

Symbolische Bedeutung der deutschen Christkindlmärkte

  • Die folgende Passage ist eine der wichtigsten, die Amerikaner seit Jahrzehnten in nachgefragten Büchern über Deutschland lesen:
    »Der Christkindlmarkt ist tatsächlich ein verwirklichter Traum. Es ist
    ein riesiger Jahrmarkt, der sich gänzlich der heiteren Weihnachts-
    stimmung widmet. Deutschland ist sehr stolz auf seine Tradition, die  wahrscheinlich noch jahrhundertelang fortbestehen wird.«
    Es hat den Anschein, dass der Anschlag auf dem Breitscheidplatz13 ein ebenso gezielter Angriff auf den Kern des Deutschtums war wie der Anschlag vom 11. September [2001] auf den Kern und die Sym-
    bole der amerikanischen Lebensart [»American Way«] war.
    Blogartikel (engl.) von William Toel, The symbolic importance of Christkindlmarkt [Die symbolische Bedeutung der deutschen Christkindlmärkte], präsentiert von der Webseite William Toel, 27. Dezember 2016

 

Deutsche Angst essen Seele auf. Rückkehr zu Gott löst die Angststarre.
Eine Angstnation

  • Deutschland lebt in Angst.
    ➢ Angst vor dem, was andere denken könnten.
    ➢ Angst vor Veränderungen, die den Status quo durcheinanderbringen.
    ➢ Angst vor dem, was in den Nebelschwaden der deutschen Wälder und Herzen lauert.
    Gegen Ende seines Lebens wurde Albert Speer (1905-1981) von Gitta Sereny (1921-2012) interviewt und gefragt, weshalb er mit seinen intellektuellen Fähigkeiten an den Gräueltaten Deutschlands beteiligt sein konnte. Er antwortete, dass es für einen Nichtdeutschen unmöglich sei, die Wirkung von echtem Charisma zu verstehen oder die Angst, in einem Deutschland zu leben, in dem jedes Wort mitgehört und überwacht werde: wo man schon für eine falsch verstan-
    dene Anspielung in ernste Schwierigkeiten geraten könne, ja geächtet werde. Er sprach von dem damaligen Deutsch-
    land... und dem heutigen Deutschland.
    Junge
Über 80 Millionen der intelligentesten Menschen der Welt werden zu ihrem eigenen Wohl aus dem Gleichgewicht gehalten. Keiner der Kan-
didaten der aktuellen Bundestagswahl verfügt über Charisma, weshalb sie wohl aufgestellt wurden. Diese gemäßigten Intellektuellen plappern über Unwichtiges, statt nationenweit eine Zeit des Nachdenkens und der Debatte anzustoßen. Das Ergebnis der Wahl wird die Neuanord-
nung der Gartenzwerge (von CDU/CSU/SPD) im Hinterhof sein... – Reformen stehen außer Frage.
Die Angst hat einen Preis. Sie muss sich in Dunkelheit hüllen, ihr Tod-
feind ist das Licht der Wahrheit. Dunkelheit erzeugt eine kleine, feucht-
kalte und beengte Umgebung. Die aktuellen politischen Meldungen zeichnen ein übertrieben harmloses Bild, während sie in Wirklichkeit sowohl trügerisch als auch gefährlich sind. Versprechen, die nicht eingehalten werden können, führen die Deutschen
weg von der Quelle der Versprechen, die gehalten werden können.
◊ »Falschmeldungen« von Stimmen, die keine wirkliche Aussicht auf eine Machtposition haben, sind ärgerlich.
◊ »Falschmeldungen« aus dem Munde der Machthaber, die öffentliches Vertrauen genießen, sind kriminell.
Die einzige Antwort auf diese »gemeinsame Verschwörung« zwischen denen, die in einer Märchenwelt leben wollen,
und Politikern, die sich an die Macht klammern, ist auch die einzige Antwort auf die Angst selbst: die Liebe Gottes.
Allerdings braucht Liebe Licht, Entfaltungsraum und wahre Freiheit. Liebe bedarf des Wagemuts, der Transparenz und
der vollständigen Hingabe des tiefsten Herzens. Da dies heute nicht der Fall ist, entsteht die größte Tragödie von allen.
Infolge der Angst und der unvermeidlichen Kontrolle, sie in Schach zu halten, können die Deutschen nicht vertrauen.
◊ Daher haben sie keine echte Beziehung zu Jesus Christus.
◊ Die große Mehrheit der Deutschen hofft nicht auf ein Leben nach dem Tod.
Der Preis für die »Sicherheit«, in dieser Wahnvorstellung zu leben, ist, dass sie die einzige wirkmächtige Antwort nicht
finden können. So ausgeklügelt und aufwändig die Suche auch sein mag, Frieden, Ruhe und wirkliche Sicherheit wird
man nicht finden. Die einzige Antwort ist die Rückkehr zu Gott, der die vollkommene Liebe ist.
Bundeskanzlerin Merkel weiß um diese Ängste und deren Folgen und nutzt sie voll aus, um ihre Machtstellung zu wah-
ren. Sie kann nicht anders. Dem renommierten [britischen] Historiker Paul Johnson zufolge (1928-2023) »hielt Ade-
nauer die Deutschen nicht für ein Volk, dem man trauen könne, weder einzeln noch kollektiv«.
Sie führt Adenauers Vermächtnis unbeirrt fort. Ihr Verhalten ist schändlich. Die Gestapo war in ihren besten Tagen kei-
nesfalls in der Lage, die Gedanken und die Sprechweise der einfachen Deutschen so zu kontrollieren wie dies heute
geschieht.
Gott will, dass die Deutschen die Liebe kennen und angstfrei leben.
Er allein kann Versprechen abgeben und sie auch halten. Blogartikel (engl.) von William Toel, Fear Nation [Angstnation], präsentiert von der Webseite William Toel, 20. September 2017

 

William Toels Aufgabe: lieben, erneuern, erquicken, ermutigen, führen

  • Ich bin der einzige langersehnte Mensch der Deutschen. Mich treibt allein die Liebe an.
    ⚑ Um zu erneuern, zu erquicken, zu ermutigen und zu führen.
    ⚑ Um den Deutschen Familien die Freiheit zu geben, über ihre eigene Zukunft zu entscheiden.
    ⚑ Um das Gefühl von Vertrauen, Respekt und Würde zu stärken, sodass sich Deutsche wieder wohl in ihrer eigenen
        Haut fühlen.
    ⚑ Um ihnen ihre Ehre, ihr Leben und ihre Zukunft zurückzugeben.
    Vier Fragen zur Abklärung
    1. Fühle ich mich deutsch und nicht anders?
    2. Investiere ich mein Geld, meine Zeit und meine Energie gern in die deutsche Gesellschaft, die deutsche Kultur und
         in die deutsche Zukunft?
    3. Bin ich der deutschen Sprache mächtig und spreche sie mit Respekt?
    4. Bin ich stolz vor anderen sagen zu können, dass ich ein Deutscher / eine Deutsche bin?
    Blogartikel von William Toel, von Liebe..., präsentiert von der Webseite William Toel, 21. Juli 2018

 

Die »Minderbemittelten« umerziehen14

  • Als der Innenminister von Sachsen-Anhalt15 Deutschtum-Gesinnte als zurückgeblieben hinstellte, agierte er auf dersel-
    ben Schiene wie Hillary Clinton, die Trumps Anhänger als »Minderbemittelte« [deplorables] bezeichnet hatte.
    Die Eliten der Welt, ein winziger Prozentsatz mit übermäßig lauten Mikrofonen, vertreten die häufig untereinander ge-
    teilte Einstellung, sie allein seien sozusagen »vollwertige« Menschen und folglich im Besitz der Wahrheit. Alle anderen
    verweisen sie auf niedrigere Ränge. Diese müssten erzogen werden, um an der Wahrheit der Elite teilhaben zu kön-
    nen. Ihre Darstellung der Wahrheit darf nicht diskutiert oder in Frage gestellt werden. Sie allein fühlen sich moralisch
    im Recht. Das »Problem« mit der Demokratie besteht darin, dass die Stimme eines »dummen Jammerlappens« gleich-
    wertig mit der Stimme eines Angehörigen der hochentwickeltsten Eliten ist. Um eine Oligarchie ihrer Art zu gewährleis-
    ten, kontrollieren sie den Zugang zu den Wahlen und fürchten sich sehr vor der direkten Demokratie.
    In Deutschland wird heute jeder, der nationalistische Tendenzen aufweist oder stolz auf das Deutschtum ist, sofort an-
    gegriffen. Die internationalistisch orientierte Elite und die Möchtegerns, die gern dem Club beitreten wollen und daher
    deren Befehle bereitwillig ausführen, werden heute effektiv als »Polizei« eingesetzt, um sowohl das Denken als auch
    die Sprache zu steuern.
    Das von der Elite geförderte Erziehungsprogramm stiftet beim Durchschnittsdeutschen Verwirrung, wodurch die Mei-
    nungsfreiheit nach und nach ausgehöhlt wird. Wie im Würgegriff einer Riesenschlange16, die langsam das Leben aus
    ihren Opfern herausquetscht, wird Deutschland schließlich aufhören zu existieren. Die deutschen Familien haben ihre Freiheit solchen Figuren übergeben, die sie weder respektieren noch ausgelotet und stark sehen wollen.
    Heutzutage sprechen Deutsche oft mit dem Mund unwahre Worte, denen ihr Herz nicht zustimmt. Wie im Kommunis-
    mus und unter anderen Herrschaftsstrukturen, in denen die freie Meinungsäußerung eingeschränkt wurde, wird am
    Ende die »direkte Demokratie« siegen; entweder durch faire Wahlen oder durch Bürger, die friedlich, doch engagiert
    und in ausreichender Zahl auf die Straße gehen.
    Es ist leicht, 600 Menschen mit 40 von der Regierung beauftragten Fotografen einzuschüchtern, die sie aufhetzen,
    während sie ihre Bilder aufnehmen. Schwieriger ist es, wenn 60.000 besorgte Bürger den Mut haben, wenn auch
    schweigend zusammenzustehen für das, woran sie wirklich glauben. Sie brauchen das von der Elite verordnete
    Erziehungsprogramm nicht. Sie müssen nur wissen, dass sie nicht allein sind.
    Blogartikel (engl.) von William Toel, Educating the Deplorables [Die Minderbemittelten erziehen], präsentiert von der Webseite
    William Toel, 24. September 2018

 

Geldentwertung und der Verfall der Sprechkultur

  • Das Lenin zugesprochene Zitat 17 besagt, dass die Selbstvernichtung des Kapitalismus mit der Geldentwertung einsetzen wird. […]
    Ich behaupte, dass wir damit einhergehend auch unsere Befähigung zur verständlichen Kommunikation untergraben.
    […]
    Könnten wir uns zurücknehmen und beobachten, was auf den verschiedenen Ebenen vor sich geht, würden wir fest-
    stellen, dass wir unsere Sprache aufgebläht haben, um die immer lauter werdende Geräuschkulisse übertönen zu können. Blogbeitrag (engl.) von William Toel, Undermining the values that hold us together [Die Aushöhlung der Werte, die uns verbinden], präsentiert von der Webseite williamtoel.de, 11. April 2020

 

Merkels »alternativlose« Politik belegt ihren Vertrauensmangel.

  • Merkels Alternativlosigkeit = Vertrauensmangel
    Falls es die Leser noch nicht selbst bemerkt haben, Angela Merkel mag die Deutschen nicht, nicht so wie sie wirklich
    sind. Die Gesamtheit ihres Handelns ist nach Lage der Dinge ein Beleg dafür, dass sie die Deutschen wirklich hasst.
    Dass sie wiederholt behauptet, es gäbe keine Alternative und überdies darauf besteht, dass alle Politiker ihrer Marsch-
    richtung Folge leisten, liefert den eindeutigen Beweis, dass sie dem Volk, das sie regiert, misstraut und es verachtet.
    Sobald die Geschichtsschreibung ihr Langzeiturteil gefällt hat, wird die länger als 14 Jahre dauernde Merkel-Ära kei-
    neswegs als weniger repressiv gegenüber ihren Bürgern eingestuft worden sein als die Regierungszeit der National-
    sozialisten, die 12 Jahre und 3 Monate dauerte.
    Diese augenscheinlich radikale Behauptung stützt sich auf zwei Säulen:
    1. Abgesehen von der Darstellung in amerikanischen Spielfilmen war die Gestapo nicht sehr erfolgreich darin, die
        Redefreiheit oder das Denken zu kontrollieren. Seinerzeit waren die BBC18 und Klatsch und Tratsch sehr angesagt.
    2. Merkels Regierung ist [war] sehr effektiv darin, sowohl das Bundesparlament als auch die Länderparlamente zu
        übergehen und weite Teile der Bevölkerung mittels politischer Korrektheit zum Schweigen zu bringen und jenen,
        die zu viele Fragen stellen, stillschweigend einen Karriere-»Knick« anzudrohen.
    Blogbeitrag (engl.) von William Toel, Merkel: no alternative = no trust [Merkels Alternativlosigkeit = Vertrauensmangel], präsentiert
    von der Webseite williamtoel.de, 11. April 2020

 

Aufruf an die Jugend der Welt

  • Die Jugend aller Nationen muss aufwachen und die Zügel ihrer Zukunft selbst in die Hand nehmen. Das Ziel einer nach-
    haltigen Gesellschaft darf nicht länger der Profit um jeden Preis sein. Der gegenwärtige Konkurrenzkampf muss [unwei-
    gerlich] zu Konflikten und Krisen führen. […]
    Die jungen Menschen von heute müssen die Welt neu erschaffen, solange das günstige Zeitfenster noch offensteht.
    Wir haben sie mit Absicht kleinmütig erzogen; jetzt müssen sie mutig vorgehen.
    Blogartikel von William Toel, The blessing of the virus – a bold new world [Das Geschenk des Virus – eine kühne erneuerte Welt], präsentiert von der Webseite williamtoel.de, 22. April 2020

 

Der Corona-Plandemie-Coup diente der Machtergreifung der westlichen Politiker.

  • Im Dezember [2019], vor dem Ausbruch der Corona-Panik, war die politische Führungsschicht hinsichtlich der Vertrau-
    ensfrage in die unterste Schublade gefallen.19 In der gesamten westlichen Welt war das Vertrauen in die Regierung
    gänzlich verspielt worden.
    Nun haben dieselben Politiker, denen wir jegliches Vertrauen in die Lösung unserer Probleme entzogen hatten und die
    aus gutem Grund ihren rechtmäßigen Einfluss auf uns verwirkt hatten, die Viruspanik genutzt, um nahezu uneinge-
    schränkte Macht über jeden Aspekt unseres Lebens an sich zu reißen.
    Sie haben sich weder geändert noch sind sie kompetenter geworden. Sie sahen ihre Macht schwinden und ergriffen
    die einmalige Gelegenheit, das Leck nicht nur zu stopfen, sondern zu beherrschen. Über Nacht haben sie ihre Angreif-
    barkeit weggewischt.
    Die Corona-Panik war der perfekte Sturm, der die Folgen ihrer bisherigen Unzulänglichkeit und Rücksichtslosigkeit
    vertuschte und sie belohnte; sie rüsteten ihre politischen Waffen mit massiven Steuergeldern auf, um ihre Machtergrei-
    fung in einen Dauerzustand zu überführen. Blogartikel (engl.) von William Toel, The political class's reversal of fortune [Die Kehrtwende der politischen Führungsschicht], präsentiert von der Webseite William Toel, 22. Mai 2020

 

  • Die gesamte Politik und das Handeln von Angela Merkel setzen eine dumme Bevölkerung voraus, die sich »alter-
    nativlos« zum eigenen Wohl lenken lässt.
    Adenauer, ihr Stichwortgeber bei der CDU, sagte, den Deutschen könne man weder kollektiv noch einzeln vertrauen.
    Alle Anzeichen sprechen dafür, dass Merkel das glaubt.
    Daraus spricht keine Liebe einer Führungsperson für deutsche Familien: Das sind die kalten und trügerischen Worte
    einer ängstlichen Macht.
    Junge Deutsche sind heute nicht frei. Frei ist, wer nicht um Erlaubnis bitten muss. Frei ist, wer sich nicht ständig ent-
    schuldigen muss. Der neueste Verlust an Freiheit kommt als Drohung daher:
    »Gib deine Freiheit auf, sonst stirbst du an unserer Krankheit.«
    Zum Glück ist Merkel bereits Schnee von gestern. Sie ist Mamas und Papas Kuscheldecke, die bei jungen Deutschen,
    die sich aus vollem Herzen für etwas einsetzen wollen, an Bedeutung verliert. Sie sind ihrer gerade überdrüssig genug.
    Blogartikel von William Toel, Der Bevormundung gerade überdrüssig genug, 31. August 2020

 

  • Abraham Lincoln äußerte einmal, dass Präsidenten durch die Umstände, die sich der Kontrolle von Regierungen entziehen, gemacht oder abgesetzt werden.
    Ein perfekter Sturm der Umstände braut sich bis zur ersten Hälfte des nächsten Jahres zusammen. Er besteht aus
       1) zunehmender Einwanderung durch die Hintertür,
       2) übertriebenen Einschränkungen durch eine aufgeblähte, abgewirtschaftete Regierung und
       3) der Wiederkehr der Inflation, die das Ersparte und die Lebensqualität deutscher Familien bedroht.
           (Die Kanzlerin hat zum ersten Mal eine rote Linie überschritten, indem sie Garantien für die Schulden anderer
           übernommen hat.)
Dieser Sturm wird in einer Atmosphäre losbrechen, in der Deutsche sich zunehmend abgekämpft, sogar nackt und vielfach unter Druck gesetzt fühlen – vor dem Hintergrund des weiteren Rückzugs der USA. Blogartikel von William Toel, Der Perfekte Sturm [The Perfect Storm], präsentiert von der Webseite williamtoel.de, 5. September 2020

 

Ablenkungsmanöver der Mainstream-Presse

  • Die Systempresse wird benutzt, um die Aufmerksamkeit von den wirklichen Fragen abzulenken. Die deutsche Presse
    ist voller Ablenkungen, die die öffentliche Meinung manipulieren und untaugliche und verfehlte politische Entschei-
    dungen zu vertuschen. Klatscht die deutsche Presse laut nach links, schaut man besser nach rechts. […]
    Früher traf man Entscheidungen auf der Grundlage einer schwachen Gesellschaft, der man die Mitbestimmung über
    die eigene Zukunft nicht zutraute. Für die Kanzlerin steht nichts auf dem Spiel. Die jetzige Generation von jungen
    Deutschen wird allerdings die erste sein, deren Leben weder besser noch sicherer sein wird als das ihrer Eltern.
    Das Ablenkungsmanöver »Bedrohung des Tages« muss weg. Stattdessen müssen aufrichtige Auseinandersetzun-
    gen zu echten Problemstellungen stattfinden.
    Wenn dies nicht geschieht, geraten deutsche Familien ins Fadenkreuz echter Gefahren.
    Blogeintrag von William Toel (*1945) US-amerikanischer germanophiler Professor für Ökonomie, Finanzwirtschaft und Marketing, Bedrohung des Tages [Threat of the Day], präsentiert von der Webseite William Toel, 12. September 2020

 

Streben nach Wahrheit um der Freiheit willen auf dem Weg in ein menschliches Zeitalter

  • Das Streben nach Wahrheit in der Freiheit um der Freiheit willen – das ist der Grundstein des deutschen Geistes, der
    alles andere möglich macht. Auf diesem Stein werdet ihr Deutschen ein menschliches Zeitalter herbeiführen, nach dem
    alle vorherigen Generationen gestrebt haben. Geist, Genie, Vernunft und Bildung sind deutsche Schätze. Kehrt zurück
    zu diesen kostbaren Gütern. Hier liegt eure Zukunft. Das ist das Gesicht, das die Deutschen der Welt zeigen sollten.
    Wenn ihr das wiederfindet, werdet ihr eure Selbstachtung wiedererlangen. Es ist gut ein Deutscher zu sein.
    Kurzfilm mit William Toel (deutschsprechend) Das Streben nach Wahrheit, präsentiert von der Webseite williamtoel.de, Minute 0:51, 2:26 Minuten Dauer, eingestellt 9. Januar 2021

 

Die Relativität der Zeit

  • Wir haben uns alle schon einmal auf ein Ereignis gefreut, das plötzlich da war und genauso so schnell wieder vorbei.
    Die Relativität von Zeit ist ein menschliches Phänomen. Wir erwarten, dass diesem Augenblick ein ähnlicher folgt –
    Gemütlichkeit geht mit trauter Gewohnheit einher. Dennoch mag es verwundern, wie schnell sich die Definition
    des Normalzustandes ändert.
    Jedes Ereignis hat seine bestimmte Stunde. Vor der Zeit ist alle Mühe vergebens.
    Wer den richtigen Zeitpunkt verpasst, bereut sein Versäumnis – das, was er hätte machen müssen, plagt ihn.
    Abseits von der rechten Zeit liegen Einsamkeit und Frustration.
    Deutschlands Definition dessen, was als normal gilt, wird sich in den nächsten achtzehn Wochen drastisch ändern.20
    Die deutsche Führung, deren Sinn für die rechte Zeit und den richtigen Ort früher einmalig mal, scheint jetzt blindlings
    zu stolpern. Blogeintrag von William Toel, Die Relativität der Zeit [The relativity of time], präsentiert von der Webseite William
    Toel
    , 6. Oktober 2020

 

Die Nebelkerze US-Wahl [2020]: Die Deutschen werden von ihren echten Problemen abgelenkt.

  • Seit Donald Trump 2016 die republikanischen Vorwahlen gewann, zählte Angela Merkel zu den prominentesten Trump-
    Gegnern außerhalb der USA. Ihre Regie der nationalen Berichterstattung war so gründlich, dass sie damit eine bedeu-
    tende Mehrheit der Deutschen überzeugen konnte, Donald Trump sei die größte Bedrohung für die Welt überhaupt.
    Da Joe Biden anscheinend bald seinen Sieg verkünden kann, atmet man überall in den Redaktionen des Mainstreams
    auf. Doch wer hat darüber nachgedacht, welche Folgen es für Deutschland hat, dass »ihr Mann gewonnen« hat?
    Die Idee, dass die linke Neue Weltordnung Schutz genießt, da der größte Held des Populismus besiegt ist, wird
    sich bald als falsch herausstellen.
    Die begeisterten Unterstützer und Wähler von Joe Biden werden die Punkte auf
    ihrer Wunschliste vehement einfordern und damit eine Phase der absoluten Selbstbeschäftigung in den USA einleiten.
    Viele dieser Wähler könnten Deutschland nicht auf einer Karte finden und würden sich dagegenstemmen, überhaupt
    Zeit, Geld, Ressourcen oder Anstrengungen aufzubringen für die Verteidigung deutscher Interessen.
    Egal wie die US-Wahlen ausgehen, wird Deutschland zunehmend ohne den amerikanischen Schutzschirm auskom-
    men müssen. Wie üblich dienen die unverfrorenen Versuche von Angela Merkel, Aufmerksamkeit von echten Proble-
    men und Bedrohungen abzulenken, nicht den Interessen deutscher Familien.
    Blogeintrag von William Toel, Nebelkerze US-Wahl lenkt Deutsche von echten Problemen ab [US Election Ruse – Diverting Ger-
    mans' attention away from real issues], präsentiert von der Webseite William Toel, 9. November 2020

 

Der Krieg gegen Rechts

  • Ja, man führt einen Krieg gegen Rechts… Die staatlich bezahlten und unterstützen linken Söldner schaffen es nicht schnell genug. Ermutigt durch die Demütigung und Niederlage von Trump erklärt die Regierung den totalen Krieg –
    ★ gegen die Rechten,
    ★ gegen Gerechtigkeit, Wahrheit und Freiheit,
    ★ gegen alles, was am deutschen Dasein kostbar ist.
    Die [Partei] AfD, die einzige Partei mit einer nationalen Infrastruktur für die Rolle als Opposition, nimmt folgenden Stand-
    punkt ein: »Wenn wir nur stillhalten, den Ball flach halten – den Worten bloß [weitere] Worte folgen lassen – werden wir unsere ehrenwerten Sitze und unsere Plätze am Futtertrog behalten. Unsere Privilegien werden sicher sein.«
    Die AfD tappt geradewegs in die Falle der Regierung.
    Meine Botschaft an die AfD: Man hat Ihnen den Krieg erklärt und plant, Sie zu vernichten, aus der Öffentlichkeit zu eliminieren. Wenn Sie jetzt nicht aufstehen und für Ihre Grundsätze kämpfen – wenn Sie sich einschüchtern lassen –,
    wird das gelingen. Sie müssen täglich erklären, wofür Sie stehen, nicht wogegen Sie sind.
    Wenn Sie »Reset« hören… sollten Sie »ausrotten« verstehen.
    Blogeintrag von William Toel, Der Krieg gegen Rechts [AfD] [The War against the Right], präsentiert von der Webseite William Toel, 28. November 2020

 

Lieblose Führungskräfte ließen die Deutschen im Stich.Deutsche Familien werden künftig wieder aufblühen.

  • Welche Art von Anführer würde wollen, dass diejenigen, die von ihm abhängig sind,
    ⚑ sich einsam fühlen, Hilflosigkeit und Angst empfinden und sich von einander getrennt fühlen?
    Welche Art von Anführer würde eine Gesellschaft schaffen, in der die besten der jungen Generation
    ⚑ das Land verlassen wollen, sich abwenden und flüchten wollen?
    Welche Art von Anführer kümmert sich eher um Menschen aus allen anderen Erdteilen als um seine eigenen und
    schätzt andere Menschen mehr als seine eigenen?
    Welcher Anführer würde so etwas tun?
    Ist es nicht ein Verbrechen, dass ausgerechnet eure eigenen Anführer euch so kleinhalten?
    Dunkle Zeiten bringen uns dazu klarzusehen. Wir müssen uns jetzt tiefgreifende und schwierige Fragen stellen, denn
    es werden bald dramatische Veränderungen kommen. Und es werden keine schlechten sein, es werden gute und
    wunderbare Veränderungen für alle deutsche Familien sein. Kurzfilm von William Toel, Welche Art von Anführer...?,
    präsentiert von der Webseite William Toel, 2:22 Minuten Dauer, 16. Januar 2021

 

Bild

Die zerstrittene deutsche Familie... vereinen

  • Eine zerstrittene Familie kann keinen Bestand haben. Die Deutschen sind eine Familie, die mit Absicht gegeneinander aufgebracht wurden. Einige Streitpunkte sind alt und weltweit dieselben: Konflikte zwischen Religionen, Regionen, Dialekten, politischen Ansichten und gesell-
    schaftlichen Stellungen. Andere wiederum sind neu entstanden und existieren nur in Deutschland.
    Viele profitieren von einem Deutschland, das mit sich selbst im Krieg liegt. Eure deutschen Politiker wollen, dass ihr zerstritten seid. Sie be-
    ziehen ihr Geld und ihre Macht aus einer schweigenden und wider-
    standslos kontrollierbaren Bevölkerung,
    ★ die sich nicht erheben und für sich selbst eintreten kann,
    ★ die keine Helden hat, die für sie eintreten.
    Eure Politiker wollen, dass ihr euch einsam fühlt. Viele Deutsche spüren das und wissen nicht, auf wen sie wütend sein sollen. Im Moment ist es noch nicht möglich, die Kräfte auf ein gemeinsames Ziel hin zu bündeln, für das auch große Risiken eingegangen und manche Gefahren in Kauf genommen werden müssen.
    ⚑ Greift euch nicht gegenseitig an.
    ⚑ Konzentriert euch nicht auf bedeutungslose Meinungsverschiedenheiten.
    ⚑ Konzentriert euch auf das, was gut und wichtig für die deutschen Familien ist.
    Die zerstrittene deutsche Familie muss jetzt zusammenkommen. Vereint ist die Familie stark.
    Kurzfilm von William Toel, Eine zerstrittene Familie..., präsentiert von der Webseite William Toel, 4:42 Minuten Dauer, 28. Januar 2021

 

Es wird lichter in Deutschland.

Bild- und Schriftbotschaften

Rundbriefe – Spirituelle Erneuerung in Deutschland

Vers
Meine Freunde, wenn uns Gott so sehr geliebt hat, dann müssen auch wir einander lieben.  1. Johannes 4, 11 (NT)
  • Wenn wir Drohungen oder Gewalt gegen andere einsetzen, ist das nicht nur ein Versagen unseres Intellekts, sondern auch unserer geistigen Reife. Diese Handlungen können niemals eine dauerhafte Lösung bringen. Über tausend Menschen haben in unseren Treffen Christus angenommen und damit die Realität dieses Verses akzeptiert.  William und Lisa Toel
    34. Rundbrief, 8. Mai 2024

Vermischte Zitate – Videobotschaften – William Toel

  • Liebe und Gerechtigkeit.
    Gerechtigkeit und Einheit.
    Einheit und Wahrheit.

    Für alles andere sind wir nicht zuständig. Dafür stehen wir nicht.
    Videobotschaft Prof. William Toel – Es geht los!, YouTube Film, Minute 2:11, 2:47 Minuten Dauer, eingestellt 10. Juli 2021

 

Deutschland wird wieder sicher. Die Krawallmacher werden gehen.

  • Die oberste Priorität eurer Regierung sollte es sein, euch vor Schaden zu bewahren und für eure Sicherheit zu sorgen.
    Ich ermutige euch, gute deutsche Fragen zu stellen:
    ⚑ Fühlt ihr euch sicher auf den Straßen nach Einbruch der Dunkelheit?
    ⚑ Sind eure Parks noch genauso sicher wie vor zehn Jahren?
    ⚑ Warum müsst ihr, die ihr in einer fortschrittlichen und wohlhabenden Gesellschaft lebt, hinnehmen, in euren eigenen
        Wohnvierteln – im eigenen Land – Angst haben zu müssen?
    Ihr habt sehr wohl Gesetze, die allerdings nicht durchgesetzt werden. Eure Anführer suchen nach Entschuldigungen für die Unruhestifter, die Schaden anrichten. Und obendrein schikanieren sie ihre eigenen Landsleute, die nicht so denken
    wie der Status quo.
    Die Antwort auf das »Warum?« dieser Fragen liegt in Wahrheit darin, dass sich eure Politiker vor genau diesen Unruhe-
    stiftern fürchten, die sie selbst eingeladen haben. Ihnen sind die Hände gebunden durch die politische Korrektheit, auf
    die sie sich berufen, um ihre eigenen Fehler zu verbergen.
    Ich verspreche euch, die Zukunft Deutschlands wird so aussehen:
    Die Störenfriede werden verschwinden. Die Parks und die Straßen werden wieder sicher und sauber sein.
    Videobotschaft von William Toel, William Toel – EIN PAAR DEUTLICHE WORTE (Deutschland), YouTube Film, 2:02 Minuten Dauer, eingestellt 16. Juni 2022

 

Führungskunst

  • Führungsqualität zeichnet sich vor allem dadurch aus, Sicherheit und Beistand zu gewährleisten für die Familien, die
    sich dir anvertrauen. Dafür gibst du dein Leben. Wenn die Menschen, für die du zuständig bist, in Schwierigkeiten ge-
    raten, bist du für sie da. Du leidest mit ihnen. Audiobotschaft William Toel – Was wir jetzt schon vom perfekten Sturm lernen konnten, YouTube Film, Minute 0:30, 1:22 Minuten Dauer, eingestellt 20. Juli 2021

 

Das Unrecht, das den Deutschen und ihren Ahnen nach dem Zweiten Weltkrieg angetan wurde

  • In der Zeit der ersten vier Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die meisten Deutschen schlimmer behandelt als
    Hunde. Man nahm ihnen all ihre Würde und ermordete Millionen von ihnen einfach durch Vernachlässigung oder auch
    mit voller Absicht – und das einzig aus dem Grund, dass sie Deutsche waren. Sie hatten keine Fürsprecher, die ihnen
    bei irgendetwas noch helfen konnten. Es war ein wahres Massaker.
    Einige Millionen sind einfach verschwunden. Hunderte ewig langer Listen und darunter auch 120.000 Mitarbeiter des
    Deutschen Roten Kreuzes, die verschwunden waren, wurden eingereicht bei interna-tionalen Agenturen. Niemals ka-
    men irgendwelche Antworten. Noch Jahre später hatten Millionen darauf gewartet, eine Antwort zu bekommen – jeden
    Tag auf nur ein Wort. Über diese ganze Angelegenheit wurde ein ewiger Mantel des Schweigens gehüllt. Das hat fast
    jede deutsche Familie betroffen. Sie alle hatten nie die Chance, damit abzuschließen, was normal gewesen wäre –
    auf alle Zeiten. Die Realität wurde einfach weggewischt. Doch nun endet diese 75-jährige Periode des Schweigens.
    Sie ist vorbei.  Minute 0:04
  • Denn ihr, die deutschen Menschen, habt jetzt einen Für-sprecher, der euch helfen wird. Denn ich werde die Worte
    sagen, die ihr in eurem Herzen als wahr erkennen könnt.
    Der perfekte Sturm ist jetzt angekommen in Deutschland. Und er wird seine Arbeit vollbringen und ein neues Zeit-
    alter der Freiheit
    einläuten. Freiheit von Schuld, Scham und Angst.  Minute 1:25
    Videobotschaft William Toel – Wie geht es weiter? (WICHTIGE Ankündigung), YouTube Film, 5:01 Minuten Dauer, eingestellt
    1. August 2021

 

Walk am Rhein 2021 – im Gedenken an die Kindersoldaten/Soldaten, die auf den Rheinwiesen sterben mussten

  • Acht Tage am Stück hatten die deutschen Jungen kein Brot und Wasser. Als Mütter, Ehefrauen und Freundinnen ver-
    suchten, Essen über den Stacheldraht zu werfen, wurden sie auf Befehl des Kommandeurs der Alliierten erschossen.
    Acht Tage. Auch ich werde ohne Wasser und Brot bleiben. Es sei denn, es gibt Frauen, die es an den Rhein brin-
    gen und sich an die jungen deutschen Männer erinnern. Acht Tage. Begleitet mich. Videobotschaft William Toel – Acht
    Tage (Ohne Wasser und Brot)
    , YouTube Film, Minute 0:20, 1:51 Minuten Dauer, eingestellt 8. August 2021

 

  • Der perfekte Sturm ist ein Ereignis, über das ich vor neun Monaten [November 2020] zu sprechen begann. Dieses
    Ereignis beinhaltet drei Komponenten:
       1. (steigende) Inflation,
       2. Migration (Einwanderung), die verheimlicht wird,
       3. überzogene Kontrolle ohne faktenbasierte Begründungen.
    Am 21. Juni 2021 habe ich verkündet, dass er perfekte Sturm nun in Deutschland ist. Er ist aktiviert.
    Die Inflation hat jetzt den Höchststand seit 13 Jahren erreicht und steigt trotzdem weiter an. Keiner spricht darüber.
    Die Einwanderung, wieder mal untermauert mit dem Scham- und Schuldkomplex, bringt jetzt erneut unreguliert Mi-
    granten nach Deutschland rein. Niemand wird hierzu eine Volksbefragung veranlassen, niemand darf mitreden. Und
    wiederum werden weder die Lebensumstände noch die Herkunft der Einwanderer überprüft werden. Heute kann man
    in jedem Dorf in ganz Deutschland Migranten antreffen, die noch nicht Teil dieser Gesellschaft geworden sind. Jetzt
    kommen wieder Hunderttausende, und stets wird dabei auf die deutschen Schuld- und Schamgefühle hingewiesen.
    Ihr müsst diesen Zustrom akzeptieren, ihr müsst wieder eine neue Migrantenwelle hinnehmen.
    Hinzu kommt, dass der perfekte Sturm unerwartete Ereignisse mit sich bringen wird. Sie sind nicht dazu da, den
    Menschen zu schaden. Diese Ereignisse verdeutlichen jedoch ganz gezielt, die fehlenden Führungsqualitäten in
    Deutschland. Diese Ereignisse werden beweisen, dass die deutsche Führungsriege die Familien nicht an die erste
    Stelle setzt. Die BRD-Regierung ist nur dazu da, sich um die Anliegen der Alliierten zu kümmern und den Interes-
    sen der Besatzer zu dienen. Nun werden noch mehr unvorhergesehene Ereignisse eintreten.
    Die Aufräumarbeiten der Ahrtalflut finden statt. Deren Schadenshöhe beläuft sich auf über 30 Milliarden Euro. Auch
    das nächste Ereignis wird die fehlende Führungsqualität und die Gleichgültigkeit in Deutschland aufzeigen. Auch
    hier werden die Kosten immens sein.
    Der perfekte Sturm wird so lange solche Ereignisse hervorbringen, bis die [NWO-affine] Regierung weg ist. Das
    ist sein Daseinszweck.
    Er deckt nicht nur Schlechtes auf, sondern wird es auch hinwegzufegen und viel Platz und frische Luft für das Neue
    und Schöne schaffen. Der perfekte Sturm ist hier und wird nicht aufhören, bis er seine Arbeit getan hat. Wenn ihr
    genau hinschaut, werdet ihr ihn überall entdecken. Videobotschaft William Toel – Was jetzt passiert (UPDATE zum perfekten Sturm), YouTube Film, 4:00 Minuten Dauer, eingestellt 20. August 2021

 

Deutsche Politiker müssen die Beschuldigung der Alliierten vertreten, in der deutschen Seele wohne etwas Böses.

  • Man hat euch auf vielerlei Art und Weise eingeredet, dass ihr wie ein gefährlicher Hund an der kurzen Leine zu halten
    seid und von Außenstehenden scharf bewacht werden müsst. Doch ihr seid weder ein Hund noch seid ihr gefährlich.
    Diese geschmacklose Beschuldigung ist eine Bürde, die seit 1945 allen Deutschen auferlegt wird und seither von je-
    dem Kanzler bekräftigt worden ist. Eure politische Führung muss dieser Anschauung zustimmen, um überhaupt am
    Wahlkampf teilnehmen zu dürfen. Die Unterstellung besagt, dass im Inneren der deutschen Seele etwas Böses schlum-
    mert. Und sollte die Seele jemals die Freiheit erlangen, spränge dieses Böse [wie ein Kobold] heraus und gefährdete
    die ganze Welt. Doch es schlummert nichts Böses in ihr. Die Seele hat sich lediglich zur Ruhe gelegt, um sich zu sam-
    meln für eine Zeit der endgültigen Wiederbelebung. Videobotschaft von WilliamToel Die Freiheit ist nicht aufzuhalten, YouTube Film, Minute 0:09, 3:31 Minuten Dauer, eingestellt 17. Januar 2024

 

Bauernproteste in Deutschland seit dem Jahreswechsel 2023/24

  • Heute sehen wir Bauern, LKW-Fahrer und Arbeiter, die in ihrem Herzen wissen, dass die Freiheit nahe ist. Eure Regie-
    rung meldet sich zu Wort mit »Wir schlagen euch einen Handel vor«, um sie an den Konferenztisch in einem Hinter-
    zimmer zu führen, an dem zuvor schon Tausende von schmutzigen Geschäften ausgekungelt wurden. Dort gilt ent-
    weder die Devise »Bestecht sie!« oder »Übt Druck auf sie aus!«
    Doch dieses Mal wird es nicht gelingen. Diejenigen, die Kontrolle über euch ausüben wollen, kämpfen gegen die
    Wucht, die der Lauf der Geschichte entfaltet – und verlieren dabei.
    Für das deutsche Volk ist es jetzt an der Zeit, selbst über seine Zukunft zu bestimmen und die heimtückische auslän-
    dische Steuerung der Regierung zu beenden. All jene, die vorgeben, die Demokratie zu verteidigen, sind Betrüger,
    die nur darauf bedacht sind, fremde Interessen zu schützen. Wenn sie euch weiterhin ignorieren und eindeutig den
    Zwecken anderer dienen, dann seid ihr ihnen gegenüber zu nichts verpflichtet. Sie versuchen, euch die Stimme zu
    verbieten. Sie nutzen Scham, Schuldgefühle und Erpressung als Mittel, um euch eures Einkommens und eurer Ren-
    te zu berauben. Ihr seid nicht ihre Melkkuh. Ihr werdet zutiefst geliebt.
    Wenn die Wahrheit in vollem Umfang bekannt geworden ist, bin ich genauso ein Deutscher wie ihr.
    Ihr habt eure Freiheit und Souveränität verdient. Die Zeit dafür ist gekommen. Videobotschaft von WilliamToel Die Frei-
    heit ist nicht aufzuhalten
    , YouTube Film, Minute 1:26, 3:31 Minuten Dauer, eingestellt 17. Januar 2024

 

Regierungspropaganda erkennen und benennen Propaganda weder annehmen noch weitertragen

  • Es muss sehr peinlich für die Regierung sein, die extremen Druck auf über 1.300 teilweise von ihr unterstützte Organi-
    sationen ausübt, zu erkennen, dass nur 150.000 Menschen an einem warmen Februartag [zur Demo gegen rechts] in
    Berlin erschienen sind. In einer Stadt mit dreieinhalb Millionen Einwohnern sind 150.000 größtenteils mäßig engagierte
    Demonstranten ein klarer Misserfolg für diejenigen, die vorspiegeln, »die Stimme des Volkes« zu übermitteln.
    Es ist ein sichtbarer Beweis für die Schwäche der Koalition [Ampelregierung], die eine Erzählung [Narrativ] durch die
    von der Regierung lizenzierte und kontrollierte Presse vorantreibt. Es ist ein Zeichen des Kontrollverlustes, kein Beweis
    für Unterstützung.
    Lasst die Finger von den Zahlenspielen. Immer wenn ihr Regierungs»experten«, Statistiker oder Akademiker Zahlen
    nennen hört, handelt es sich stets um ein Täuschungsmanöver, um Kontrolle auszuüben und Verwirrung zu stiften.
    Sprecht die Regierungspropaganda auf keinen Fall nach und verbreitet sie nicht!
    Zahlen werden benutzt, um
    ➢ die Inflation zu verbergen,
    ➢ die Einwanderungsquoten niedriger zu bewerten,
    ➢ den Fortschritt übertrieben darzustellen,
    ➢ die Angst vor Krankheiten zu schüren und
    ➢ die Ergebnisse falsch darzustellen.
    Jeder Aspekt wird von "Experten" manipuliert, indem sie Zahlen verwenden, die nicht zutreffen, in der Hoffnung, ihr
    würdet sie in vollem Umfang hinnehmen, ohne sie zu hinterfragen.
    Solange ihr euch erinnern könnt, hat man euch Statistiken eingehämmert, die nicht mit eurer Seele übereinstimmen.
    Es geht jedes Mal darum,
    ➢ euren Wert zu mindern,
    ➢ euren gesunden Menschenverstand in Frage zu stellen und
    ➢ eure eigenen Prioritäten ins Lächerliche zu ziehen.
    Wiederholt niemals die allgegenwärtige Regierungspropaganda!
    Videobotschaft von William Toel, Wie Statistiken benutzt werden, um das deutsche Volk zu unterdrücken, YouTube Film, Minute 0:11, 3:37 Minuten Dauer, eingestellt 4. Februar 2024

 

 

Links zum Thema William Toel Videobotschaften

Literatur

Literature (engl.)

Externe Weblinks

  • Wikipedia-Einträge wp:?

External web links (engl.)

  • Wikipedia entries wpe:?

Audio- und Videolinks

Audio and video links (engl.)

 

Interne Links

 

 

1 Siehe auch: Neues Flipbuch von William und Lisa Toel, Erika, 6. Februar 2024

2 Videobotschaft von WilliamToel Ein Requiem für die Unschuldigen, YouTube Film, 4:59 Minuten Dauer, eingestellt 9. Februar 2024

3 Artikel Forderung der Bildungsministerin: Schüler sollen auf Krieg vorbereitet werden, Berliner Zeitung, 16. März 2024
'-Schüler sollen institutionell auf den Kriegs-Ernstfall vorbereitet werden.

4 Boris Johnson

5 Artikel Plötzlich ist die Jugend eine Problem-Gruppe – weil sie nicht mehr links ist, Focus, Kolumne von Julia Ruhs,  5. Mai 2024
Trendstudie von Simon Schnetzer, Jugend in Deutschland 2024: Verantwortung für die Zukunft? Ja, aber, Mai 2024

6 "Die Schwungkraft bestehender Pläne [Denk- und Verhaltensmuster] ist immer stärker als der Impetus zur Veränderung." Barbara W. Tuchman (1912-1989) US-amerikanische Historikerin, zweifache Pulitzer-Preisträgerin (1963, 1972), Reporterin, Autorin, über den ersten Monat des Ersten Weltkriegs August 1914 [The Guns of August, 1962], Fischer Taschenbuch, 4. Auflage 21. November 2001

7 "Jeffersons ideale Gesellschaft stimmte vollkommen überein mit John Lockes Konzeption, wonach die Menschen ihre Arbeit mit den Kräften der Natur vereinigen."
zitiert in: Artikel von Reinhold Niebuhr, Die Ironie der amerikanischen Geschichte, PDF, Wochenzeitung "Das Parlament", Beilage "Aus Politik und Zeitgeschichte" B 30/59, 22. Juli 1959

8 Der Brite Keith Bullivant (*1941) war Professor für moderne Germanistik an der Universität von Florida. 1970 hat er zusammen mit R. H. Thomas die erste Abteilung für Germanistik an der Universität Warwick gegründet. Seither gibt es diese Disziplin in der gesamten englischsprachigen akademischen Welt.

9 Article Nothing to lose but their umlaut. For those wondering what exactly "German" is, presented by the UK publication TLS, T. J. Reed, 17. November 2017
"Can one be a philosopher or a musician without being German?" asked Thomas Mann in mock-puzzlement in 1918.

10 Sektionsverfahren

11 Bekannt ist der Spruch von Voltaire so: »Das Bessere ist des Guten Feind.«
William Toels Fassung »Das Gute (weithin Verbreitete) ist der Feind des Besten.« hat die Gewichtung von Voltaire umgestellt.
Siehe dazu: Blogartikel Das Bessere ist der Feind des Guten, Aurélie Faesch-Despont, 20. Januar 2022

12 Flüchtlingskrise in Europa 2015/2016, Migrationskrise, Asylkrise

13 Wikipedia-Eintrag: Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche, 19. Dezember 2016

14 Referenzartikel Wer die Ampel kritisiert, wird zum Dummen degradiert. Kanzler Scholz wehrt sich gegen Proteste, tut Kritik als Gefahr für die Demokratie ab., präsentiert von der Bild-Zeitung, 15. Januar 2024
Hinweis: Der neuesten PrognosUmfrage zufolge haben alle drei Ampelparteien  insgesamt ~25 Prozent Zustimmung aus dem Volk.

15 Holger Stahlknecht (*1964) Innenminister von Sachsen-Anhalt, CDU-Politiker, Staatsanwalt a.D., sagte: "Wir brauchen den Rechtsstaat, aber keinen Rechtsruck." Bei seiner Regierungserklärung Ende August 2018 löste er eine »Heimat«-Debatte im Landtag aus.

16 Boa Constrictor, südamerikanische Abgottschlange

17 Quote: "One frequently quoted passage from the work of John Maynard Keynes is that "the best way to destroy the capitalist system [is] to debauch the currency". [Der beste Weg, das kapitalistische System zu zerstören, ist die Geldentwertung.] The passage, attributed to Vladimir Illyich Lenin, appears in Keynes' book »The Economic Consequences of the Peace«, which became an international bestseller when it was published in 1919." Article by Michael V. White, Kurt Schuler, Retrospectives: Who Said "Debauch the Currency": Keynes or Lenin?, Journal of Economic Perspectives, vol. 23, no. 2, Spring 2009

18 Die BBC (British Broadcasting Company) ist die älteste nationale Rundfunkanstalt der Welt.

19 Artikel Umfragen zeigen: 2019 sank Vertrauen in Politik und Sicherheitsgefühl der Bürger, präsentiert von dem deutschen Nachrichtenmagazin Focus, 18. Dezember 2019

20 [*] Referenz-Artikel zum Zeitraum Februar 2021 (Geplanter Start der weltweiten Massen»impfung«): Erste Corona-Impfungen sollen Anfang 2021 beginnen, ZEIT ONLINE, dpa, Reuters, 23. Oktober 2020
Corona-Chronologie: Februar 2021, 11. März.2021

Letzte Bearbeitung:
12.07.2024 um 11:45 Uhr

Page generated in 1.066 seconds.