SpiritualWiki

Wiki / Spiritualitaet

Wiki-Menu:  

2·2012


Hawkins-Menu:


 

Spiritualität

 

༺•❄•༻

 

 

Farbenfrohe Frühlingsblumen

 

༺•❄•༻


 

Gretchenfrage – Spiritualitätsstudie in Deutschland (2006)

Im März 2006 führte die Düsseldorfer Wissenschaftsstiftung Identity Foundation in Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim eine Studie zum Thema »Spiritualität in Deutschland« durch. Die Antwort von 1000 Befragten, denen die Gretchenfrage gestellt wurde, ergab, dass sich rund 15 Prozent der Bevölkerung der BRD als spirituelle Sinnsucher betrachten, die jenseits der Angebote von traditionellen Religionen und kirchlichen Einrichtungen erweiterte Perspektiven der persönlichen Entwicklung und Selbsterkenntnis erkunden.
Jeder zweite Deutsche glaubt, dass der Kosmos von einer geistigen Macht zusammengehalten wird. Der Frauenanteil bei der Neigung zu Spiritualität / Religion liegt jeweils ca. doppelt so hoch wie der Männeranteil.

Kommentar zum Ergebnis der Spiritualitätsstudie

  • Es gibt doch relativ wenige Menschen, die sich offen und mit sehenden Augen mit Spiritualität auseinander setzen. Es gibt zwar viele, die sozusagen ein spirituelles Fünkchen spüren, aber oft sind sie sich dessen nicht wirklich bewusst. […] Auf der spirituellen Bewegung in unserer Kultur ist noch kein richtiger Schwung drauf. […] Eine Entwicklung zur Spiritualität ist unaufhaltsam. Interview mit Paul Kohtes (*1945) deutscher PR-Spezialist [Ketchum Pleon], Zen-Meditationslehrer, Führungskräfte- Coach, Auftraggeber der Umfrage "Spiritualität in Deutschland" und Mitbegründer der "Identity Foundation", Düsseldorf (1998), Autor, präsentiert von dem deutschen Magazin Was ist Erleuchtung?, Ausgabe 21, 2007

 

  • Die Sehnsucht nach einer tieferen Dimension unserer Existenz ist heute weit davon entfernt, eine Randerscheinung zu sein. […] Zwar zeigt die Umfrage, dass etwa 40 Prozent der Deutschen unbekümmerte Alltags-Pragmatiker sind, denen ihr persönliches Leben und ein naturwissenschaftliches Weltbild genug sind, der Rest der Bevölkerung jedoch sucht nach Gott – und die Menschen gehen dazu ganz unterschiedliche Wege. Dabei sind auf all diesen Wegen doppelt so viele Frauen wie Männer unterwegs. Artikel Sind wir Sinnsucher? Zur Umfrage 'Spiritualität in Deutschland', präsentiert von dem deutschen Magazin Was ist Erleuchtung?, Mike Kauschke, Ausgabe 21, 2007

Statistische Ergebnisse – Deutsche Spiritualitätsstudie (2006/2007)

Der Pressemitteilung zur Studie »Spiritualität in Deutschland« der Identity Foundation im April 2007 ist zu entnehmen, dass

  • Jeder zweite Deutsche glaubt, dass der Kosmos von einer geistigen Macht zusammengehalten wird. Fundamentalismus ist in Deutschland wenig ausgeprägt.
  • 15 % der Deutschen sind spirituelle Sinnsucher, die der Spiritualität eine sehr hohe Bedeutung zumessen.
    • Der Anteil der Frauen liegt hierbei doppelt so hoch wie bei den Männern.
  • 35% der Deutschen sind Religiös Kreative.
  • 10% der Deutschen sind Traditionschristen.
  • 40% der Deutschen sind unbekümmerte Alltagspragmatiker (naturwissenschaftlich orientiert)
    • 20% davon sind Atheisten, die sich nach eigener Aussage so bezeichnen.

 

  • 67% der Deutschen gehören einer Konfession an. (Der Anteil ist seit den 70ern um gut 20 % geschrumpft.)
  • 45% der Deutschen fühlen sich von der christlichen Religion angesprochen.
  • 11,3% der Deutschen sind konfessionslos.
  • 10,1% Deutsche sind aus der Kirche/Konfession ausgetreten.

Gretchenfrage – 1992-1996 (1970-2002)

Eine EMNID-Umfrage im Jahr 1996 ergab, dass nur noch

  • 45% der Deutschen "an Gott glauben",
  • die übrigen 55% der Deutschen sahen sich als
Agnostiker ("Ich weiß nicht, ob es Gott gibt.") oder als
Atheisten ("Ich glaube nicht an Gott").

 

1992, nur vier Jahre zuvor, waren noch 50% der Westdeutschen gottgläubig gewesen. Diese Daten weichen ab von den statistischen Erhebungen des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) zur Konfessionszugehörigkeit in Deutschland von 1970-2002.

Gretchenfrage – Schere in den Vereinigten Staaten

  • 85% der US-amerikanischen Bevölkerung glauben an Gott [laut den statistischen Ermittlungen nach 2000].
  • Nur 7% der Miglieder der National Academy of Science in den Vereinigten Staaten von Amerika glauben – laut einer Studie veröffentlicht in Nature 1998 – an einen persönlichen Gott oder ein Leben nach dem Tod.

 

Quelle: ► Edward J. Larson, Larry Witham, Correspondence. Leading scientists still reject God [Entsprechung.
Führende Wissenschaftler lehnen Gott noch immer ab], präsentiert von der Zeitschrift "Nature", issue 394 (6691), S. 313, 1998

Brennen für den Geist


Glühende Schmelze im Schmelztiegel

Die amerikanische Lichtarbeiterin Rhea Powers seufzte einst:

"It's not easy."
[Der geistige Weg ist nicht leicht zu begehen.]

Mit ihrem ersten Buch "Aufruf an die Lichtarbeiter" verbreitete sich auch der Begriff Lichtarbeit in Deutschland. Später stieß sie auf Die dunkle Seite des Mondes1

 

Die amerikanische Heilerin, mediale Aurasichtige, Lehrerin, weiße Medizinfrau Rosalyn Bruyere bot jahrzehntelang ihr so genanntes Crucible-Training in Deutschland an. Crucible ist das englische Wort für Schmelztiegel. Wenn man sich auf eine moderne Mysterienschule [eine Heiler- und Seelenentwicklungsausbildung] einlässt, wird sich das Blatt gelegentlich wenden. Wenn die Holzscheiter unter der Hitze brechen lassen sie damit das Feuer an Stellen gelangen, die bislang weniger im Fokus des Transformationsprozesses standen.

 

Ein Schmelztiegel ist ein Tiegel, in dem Substanzen – meist unedle Metalle – gemischt und geschmolzen werden.
Um aus einer Tonne Erz wenige Gramm Gold zu läutern, bedarf es der alchemistischen Einwirkungen und Umwandlungen.
Um aus schwarzer Kohle einen durchsichtigen geschliffenen Diamanten zu machen, bedarf es
   1. starker Hitze,
   2. eines enormen Drucks,
   3. die über einen langen Zeitraum aufrecht erhalten werden,
       ––––––––––––––––––––––––––––––––––––
   4. sofern die Bedingungen günstig sind.

 

Die jesuanischen Verheißungen hinsichtlich der Stufe 4 lauten:

Und siehe ich mache ALLES NEU.
Es wird ein neuer Himmel und eine neue Erde sein.

 

Solange der innere Ruf nicht laut und drängend geworden ist, ist der geistige Weg ist keine Pflicht.
Der geistige Weg ist eine Wagnis-Kür, die hinführt zur zweiten Geburt des neuen Menschen.

  • ☛ Die erste Phase ist das Schlaraffenland (die Lichtarbeit),
  • ☛ die zweite Phase ist die Vertreibung aus dem Paradies, wenn die Wehen einsetzen.
  • ☛ Die dritte Phase (die Dunkelarbeit) – im Geburtskanal – ist ein Tod-Lebens-Kampf.
         Dies entspricht dem Druck, der für die Diamanterzeugung erforderlich ist.
  • ☛ Die vierte Phase (Durchtrennen der Nabelschnur) ist der Beginn eines neuen quasi-eigenständigen Lebens.
Beachte: Die Phasen 2 und 3 sind hart und haarig, schwierig und schmerzhaft.2

 

Wer bereit ist zu brennen, lässt sich entfachen von Seelenverwandten.
Wer lichterloh brennt, setzt die umgebende Welt in Brand.

 

  • Setze dein Leben in Brand. Umgib dich mit jenen, die deine Flamme anfachen.
    Dschalal ad-Din Rumi (1207-1273) persischer islamischer Mystiker, Jurist, Theologe, Dichter des Sufismus, Quelle unbekannt

 

  • Sei der Mensch, zu dem dich Gott bestimmt hat, und du wirst die Welt in Brand setzen.
    Katharina von Siena (1347-1380) italienische Mystikerin, geweihte Jungfrau, Tertiärin des Dominikanerordens, Scholastische Philosophin, Kirchenlehrerin

 

  • Der spirituelle Weg ist eine Einbahnstraße voller Schlaglöcher, Herausforderungen und erfreulicher als auch unbeqeumer Überraschungen – besonders wenn wir uns darauf einlassen, durch die dunklen, trübseligen und schwer befahrbaren Gewässer der Psyche zu steuern. Dr. Mariana Caplan, US-amerikanische Professorin für yogische und transpersonale Psychologie, Psychotherapeutin, Autorin, Augen auf! Der Weg der spirituellen Unterscheidungskraft, Advaita Media, 1. Taschenbuchauflage 1. September 2010

 

  • Wahre Spiritualität ist kein Trost. Vielmehr ist sie ein Ofen, der deine geliebten Häuser und Träume, deine überholten Überzeugungen über das Leben, das Universum und einfach alles in Brand setzt. Jeff Foster (*1980) englischer Astrophysiker, Depressiver, spiritueller Lehrer, Quelle unbekannt

Zitate zum Thema Spiritualität / Spirituality

Zitate allgemein

General quotes

  • The many and the one – […] The distinctness of the many, both manifest and spiritual, is interdependent with the unity of the one. Distinctness is not separateness: distinctness celebrates diversity in free unity; separatedness is a mental state of closure against unity. John Heron (*1928) British pioneer in the creation of a participatory research method in the social sciences, committed to the process of co-operative inquiry, Participatory Spirituality. A Farewell to Authoritarian Religion, PDF, Lulu Press, Morrisville, North Carolina, September 2006

 

Links zum Thema Spiritualität / Spirituality

Literatur

Literature (engl.)

Externe Weblinks



Linklose Artikel

  • Pressemitteilung zur Studie »Spiritualität in Deutschland« der Identity Foundation, Düsseldorf, April 2007

Linklose Artikel

  • Artikel Sind wir Sinnsucher? Zur Umfrage 'Spiritualität in Deutschland, präsentiert von dem deutschen Magazin Was ist Erleuchtung?, Mike Kauschke, Ausgabe 21, 2007'

External web links (engl.)


Web links on the topic spirituality – Quora

Q&A contributions issued by Elfriede Ammann, presented on the Californian question-and-answer website Quora EN


Audio- und Videolinks

Audio and video links (engl.)

When exposed to the work of Wilhelm Reich Lewis studied subtle energies, Oriental philosophy and religion. After a vision he invented the AIM Program of Energetic Balancing interfacing technology, bio-resonance and consciousness.

Stephen Lewis: "Healing, spirituality, and consciousness are the exact same thing. We create the material world with our consciousness."

 

Interne Links

Englisch Wiki

Hawkins

 

 

1 Die Rückseite des Mondes, die Erdenbürger normalerweise nicht zu sehen bekommen, ist unbekannt = dunkel.

2 Vier Stationen der Geburt – Stanislav Grof

 

Nach der Skala des Bewusstseins von Dr. David Hawkins schwingt Spiritualität im nichtlinearen Raum bei Bewusstseinsebene 500+.
Letzte Bearbeitung:
04.04.2020 um 10:25 Uhr

Page generated in 0.727 seconds.