SpiritualWiki

Wiki / Mitverantwortung

Wiki-Menu:  

2·2012


Hawkins-Menu:


 

Mitverantwortung – Vergebungswerk

 

Erdbeere

Ab dem Augenblick, wo wir zu einer größeren Rundumschau erwachen, erkennen wir, dass das, was wir unsere Angelegenheit nennen, lediglich die Wellen eines größeren Meeres ist und nicht, wer wir wirklich sind. Unser ganzes Leben der Bearbeitung der persönlichen Angelegenheiten zu widmen, hieße tatsächlich, in einem recht kleinen Behälter zu hausen. Sich statt dessen tief in die Menschheit und alle empfindenden Geschöpfe einzufühlen, kann tiefere Erfüllung vermitteln als […] wenn man alle eigenen Angelegenheiten durchpflügt.
Chameli Gad Ardagh (*1971) norwegische Frauentrainerin, Autorin, Komm dir näher....und l(i)ebe deine tiefste Sehnsucht, J.Kamphausen Verlag, 6. Auflage 18. Februar 2008


 

HO'OPONOPONO – Begriffserklärung und Philosophie

Ho'oponopono ist eine althergebrachte hawaiianisch-schamanische Heilungsmethode (ein komplexer Kommunikationprozess) zur Auflösung von Konflikten und Fehlverhalten im Leben von Familien und Gemeinschaften.

 

Der hawaiianische Begriff Ho'oponopono bedeutet, "etwas richtig zu stellen", "etwas in Ordnung zu bringen", "Fehler wiedergutmachen".

  • Ho'o bedeutet, "etwas zu tun", "etwas auslösen"
  • pono bedeutet ''gerade", "aufrecht", "ausgleichen"
  • ponopono bedeutet "Vollkommenheit".

Somit lässt sich Ho'oponopono auch mit "Weg zur Vollkommenheit" übersetzen.

 

Die Philosophie von Ho’oponopono sieht die Welt als interverbundene Ganzheit, ungeachtet der Empfindung von Getrenntheit. Infolge dieser Verbundenheit geschieht nichts in und auf der Welt, das nicht auch in Resonanz zum Selbst des Betrachters steht. Probleme im Außen lassen sich ändern, wenn man seine innere Resonanz zu ihnen auflöst.

Bericht von Joe Vitale über eine nachhaltig wirksame schamanische Problemlösungs- und Heilmethode

Im Jahr 2002 etwa erzählte mir Mark Ryan von einem Therapeuten aus Hawaii, der eine komplette Krankenstation mit geisteskranken kriminellen Patienten geheilt hätte. Das geschah, ohne dass er je einen von ihnen gesehen hatte. Der Psychologe hatte die Patientenakten der Insassen studiert und dabei jeweils in sein Inneres geschaut, um so zu ermitteln, wie ER SELBST die Krankheit des Betreffenden hervorgebracht hatte. Nachdem er sich selbst "gebessert" hatte, verbesserte sich der Zustand des Patienten.

 

Als ich zum ersten Mal von dieser Geschichte gehört hatte, glaubte ich, es handelte sich um ein Gerücht, eine Stadtlegende.

  • Wie sollte jemand einen anderen Menschen heilen können, indem er sich selbst heilt?
  • Wie sollte selbst der beste Meister in Selbstfindung kriminelle Geisteskranke heilen können?

Mir erschien dies unsinnig und unlogisch. Deshalb vergaß ich die Angelegenheit.

 

Ein Jahr später stieß ich erneut auf sie und erfuhr, dass der Therapeut einen hawaiianisch-schamanischen Heilungsprozess ausgeführt hatte, der unter dem Namen Ho'oponopono bekannt ist. Davon hatte ich noch nie etwas gehört, doch es gelang mir nicht, mir die Sache aus dem Kopf zu schlagen. Sollte diese Geschichte wahr sein, so wollte ich mehr über sie erfahren.

 

Die volle Verantwortung zu übernehmen, hatte ich stets so verstanden, dass ich für das verantwortlich bin, was ich denke und tue. Darüber hinaus hätte ich keinen Einfluss, dachte ich. Ich glaube, dass die meisten Menschen es so auffassen. Wir sind für das verantwortlich, was wir tun, und nicht für das, was andere tun. Doch das stimmt nicht.

 

Der hawaiianische Therapeut namens Dr. phil. Ihaleakala Hew Len, der geisteskranke Menschen heilt, war dazu vorgesehen, mir eine erweiterte, tiefere Perspektive dessen beizubringen, wie man vollständig Verantwortung übernimmt.

 


Windrose der Zeit, Quilt

Bei unserem ersten Gespräch telefonierten wir eine Stunde lang. Ich bat ihn, mir die ganze Geschichte seiner dreijährigen schamanisch-therapeutischen Arbeit am Hawaii State Hospital [Kaneohe] zu erzählen.

 

Dr. Len berichtete: Die Station, wo die geisteskranken Kriminellen untergebracht waren, war gefährlich. Die zuständigen Psychologen wechselten nahezu monatlich. Das Pflegepersonal meldete sich oft krank oder kündigte schlichtweg. Die Angestellten gingen mit dem Rücken zur Wand durch die Station, weil sie befürchteten, von den Patienten angegriffen zu werden. Es war kein angenehmer Ort, um dort zu leben, zu arbeiten oder ihn zu besuchen.

 

Dr. Len hat nie einen der Patienten persönlich empfangen. Er hatte vereinbart, die Akten der Insassen in einem Büro zu studieren. Und dabei arbeitete er an sich selbst, mit dem Effekt, dass die Patienten zu gesunden begannen.

 

Nach einigen Monaten wurde Patienten, die gewöhnlich fixiert werden mussten, gestattet, sich frei zu bewegen, erzählte er mir.
Andere, die zuvor starke Medikamente verabreicht bekommen hatten, konnten sie absetzen. Und diejenigen, für die keine Chance bestanden hatte, jemals frei zu sein, wurden entlassen. Und nicht nur das, fuhr er fort, die ganze Belegschaft ging nun allmählich gern zur Arbeit.

 

Das Krankfeiern und der häufige Stellenwechsel hörten auf. Auf einmal hatten wir mehr Personal als wir benötigten (da die Patienten ja entlassen worden waren), das nun stets vollzählig zum Dienst erschien. Mittlerweile ist die Station geschlossen.

 

Das war der Zeitpunkt, an dem ich darauf brannte, die Eine-Million-Dollar-Frage zu stellen: Wie haben Sie in sich gearbeitet, dass solch' eine Veränderung in diesen Menschen ausgelöst wurde?

 

Ich habe einfach den Teil in mir geheilt, der sie geschaffen hat, meinte er.

 

Das verstand ich nicht. Dr. Len erklärte mir, dass vollständige Verantwortung für mein Leben zu übernehmen, bedeutet, dass alles in meinem Leben – schon deshalb, weil es mein Leben ist – in meiner Verantwortung liegt. Die ganze Welt ist im wahrsten Sinn des Wortes meine Schöpfung.

 

Puh! Das war starker Tobak!

  • Verantwortlich zu sein für das, was ich sage oder tue, ist eine Sache.
  • Verantwortlich zu sein für das, was andere in meinem Leben sagen oder tun, ist etwas völlig anderes.

Wahr ist allerdings: Wenn du vollständige Verantwortung für dein Leben übernimmst, dann ist alles, was du siehst, hörst, schmeckst, berührst oder auf sonst irgendeine Art erfährst, in deiner Verantwortung, weil es in deinem Leben auftritt. Das bedeutet, dass Terrorismus, der Präsident, die Wirtschaft und alles, was du erfährst oder nicht magst – als deine Thematik da ist, um sie zu heilen. Im Grunde existiert nichts, außer als Projektion aus dem Inneren. Probleme sind nicht im Außen, sie sind dein Problem. Und um sie zu ändern, kommst du nicht umhin, dich selbst zu ändern.

 

Ich weiß,

  • das ist schwer zu begreifen,
  • geschweige denn, es zu akzeptieren
  • beziehungsweise erst recht, es zu leben.

Einem anderen die Schuld zuzuweisen, ist viel einfacher als voll und ganz Verantwortung zu übernehmen.

 

Als ich mich jedoch mit Dr. Len unterhielt, begann es mir einzuleuchten, dass Heilung aus seiner Sicht und der von Ho'oponopono bedeutet, sich selbst zu lieben.

 

Wenn du dein Leben verbessern möchtest, kommt es darauf an, es zu heilen. Wenn du jemanden heilen möchtest, sogar einen geisteskranken Kriminellen, bist du dazu nur imstande, indem du dich selbst heilst.

 

Ich fragte Dr. Len, wie er sich selbst heilte, was er denn genau gemacht habe, als er sich die Krankenakten vorgenommen hatte?

 

Ich habe einfach immer wieder gesagt

  1. Es tut mir leid – in mir., gefolgt von
  2. Ich verzeihe dir – in mir.
  3. Ich liebe dich – in mir.,

und wiederholte das ständig, antwortete er.

 

Offensichtlich ist Selbstliebe der entscheidende Weg, sich selbst zu bessern und während man das tut, bessert man die Welt. Zusammenfassend sage ich:

Wann immer du etwas in deinem Leben verbessern möchtest,
gibt es nur einen einzigen Ort, wo das geschehen kann:
In dir.

 

Referenz: Joe Vitale, US-amerikanischer Internet Hypnose-Vermarkter, Dozent, Autor, The World's Most Unusual Therapist, verkürzter Bericht über ein Telefonat mit Dr. Hew Len, 2004

 

Hinweis: Vitales Blog gibt eine unvollständige Darstellung der Vergebungsmethode nach Dr. Len.
Nähere Erläuterungen im nachfolgenden Kasten

Verzeihens- und Lösungsarbeit – Hew Len

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/17/Vaccinium_corymbosum%2801%29.jpg
Heidelbeeren

Aus Rundfunkinterviews (sh. Audiolinks unten) mit dem US-amerikanischen Meisterlehrer von Ho'oponopono Dr. Hew Len geht hervor, dass er von 1983 bis 1987 im Auftrag des Hawaii State Hospital in Kaneohe gearbeitet hat. Nach eineinhalb Jahren gab es keine isolierten oder fixierten Patienten mehr in der psychiatrischen Abteilung für geistesgestörte Kriminelle. Nach gut drei Jahren waren alle Insassen (etwa 23) aus der Haft und Psychiatrie entlassen. Demzufolge wurde die Einrichtung aufgelöst. Ein erstaunliches wundersames Ergebnis, das nahezu zwanzig Jahre lang verborgen blieb und kein Aufsehen in der Presse erweckte.

 

Die innere Liebes- und Verzeihensarbeit nach Dr. Hew Len umfasst vier Schritte.
Die Übergabe des Geschehens an das Göttliche erfolgt im fünften Schritt.
Die Antwort auf das Gebet von Allem-was-ist erfolgt nach göttlicher Maßgabe und zu göttlicher Zeit:

 

  1. Die Situation des Hässlichen in sich zu bestätigen  
    Es tut mir leid.
    ..................................................
  2. Das Hässliche in sich zu lieben
    Ich liebe mich (dich).
    ..................................................
  3. Für die ausstehende Umwandlung des Hässlichen in sich zu danken
    Ich danke dafür.
    ..................................................
  4. Das Hässliche in sich zu verzeihen
    Ich verzeihe (es) mir (dir).

    .............................. WEITERFÜHRENDER SCHRITT (still auszuführen) ..............................
  5. Die frei-geliebte Situation in sich der Gottheit zur Vollendung zu übergeben
    Ich übergebe es Gott.
    .............................. MÖGLICHE FOLGE ..............................
  6. Den Dingen nach Gottes Willen ihren Lauf zu lassen und gegebenenfalls zu bezeugen, wie sie sich wandeln
    Ich bin bereit, ein Wunder zu bezeugen.

 

YouTube Video Animation Ho'oponopono – Heile dich selbst und heile die Welt, 5:17 Minuten Dauer, eingestellt 18. Mai 2010

Drei Stadien der Bewusstseinsentwicklung – Beispiel von Joe Vitale

Der amerikanische Bestsellerautor und (Beyond) Marketing-Guru Joe Vitale beschreibt die Stationen seines Lebens folgendermaßen:

  1. Zehn Jahre lang war er obdachlos und lebte in Armut.
  2. Als Hypnosetherapeut und Erfolgstrainer und schließlich einer der Experten des Hype-Films The Secret war ihm wichtig, sich Ziele setzen. Er unterlag der Illusion von umfassender Kontrolle des Geschehens.
  3. Er vertraut dem Göttlichen Willen, indem er sich durch Inspiration führen lässt, und bewegt sich im Fluss auftauchender Ereignisse, ohne persönliche Ziele zu verfolgen.

 

Drei Entwicklungstadien im Bewusstsein und Leben von Joe Vitale
༺༻EinstellungUmständeBeschreibungProblemlösungsstrategie
1. OpferhaltungArmutSich der Unbill des Lebens ausgesetzt fühlenAnklagen, Jammern, sich hilflos fühlen,
Wütend sein, grollen, nachtragen
2. Seine eigene Realität erschaffenErfolgDie Kraft des Inneren zu wecken und seine Intention einzusetzenIn der Außenwelt mit Beeinflussungsmethoden reagieren, um die Situation zum eigenen Vorteil zu steuern
3. Sich dem Geist des Vertrauens hingebenVertrauen
Hingabe
Reinigung (Freibeten) des gemeinsam getragenen Programms mit Allem und Jedem, den Göttlichen Willen/Intention erkennen, annehmen und ihn hingebungsvoll ausführen
Die Gegebenheiten in einem neuen Kontext betrachten
Bereitschaft, die volle Verantwortung für das zu übernehmen, was ist und (sich) innerlich mit der Ho'oponopono-Methode zu reinigen

 

Dr. Hew Len: Du hast die Wahl, doch nicht die Kontrolle.
Joe Vitale: Bei der "Grenzenlosigkeit" hast du nicht einmal mehr die Wahl. Selbst die Wahl zu haben, ist ein Zeichen, dafür, dass es noch weiterer Reinigung bedarf.

Sündenregister-Methode – David R. Hawkins

Kugelsicherheit (Immunität) stellt sich ein, wenn man die volle Verantwortung für die kollektive Negativität übernimmt, die möglicherweise auf einen selbst gerichtet wird.
Dr. David R. Hawkins, CD-Set The Highest Level of Enlightenment, Fragen & Antworten, CD 3 von 6, Nightingale-Conant, United Kingdom, Minute 33:27 (Mitte) (engl.), Januar 2003

 

100% Verantwortung übernehmen – ein Sündenregister führen

 


Zitronen

Schreib' alle deine Fehler auf, die du dir selbst zuschreibst.
Schreib' alle jene Fehler auf, die andere dir zuweisen, auch dann, wenn du denkst, dass sie lügen.
Übernimm für alles die Verantwortung.
Sobald du dir alle Anklagepunkte zu eigen gemacht hast, kann dich keiner mehr in irgendeiner Weise angreifen.
Wenn dich andere angreifen, so liegt es daran, dass du dir etwas nicht zu eigen gemacht hast.
Außerdem ist nichts verkehrt daran, doof und hässlich zu sein. [lacht]
Bekenne deine Fehler und unterlasse es, sie als Fehler zu bezeichnen.
Wachse über deine narzisstische Überempfindlichkeit hinaus.
Keine einzige negative Reaktion wird von außen verursacht. Entscheidend ist deine Wahl, wie du damit umgehst.
Du wirst gegen Angriffe immun, wenn du dir all das zu eigen machst, was scheinbar deine Fehler (Unzulänglichkeiten) sind.
Die Widerstände deines Egos überwindest du, indem du sagst:
"Ich bin doof und hässlich? Das spielt keine Rolle, denn Gott liebt mich."

 

Dr. David R. Hawkins, Sedona Seminar Emotions and Sensations, 3 DVD set, 17. April 2004

Zitate zum Thema Ho'oponopono (mitverantwortliche Vergebungsarbeit) / Forgiving

Zitate von Ihaleakala Hew Len

Persönliches Bekenntnis

  • Ich bin nicht da, um die Menschen in Ordnung zu bringen. Sie sind bereits vollkommen. Sie sind nach dem genauen Ebenbild des Göttlichen geschaffen. Das Unvollkommene in mir sind die Informationen, die besagen, ob sie nicht göttlich sind.
    Das Problem entspringt im Selbst und nie im Außen. Ich reinige die [unbewussten] Daten meiner Wahrnehmung von anderen. Audiointerview mit Dr. phil. Ihaleakala Hew Len, hawaiianischer Meisterlehrer von Self Identity through Ho'oponopono (SITH) im Ruhestand, Dr. Len, präsentiert vom kanadischen Webradiosender News for the Soul, Vancouver, Gastgeberin Nicole Whitney, 57:16 Minuten Dauer, gesendet 2./3. August 2007

 

  • Ich reinige nicht dich. [...] Ich reinige die unbewussten Daten meiner Wahrnehmung von dir. Audiointerview mit Dr. phil. Ihaleakala Hew Len, hawaiianischer Meisterlehrer von Self Identity through Ho'oponopono (SITH) im Ruhestand, Dr. Len, präsentiert vom kanadischen Webradiosender News for the Soul, Vancouver, Gastgeberin Nicole Whitney, 57:16 Minuten Dauer, gesendet 2./3. August 2007

 

  • Frage eines Seminarteilnehmers an Dr. Len: Sie arbeiten also in einer psychiatrischen Abteilung?
    Dr. Len: Nein, Ich arbeite in einer psychiatrischen Welt. Audiointerview mit Dr. phil. Ihaleakala Hew Len, hawaiianischer Meisterlehrer von Self Identity through Ho'oponopono (SITH) im Ruhestand, Dr. Len, präsentiert vom kanadischen Webradiosender News for the Soul, Vancouver, Gastgeberin Nicole Whitney, 57:16 Minuten Dauer, gesendet 2./3. August 2007

 

  • Frage eines Seminarteilnehmers an Dr. Len: Sind Sie ein Schamane?
    Dr. Hew Len: Nein, ich bin lediglich ein Müllsammler.
    Bin ich ein Heiler?
    Nein, die Gottheit kann das tun.
    Audiointerview mit Dr. phil. Ihaleakala Hew Len, hawaiianischer Meisterlehrer von Self Identity through Ho'oponopono (SITH) im Ruhestand, Dr. Len, präsentiert vom kanadischen Webradiosender News for the Soul, Vancouver, Gastgeberin Nicole Whitney, 57:16 Minuten Dauer, gesendet 2./3. August 2007
  • Du kamst vollkommen in dieses Leben, nur die Daten beziehungsweise die Informationen sind unvollkommen. Audiointerview mit Dr. phil. Ihaleakala Hew Len, hawaiianischer Meisterlehrer von Self Identity through Ho'oponopono (SITH) im Ruhestand, Dr. Len, präsentiert vom kanadischen Webradiosender News for the Soul, Vancouver, Gastgeberin Nicole Whitney, 57:16 Minuten Dauer, gesendet 2./3. August 2007

 


Notenschlüssel
  • Unsere Wahrnehmung ist: andere Leute hängen fest. Das ist unser Problem. [...] Solange wir uns nicht damit befassen, hängen wir fest. [...] Wir verhindern tatsächlich, dass die Mitmenschen erleben, wer sie sind: Gott. Audiointerview mit Dr. phil. Ihaleakala Hew Len, hawaiianischer Meisterlehrer von Self Identity through Ho'oponopono (SITH) im Ruhestand, Dr. Len, präsentiert vom kanadischen Webradiosender News for the Soul, Vancouver, Gastgeberin Nicole Whitney, 57:16 Minuten Dauer, gesendet 2./3. August 2007

 

  • Es ist sehr wichtig zu wissen, dass wir selbst keine Entscheidung treffen. Audiointerview mit Dr. phil. Ihaleakala Hew Len, hawaiianischer Meisterlehrer von Self Identity through Ho'oponopono (SITH) im Ruhestand, Dr. Len, präsentiert vom kanadischen Webradiosender News for the Soul, Vancouver, Gastgeberin Nicole Whitney, 57:16 Minuten Dauer, gesendet 2./3. August 2007

 

  • Wenn wir innerlich von etwas bewegt werden, gilt es zu klären, ob es sich dabei um eine Inspiration des Göttlichen handelt, nicht jedoch um eine Regung, die der Vergangenheitsebene entsprungen ist. Audiointerview mit Dr. phil. Ihaleakala Hew Len, hawaiianischer Meisterlehrer von Self Identity through Ho'oponopono (SITH) im Ruhestand, Dr. Len, präsentiert vom kanadischen Webradiosender News for the Soul, Vancouver, Gastgeberin Nicole Whitney, 57:16 Minuten Dauer, gesendet 2./3. August 2007

 

 

 

Das Tagesbewusstsein nimmt nur Bruchteile wahr

In seinem Buch The User Illusion. Cutting Consciousness Down to Size beschreibt der dänische Wissenschaftsjournalist Tor Norretranders / Noerretranders (*1955) das Tagesbewusstsein aus einem anderen Blickwinkel. Er zitiert Studienergebnisse, insbesondere die Forschungsarbeit von Professor Benjamin Libet an der Universität von Kalifornien in San Francisco, aus denen hervorgeht, dass Entscheidungen bereits feststehen, ehe das Tagesbewusstsein sie fällt. Dieser Sachverhalt entzieht sich dem Verstand, der glaubt, er entscheide.
Nørretranders bezieht sich auch auf Forschungsergebnisse, die verdeutlichen, dass der Verstand lediglich etwa fünfzehn bis zwanzig Informationsbrocken pro Sekunde bewusst erfasst aus einer Palette von Millionen reaktiven Abläufen unterhalb seiner Wahrnehmungsschwelle!

Vier Stationen der Selbstwerdung – am Beispiel von Christophorus

  1. AUSSENORIENTIERT – KönigEgo-Persona, Scheinselbst – TAGESBEWUSSTSEIN (Innere Mutter)
  2. AUSSENORIENTIERT – TeufelSchatten, Versucher, Überwindung von Sucht und Negativität – UNBEWUSSTES / UNTERBEWUSSTSEIN (Inneres Kind)
  3. AUSSENORIENTIERT – Weiser Hohes Selbst, Überich Läuterung durch DienenÜBERBEWUSSTSEIN (Innerer Vater)
    .....................................................................................................................
  4. INNENERFAHRUNG – ChristusWahres SELBST, reiner Spiegel – BEWUSSTSEINSWANDEL (Immanenter Gott)

Quotes by Ihaleakala Hew Len

Personal avowals

  • I am not here to fix other people. They are perfect already. They are created in the exact likeness of the Divine. What is imperfect in me is the data that says, that they are not divine. Audio interview with Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute 12:36, 57:16 minutes duration, aired 2./3. August 2007

 

  • I am not cleaning you. [...] I am cleaning the [subconscious] data of my perception about you. Audio interview with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute ?, 57:16 minutes duration, aired 2./3. August 2007

 

  • Visitor to Dr. Len: Wow, you work in a psychiatric unit?
    Dr. Len: No, I work in a psychiatric world. Audio interview with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute 44:36, 57:16 minutes duration, aired 2./3. August 2007

 

  • Visitor to Dr. Len: Are you a Shaman?
    Dr. Len: No, I am just a garbage collector.
    Am I a healer?
    No, Divinity can do that. Audio interview with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute ?, 57:16 minutes duration, aired 2./3. August 2007

 

  • I like nasty responses, because the nastiness tells me | should look at myself. minute 43:03
    • [Reference to] I like nasty stuff because it tells me that when I am willing to let that go behind that there is a silver lining1 [called inspiration]. Audio interview with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute 45:03, 57:16 minutes duration, aired 2./3. August 2007
  • You came into this life perfect, only the data or the information is imperfect. Audio interview with Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, source unknown

 

  • You have choice, but you don't have control. Audio interview with Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, source unknown

 


Gummibärchen
  • Outcomes are the job of the intellect. It's called expectations. That's what kills people. And expectations are just memories replaying. Audio interview with Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute 30:14, 58:39 minutes duration, aired 14. June 2006

 

  • When you say ALOHA to someone really in the deepest part of your being which is Zero you're saying I am in the presence of GOD. To say that you are going to fix God is utterly ridiculous. Audio interview with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute 12:50, 57:16 minutes duration, aired 2./3. August 2007

 


Dew drops
  • Our perception is: other people are stuck. That's our problem. [...] As long as we don't get to that we are stuck. [...] We are in fact preventing other people from experiencing who they are: God. Audio interview with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, Dr. Ihaleakala Hew Len, retired Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute 13:52, 57:16 minutes duration, aired 2./3. August 2007

 

  • It is very important to know that we ourselves don't make decisions. […] when something inside us moves us we want to be clear that it is an inspiration from the Divine, not from data plane from the past. Audio interview with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, Dr. Ihaleakala Hew Len, retired Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute ?, 57:16 minutes duration, aired 2./3. August 2007

 

  • The problem always originates within the self and never outside. Audio interview with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, Dr. Ihaleakala Hew Len, retired Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute ?, 57:16 minutes duration, aired 2./3. August 2007

Definitions of Ho'oponopono (engl.)

  • Ho’oponopono is the cheek of love. – Show the other cheek.
  • Ho’oponopono is to ask. – Knock, and the door will open.
  • Ho’oponopono is being kids again. – We need to be children to enter the Lord’s kingdom.
  • Ho’oponopono is to let go and let God. – What you resist will persist.
  • Ho’oponopono is giving permission. – Ask, and you shall receive.
  • Ho’oponopono is about loving your enemies. – Thank you to all my memories and old programs.
Mabel Katz, Argentinian Ho'oponopono teacher, Hooponopono is beyond The Secret

Zitate allgemein

  • Wenn wir Verantwortung übernehmen, der Urheber unserer Welt zu sein, kommen wir der Quelle nahe, wo wir sie korrigieren können. Dr. David R. Hawkins (1927-2012) US-amerikanischer Arzt, Psychiater, Bewusstseinsforscher, Lehrer auf dem Weg zur Erleuchtung, Autor, I. Reality and Subjectivity, S. 22, 2003

 

 

  • Vergebung ist keine zeitweilige Angelegenheit, Vergebung ist eine gleichbleibende Haltung. Rev. Dr. Martin Luther King, Jr. (1929-1968) US-amerikanischer Baptistenpastor, Aktivist, afro-amerikanischer Bürgerrechtler, Friedensnobelpreisträger, 1964

 

 


Lichtschalter
  • Ich bin erstens voll verantwortlich für alles,
    zweitens bin ich dennoch ganz abhängig vom anderen. [...]
    Beide Einsichten zusammen möchte man am liebsten abtun: als Widerspruch in sich. Unerträglich scheint vielen die Gleichzeitigkeit von ungeschmälerter Verantwortlichkeit, auch für Handlungen, die ihre Partner gegen sie richten, und gänzlicher Abhängigkeit selbst da, wo sie sich privatissime fühlen: in ihren Träumen, ihren Gedanken, ihren Entscheidungen. [...] Das bedeutet, Unbewusstes bewusst werden zu lassen, genauer: das Verflochtensein durch unser unbewusstes Handeln anzunehmen. Michael Lukas Moeller (1937-2002) deutscher Professor für Seelische Gesundheit (1973-1983), Psychoanalytiker, Paartherapeut, Autor, Die Wahrheit beginnt zu zweit. Das Paar im Gespräch, S. 178-179, Rowohlt Sachbuch, Erstauflage 1988, 26. Auflage Januar 1997, 29. Auflage Februar 2008, 31. Auflage 2010

 

  • Die erste energetische Beziehungsarbeit ist, anzuerkennen, dass jeder seine Gefühle selbst macht – auch die, von denen er oder sie allzu gern annimmt, sie seien ihm oder ihr 'von außen' hervorgerufen. Michael Lukas Moeller (1937-2002) deutscher Professor für Seelische Gesundheit (1973-1983), Psychoanalytiker, Paartherapeut, Autor, Die Wahrheit beginnt zu zweit. Das Paar im Gespräch, S. 210, Rowohlt Sachbuch, Erstauflage 1988, 26. Auflage Januar 1997, 29. Auflage Februar 2008, 31. Auflage 2010

General quotes

Personal avowals

  • I have never encountered a difficulty that was not truly the difficulty of myself. Carl Gustav Jung (1875-1961) Swiss psychiatrist, psychoanalytist, founder of a new school of depth psychology

 

  • I am the self consumer of my woes. John Clare (1793-1864) English poet, son of a farm labourer
  • Taking responsibility is not taking the blame, or assuming I am wrong. It is a willingness to respond, to be answerable to the current memory that is running. Mary Koehler, US American international Ho'oponono coordinator, Self Identity through Hooponopono, Network Ireland, April-July 2004

 


Compass rose of time, Quilt
  • Ho'oponopono is the extraordinary healing system of accepting 100% responsibility for everything that is your life and asking the Divine for the power to heal and erase problems from your life and experience. Ho'oponopono is a process of forgiveness, repentance and transformation. Mabel Katz, Argentinian Ho'oponopono teacher, The Easiest Way, Your Business Inc., November 2004

 

  • A house divided against itself cannot stand. Abraham Lincoln (1809-1865) assassinated 16th US President (1861-1865), statehouse for the Republican State Convention, Springfield, Illinois, 16. June 1858

 

  • Such a man knows that whatever is wrong in the world is also in himself, and if he only learns to deal with his own shadow, he has done something real for the world. He has succeeded in shouldering at least an infinitesimal part of the gigantic, unsolved problems of our day. Carl Gustav Jung (1875-1961) Swiss psychiatrist, psychoanalytist, founder of a new school of analytical depth psychology, author, R. F. C. Hull, translator, Psychology and Religion. West and East – Collected Works of C. G. Jung, Volume 11, paragraph 140, 1938, Princeton University Press, 2nd edition January 1975

 


Clef
  • But men may construe things after their fashion clean from the purpose of the things themselves. William Shakespeare (1564-1616) English dramatist, playwright, lyricist, actor

 

  • When in these sessions of gratifying silent thought
    I think of the past,
    I lament my failure to achieve all that I wanted,
    And I sorrowfully remember that I wasted the best years of my life:
    Then I can cry, although I am not used to crying,
    For dear friends now hid in death's unending night,
    And cry again over woes that were long since healed,
    And lament the loss of many things that I have seen and loved:
    Then can I grieve over past griefs again,
    And sadly repeat (to myself) my woes
    The sorrowful account of griefs already grieved for [fore-bemoaned moan],
    Which (the account) I repay as if I had not paid before.
    But if I think of you while I am in this state of sadness, dear friend,
    All my losses are compensated for and my sorrow ends.
    William Shakespeare (1564-1616) English dramatist, playwright, lyricist, actor, paraphrased version of Sonnet 30

 

  • Poor soul, the centre of my sinful earth,
    These rebel powers that thee array;
    Why dost thou pine within and suffer dearth,
    Painting thy outward walls so costly gay?
    [...] So shalt thou feed on Death, that feeds on men,
    And, Death once dead, there's no more dying then.
    William Shakespeare (1564-1616) English dramatist, playwright, lyricist, actor, Sonnet 146 Poor Soul, the Centre of my Sinful Earth

 

  • Nor stony tower, nor walls of beaten brass,
    Nor airless dungeon, nor strong links of iron,
    Can be retentive to the strength of spirit.
    William Shakespeare (1564-1616) English dramatist, playwright, lyricist, actor, Julius Caesar, Cassius at I, iii

 

 

  • Woe holds at last the place of our gladness.
    Hear, now, this counsel for your certainness:
    Upon your most glad day, bear then in mind
    The unknown harm and woe [memories replaying] that come behind.
    Geoffrey Chaucer [Father of English literature] (1343-1400) English poet of the Middle Ages, The Squire's Tale, Modern – Canterbury Tales

 

  • Every man takes the limits of his own field of vision for the limits of the world. Arthur Schopenhauer (1788-1860) German philosopher, faculty member, author

 

(↓)

Conscious Mind vs. Subconscious

  • The unconscious appearance of an intention to act could not be controlled consciously. Only it's final consummation in a motor act could be consciously controlled. Benjamin Libet (1916-2007) US American physiologist, pioneering human consciousness researcher, University of California (UCSF), San Francisco, Mind time. The temporal factor in consciousness, S. ?, Harvard University Press, Cambridge, Massachusetts, 28. October 2005

 

  • Our subjective inner life is what really matters to us as human beings. Yet we know and understand relatively little of how it arises and how it functions in our conscious will to act. Benjamin Libet (1916-2007) US American physiologist, pioneering human consciousness researcher, University of California (UCSF), San Francisco, Mind time. The temporal factor in consciousness, S. 86-87, Harvard University Press, Cambridge, Massachusetts, 28. October 2005

 

  • The transformation from neuronal patterns to a subjective representation would appear to develop in a mental sphere that has emerged from that neuronal pattern. [...] My view of mental subjective function is that it is an emergent property of appropriate brain functions. The conscious mental cannot exist without the brain processes that give rise to it. However, having emerged from brain activities as a unique 'property' of that physical system, the mental can exhibit phenomena not evident in the neural brain that produced it. Benjamin Libet (1916-2007) US American physiologist, pioneering human consciousness researcher, University of California (UCSF), San Francisco, Mind time. The temporal factor in consciousness, S. 86-87, Harvard University Press, Cambridge, Massachusetts, 28. October 2005

 

  • The conscious mind, if it focuses on any part of the body or any function, can control it. But the conscious mind, being a small (40 bit/sec) processor, doesn't have the capability of controlling as many things at the same time as the subconscious mind can, operating at 40 million bits/sec. Bruce H. Lipton, Ph.D. brucelipton.com (*1944) US American developmental new cellular biologist, former associate professor, University of Wisconsin School of Medicine, presaged the field of epigenetics [mechanism by which nurture controls nature], lecturer, author, The Power of the Mind, source and issuing date unknown

 

(↓)

Listen to video presentation:

Mormon Tabernacle Choir, Let There Be Peace On Earth, YouTube film, 2:55 minutes duration, aired 26. June 2010

 

  • Every cloud has a silver lining. Phineas T. Barnum (1810-1891) US American showman, businessman, entertainer, Struggles and Triumphs, 1869

Quotes by David R. Hawkins

⚠ Caveat See Power vs. Truth, January 2013

 


Strawberries

 

 

  • All life ebbs and flows. Everyone is born, suffers afflictions, and dies. There are happiness and sadness, catastrophe and success, increase and decrease. The stock market rises and falls. Diseases and accidents come and go. The karmic dance of life unfolds in the karmic theatre of the universe.
    All reactions to life are subjective. There is nothing happening that is awful, exciting, sad, good, or bad. It is pointless to hold a position that catastrophes shouldn't 'happen' or that the innocent 'didn't deserve it', or 'isn't it awful', or 'it must be somebody's fault'. With a broad view, one can remain unperturbed by either the content or the context of life. That requires giving up judgments, expectations, or 'sensitivities'. Dr. David R. Hawkins, I. Reality and Subjectivity, S. 179, 2003

 

 


 

  • I want to make that clear so that you can’t complain that spiritual work has not worked for you, because it is a profound commitment. If you are doing the Course in Miracles let us say, it means you got to forgive all the time continuously, no matter what. Doesn’t mean you can make an exception here or an exception there. It means continuously, because the one or two things you hide behind is usually a stack, that is why you are hanging on to it. Dr. David R. Hawkins, Sedona Seminar Devotion: The Way to God Through the Heart, DVD 2 of 3, minute 0:34:00-0:45:00, 27. September 2002

 

 

Links zum Thema Ho'oponopono (mitverantwortliche Vergebungsarbeit) / Forgiving

SITH Ho'oponopono Vergebungsseminare in Deutschland

  • Erstes Wochenendseminar mit Dr. Hew Len (mit ~45 Teilnehmern) in Köln im Herbst 2007
  • Zweites Wochenendseminar mit Dr. Hew Len und seiner Assistentin Mary Koehler (mit ~130 Teilnehmern) in Frankfurt a. M. am 20./21. September 2008
  • Drittes Wochenendseminar mit Dr. Hew Len und seiner Assistentin Mary Koehler (mit ~240 Teilnehmern) in Grassau am Chiemsee (Bayern) am 17./18. Oktober 2009
  • Viertes Wochenendseminar Wochenendseminar mit Wai'ale'a Craven und Mary Koehler (mit ~70 Teilnehmern) in Oberstdorf (Kleinwalsertal) am 25./26. September 2010
  • Fünftes Ho'oponopoo Wochenendseminar in Deutschland mit Willem Vreeswijk, Mary Koehler und Uwe Hiltmann in Reit im Winkl am  7./8. Mai 2011
  • Sechstes Ho'oponopoo Wochenendseminar in Deutschland mit Seminarleiter: Dr. phil. Ihaleakala Hew Len, hawaiianischer Meisterlehrer von Self Identity through Ho'oponopono (SITH) im Ruhestand, Veranstalter: Uwe Hiltmann in Grassau, Bayern, 3./4. September 2011

Hinweis: Veranstalter Uwe Hiltmann und Dr. Hew Len/SITH haben aufgrund von Meinungsverschiedenheit ihre Zusammenarbeit seit 2012 eingestellt. Seit 2013 gibt Dr. Hew Len, womöglich aus Krankheitsgründen, keine Seminare mehr. Siehe Ankündigung: Ho’oponopono-Seminare nach Morrnah Simeona (Lehrerin von Dr. Ihaleakala Hew Len)
Siehe SITH Seminare in Deutschland und in Europa: SITH Dates and Locations

Zero Limits Seminarreihe in den Vereinigten Staaten – mit Joe Vitale

  • Third (and final) "Zero Limits" seminar with Dr. Hew Len and Joe Vitale, Austin, Texas, 17.-19. April 2009

Literatur

  • Hinweis!

Die deutschen Autoren Manfred und Bärbel Mohr †, Klaus-Jürgen Becker, Ulrich Emil Dupree, Diethard Stelzl und Suzan Wiegel beziehen sich in ihren Büchern und DVD/CD-Medien (2008-2013) auf das Stichwort Ho'oponopono. Sie greifen damit einen Trend auf, der durch die Internetartikel und den Newsletterservice des Marketingexperten Joe Vitale zunächst über 2 Millionen registrierte Leser gefunden hatte und sich seit 2005 über das Internet weltweit verbreitet hat.
Die genannten Autoren sind als Seminarleiter/Coaches weder direkt mit der von Dr. Len tradierten Methode vertraut noch gehören sie zu den 23 autorisierten Ho'oponopono-Lehrern der Methode "Self I-Dentity Through Ho'oponopono" [Stand September 2010], die von Dr. Len als Linienhalter der Tradition in Seminaren vermittelt wird.



Hinweis: Das Buch enthält überwiegend Eigenwerbung zugunsten des Marketing-Experten Vitale. Dr. Lens schriftlicher Beitrag sind lediglich Kopien seiner emails an Joe Vitale.

Literature (engl.)

Excerpts from Shamanic Wisdomkeepers availed by Pam Pappas, M.D., US American blogger, Ho'oponopono: A Chance to Un-do Our Collective Karmic Stew, 28. March 2009

Externe Weblinks


External web links (engl.)




  • Nana I Ke Kumu, Ho'oponopono blogspot.com, entry by Renata González, 15. October 2008

Comment: "ACIM and Self I-Dentity Ho'oponopono are based on the exact same source material."


  • Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, Joe Vitale's Blog, reporting on the meetings with Dr. Hew Len, presented by MrFire.blogspot.com, photographs included

[Mitteilungen von Joe Vitale über seine Begegnung mit Dr. Hew Len, mit Fotos]

Audio- und Videolinks

Audio links (engl.)

  • Audio presentation by Dr. Ihaleakala Hew Len, retired Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Zero Limits Living Through Ho'oponopono * A Dinner with the Divine, presented by Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, part 1 and part 2, Austin, Texas, 25. February 2006
  • Audio Dr. Ihaleakala Hew Len, retired Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, part 1, 57:02 minutes duration, part 2, minutes duration, part 3, minutes duration, aired 3. May 2006
  • Audio interview with Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute 30:14, 58:39 minutes duration, aired 14. June 2006
  • Audio interview with Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, 50:34 minutes duration, aired 12. August 2006
  • Audio interview / teleconference with Joe Vitale, US American Internet hypnotic marketeer, lecturer, author, hosts Linda Miller and Joanie Chappel, MagnificentAttraction.com, 7. November 2006
  • Audio interview with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, co-author Dr. Ihaleakala Hew Len in Zero Limits (published 30. June 2007) and expert in the media success movie The Secret, Beyond THE SECRET Series, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, esp. minute 7+ and 33+, aired Monday, 30. April 2007
  • Audio interview / teleconference with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, presented by MagnificentAttraction.com, hosts Linda Miller and Joanie Chappel, aired 26. June 2007
  • Audio interview with Joe Vitale, US American Internet marketeer, lecturer, author, presented by SuccessClinic.com, host Noah St. John, aired 5. July 2007
  • Audio interview with Dr. Ihaleakala Hew Len, Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Dr. Len, presented by Canadian web radio station News for the Soul, Vancouver, host Nicole Whitney, minute 12:36, 57:16 minutes duration, aired 2./3. August 2007
  • Audio interview with special guest Dr. Ihaleakala Hew Len, retired Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), No Out There, presented by Ho'oponopono Show, Blogtalkradio.com, host Mabel Katz, Argentinian Ho'opopono teacher, 90 minutes duration, aired 18. December 2008
  • Audio interview with Dr. Ihaleakala Hew Len, retired Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), Mabel Katz, Argentinian Ho'opopono teacher, Ho'oponopono, presented by Karma Caffe Show, 60 minutes duration, aired 24. December 2008
  • Audio interview with Dr. Ihaleakala Hew Len, retired Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), presented by US American web radio station Life Without Limitation Energy Talk Radio, host Markandeya, aired 6. June 2009, Self Healing – Ho'oponopono, YouTube film, 4:11 minutes duration, posted 10. February 2011
  • Audio interview with Dr. Ihaleakala Hew Len, retired Hawaiian master teacher of Self Identity through Ho'oponopono (SITH), The Ho'oponopono Process, MP3, presented by US American web radio station ''Empower Radio", the farkas files, host David Franklin Farkas, M.S.Ed, intuitive consultant, 1 hour duration, posted 24. November 2011

Video links (engl.)

Dr. Ihaleakala Hew Len teaching Minutes 8:37-16:45

Dr. Ihaleakala Hew Len teaching Minutes 8:37-16:45

Music links (engl.)

 

Interne Links

Englisch Wiki

Hawkins

 

 

1 Every cloud has a silver lining. Phineas T. Barnum (1810-1891) US American showman, businessman, entertainer, Struggles and Triumphs, 1869

Letzte Bearbeitung:
23.05.2017 um 04:24 Uhr

Page generated in 1,308 seconds.